NGC 861

Galaxie
Galaxie
NGC 861
{{{Kartentext}}}
NGC 861[1]
NGC 861[1]
AladinLite
Sternbild Dreieck
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 02h 15m 51,14s[2]
Deklination +35° 54′ 48,9″[2]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ Sb[2][3]
Helligkeit (visuell) 13,8 mag[3]
Helligkeit (B-Band) 14,6 mag[3]
Winkel­ausdehnung 1,5′ × 0,5′[3]
Positionswinkel 38°[3]
Flächen­helligkeit 13,4 mag/arcmin²[3]
Physikalische Daten
Rotverschiebung 8199 ± 5[2]
Radial­geschwin­digkeit 0.027349 ± 0.000017 km/s[2]
Hubbledistanz
vrad / H0
(372 ± 26) · 106 Lj
(114,0 ± 8,0) Mpc [2]
Geschichte
Entdeckung Heinrich d'Arrest
Entdeckungsdatum 18. September 1865
Katalogbezeichnungen
NGC 861 • UGC 1737 • PGC 8652 • CGCG 523-005 • MCG +06-06-003 • IRAS 2128+3540 • 2MASX J02155114+3554488 • LDCE 156 NED002 • WISEA J021551.13+355449.1

NGC 861 ist eine Spiralgalaxie vom Hubble-Typ Sb im Sternbild Triangulum am Nordsternhimmel. Sie ist schätzungsweise 372 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 165.000 Lichtjahren.

Das Objekt wurde am 18. September 1865 vom deutsch-dänischen Astronomen Heinrich d'Arrest entdeckt.[4]

WeblinksBearbeiten

Commons: NGC 861 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Aladin Lite
  2. a b c d NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  3. a b c d e f SEDS: NGC 861
  4. Seligman