Nançay

französische Gemeinde im Département Cher

Nançay ist eine französische Gemeinde mit 820 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Département Cher in der Region Centre-Val de Loire; sie gehört zum Arrondissement Vierzon und zum Kanton Aubigny-sur-Nère.

Nançay
Nançay (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Centre-Val de Loire
Département (Nr.) Cher (18)
Arrondissement Vierzon
Kanton Aubigny-sur-Nère
Gemeindeverband Sauldre et Sologne
Koordinaten 47° 21′ N, 2° 12′ OKoordinaten: 47° 21′ N, 2° 12′ O
Höhe 112–163 m
Fläche 106,04 km²
Einwohner 820 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 8 Einw./km²
Postleitzahl 18330
INSEE-Code

GeographieBearbeiten

Das Gemeindegebiet wird vom Fluss Rère und seinen Zuflüssen durchquert. Im Norden verläuft der Naon.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2012
Einwohner 738 753 698 748 784 738 855 879

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Schloss
  • Radioteleskop von Nançay
  • Kirche Saint-Laurian (1624); nach Brandzerstörung im 19. Jahrhundert wieder aufgebaut;
  • Château de Nançay, mittelalterlichen Ursprungs aber in der Renaissance umgebaut, Privatbesitz;
  • Lavoir

TriviaBearbeiten

Alain-Fournier lässt seinen Roman Der große Meaulnes zum Teil in Nançay (dort unter dem Namen Vieux-Nançay) abspielen. Hier verbrachte der Autor als Kind und Jugendlicher seine Sommerferien.[1]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://www.nancay.a3w.fr/

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes du Cher. Flohic Editions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-088-4, S. 1032–1038.

WeblinksBearbeiten

Commons: Nançay – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien