NGC 858

Spiralgalaxie im Sternbild Walfisch
Galaxie
NGC 858
{{{Kartentext}}}
NGC 858 & "NGC 858-2" (li)
AladinLite
Sternbild Walfisch
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 02h 12m 30,2s[1]
Deklination -22° 28′ 18″[1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SB(rs)c?[1]
Helligkeit (visuell) 13,5 mag[2]
Helligkeit (B-Band) 14,2 mag[2]
Winkel­ausdehnung 1,3' × 1,1'[2]
Flächen­helligkeit 13,7 mag/arcmin²[2]
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0.041215 ±0.000117[1]
Radial­geschwin­digkeit (12356 ± 35) km/s[1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(550 ± 38) · 106 Lj
(168,7 ± 11,8) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung Francis Leavenworth
Entdeckungsdatum 1886
Katalogbezeichnungen
NGC 858 • PGC 8451 • ESO 478-013 • MCG -04-06-016 • IRAS 02102-2242 • 2MASX J02123015-2228172 • SGC 021011-2242.3 • GALEXASC J021230.14-222818.1

NGC 858 ist eine Balken-Spiralgalaxie vom Hubble-Typ SBc im Sternbild Walfisch südlich der Ekliptik. Sie ist schätzungsweise 550 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 210.000 Lj. Es wird diskutiert, ob NGC 858 mit der Galaxie 2MASXJ02123376-2228092 (auch NGC 858-2) in gravitativer Beziehung steht. Ob die Galaxien aber wirklich ein physischer Paar oder nur ein optisches Doppel sind, ist unbekannt.

Im selben Himmelsareal befinden sich weiterhin u. a. die Galaxien NGC 836, NGC 837, NGC 849.

Das Objekt wurde im Jahr 1886 vom US-amerikanischen Astronomen Francis Leavenworth entdeckt[3].

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d SEDS: NGC 858
  3. Seligman