NGC 856

Spiralgalaxie im Sternbild Walfisch
Galaxie
NGC 856 / NGC 859
{{{Kartentext}}}
SDSS-Aufnahme
AladinLite
Sternbild Walfisch
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 02h 13m 38,3s[1]
Deklination −00° 43′ 02″[1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ (R')SA(rs)a: / BLAGN / Sy1/2[1]
Helligkeit (visuell) 13,3 mag[2]
Helligkeit (B-Band) 14,2 mag[2]
Winkel­ausdehnung 1,6′ × 1,2′[1]
Positionswinkel 20°[2]
Flächen­helligkeit 13.3 mag/arcmin²[2]
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0.020066 ±0.000008[1]
Radial­geschwin­digkeit (6016 ± 2) km/s[1]
Hubbledistanz
H0 = 73 km/(s • Mpc)
(268 ± 19) · 106 Lj
(82,2 ± 5,8) Mpc [1]
Durchmesser 125.000 Lj[3]
Geschichte
Entdeckung Lewis A. Swift
Entdeckungsdatum 3. Oktober 1886
Katalogbezeichnungen
NGC 856 • NGC 859 • UGC 1713 • PGC 8526 • CGCG 387-058 • MCG +00-06-054 • IRAS F02110-0056 • 2MASX J02133833-0043022 • GALEXASC J021338.33-004303.8

NGC 856 = NGC 859 ist eine Spiralgalaxie mit aktivem Galaxienkern vom Hubble-Typ Sa im Sternbild Walfisch südlich der Ekliptik. Sie ist schätzungsweise 268 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 125.000 Lj. Im selben Himmelsareal befindet sich u. a. die Galaxie NGC 850, NGC 863, NGC 866, NGC 868.

Das Objekt wurde am 3. Oktober 1886 von dem US-amerikanischen Astronomen Lewis A. Swift mithilfe eines 16-Zoll-Teleskops entdeckt.[4]

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. a b c d e NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d SEDS: NGC 856
  3. NASA/IPAC
  4. Seligman