San Martino di Venezze

italienische Gemeinde

San Martino di Venezze ist eine nordostitalienische Gemeinde (comune) mit 3848 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2019) in der Provinz Rovigo in Venetien. Die Gemeinde liegt etwa 9,5 Kilometer nordöstlich von Rovigo an der Etsch und grenzt unmittelbar an die Provinzen Padua und Venedig.

San Martino di Venezze
Wappen
San Martino di Venezze (Italien)
San Martino di Venezze
Staat Italien
Region Venetien
Provinz Rovigo (RO)
Lokale Bezeichnung San Martin
Koordinaten 45° 8′ N, 11° 52′ OKoordinaten: 45° 8′ 0″ N, 11° 52′ 0″ O
Höhe m s.l.m.
Fläche 31,10 km²
Einwohner 3.848 (31. Dez. 2019)[1]
Postleitzahl 45030
Vorwahl 0425
ISTAT-Nummer 029044
Volksbezeichnung Sanmartinesi
Schutzpatron St. Martin
Website San Martino di Venezze
San Martino di Venezze von oben
Gemeindeverwaltung von San Martino di Venezze

GeschichteBearbeiten

Die Gemeinde war bereits in der Zeit der römischen Antike besiedelt.

VerwaltungBearbeiten

Bürgermeister nach der Vereinigung mit ItalienBearbeiten

  • 1870–1876 – Stefano Venezze
  • 1876–1879 – Carlo Marcassa
  • 1879–1880 – Edoardo Guillon
  • 1880–1881 – Felice Dall'Ara
  • 1881–1889 – Ezio Marcassa
  • 1889–1893 – Giovanni Battista Belloni
  • 1893–1896 – Alberto Guillon
  • 1896–1919 – Giovanni Battista Belloni
  • 1919–1921 – Orfeo Traversi
  • 1921–1926 – Carlo Marcassa
  • 1926–1945 – Antonio Belloni, Podestà
  • 1945–1946 – Emanuele Ferrarese mit Alberto Favaron, Präfektur Kommissare
  • 1946–1948 – Pietro Traversi
  • 1948–1953 – Giovanni Mingotti
  • 1953–1960 – Luigi Menarello
  • 1960–1975 – Rino Gherardo
  • 1975–1983 – Anerzio Bacco
  • 1983–1986 – Antonio Volpe
  • 1986–1993 – Nettuno Orfaci
  • 1993–2001 – Pierpaolo Barison
  • 2001–2006 – Tiziano Bonato
  • 2006–2011 – Roberto Merlin
  • 2011-im Amt – Vinicio Piasentini

WeblinksBearbeiten

Commons: San Martino di Venezze – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2019.