Pincara

italienische Gemeinde

Pincara ist eine nordostitalienische Gemeinde (comune) mit 1135 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2019) in der Provinz Rovigo in Venetien. Die Gemeinde liegt etwa 16,5 Kilometer südwestlich von Rovigo.

Pincara
Wappen
Pincara (Italien)
Pincara
Staat Italien
Region Venetien
Provinz Rovigo (RO)
Lokale Bezeichnung Papòsse
Koordinaten 45° 0′ N, 11° 37′ OKoordinaten: 44° 59′ 32″ N, 11° 36′ 39″ O
Höhe m s.l.m.
Fläche 17,79 km²
Einwohner 1.135 (31. Dez. 2019)[1]
Postleitzahl 45020
Vorwahl 0425
ISTAT-Nummer 029036
Volksbezeichnung Pincaresi
Website Pincara

Zur Gemeinde gehören die Fraktionen Gambaro, Roncala, Romanato, Bernarda und Paolina.

NamensherkunftBearbeiten

Der Name des Ortes stammt vom Adeligen Guglielmo Pincaro ab. Dieser war als Berater des Herzoges Ercole von Este tätig und ab 1471 verantwortlich für das Gebiet. Am 10. April 1473 wurde er zum Feudalherren ernannt.[2]

Kirchen und Sehenswürdigkeiten[2]Bearbeiten

Die Kirche Chiesa di S. Giovanni Battista in Pincara wurde im 16. Jh. errichtet und in den darauffolgenden Jahrhunderten umgebaut. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde sie zum letzten Mal restauriert. In der Kirche befinden sich aus im 17. Jh. zerstörten Kirchen gerettete Altäre.

Die Kapelle Oratorio di S. Antonio da Padova in Bernarda stammt aus dem 17. Jh. Sie wurde von Giobatta Bernardi erbaut.

Die Kapelle Oratorio di S. Francesco in Roncala wurde ursprünglich im 18 Jh. erbaut und wurde kürzlich renoviert.

Das Casa Canonica wurde im 18 Jh. als Wohnsitz der Familie Dolfin gebaut.

GemeindepartnerschaftBearbeiten

Pincara unterhält eine Partnerschaft mit der lettischen Stadt Smiltene.

WeblinksBearbeiten

Commons: Pincara – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2019.
  2. a b IlPolesine Pincara. Archiviert vom Original; abgerufen am 25. Oktober 2020.