Hauptmenü öffnen

Michael Quigley

US-amerikanischer Rechtswissenschaftler, Politiker

BiografieBearbeiten

Nach dem Schulbesuch an der Glenbard North High School in Carol Stream (Illinois) studierte er zuerst an der Roosevelt University und erwarb dort 1981 einen Bachelor of Arts. Ein anschließendes Postgraduiertenstudium an der University of Chicago schloss er 1985 mit einem Master of Public Policy ab. Ein weiteres Postgraduiertenstudium der Rechtswissenschaft an der Loyola University Chicago 1989 beendete er mit einem Juris Doctor.

Nach darauffolgenden Tätigkeiten als Professor, Rechtsanwalt und Berater in Gesetzgebungsverfahren war er von 1998 bis 2009 Mitglied der Legislativversammlung (Board of Commissioners) des Cook County, in dem Chicago liegt.

Nach der Ernennung Rahm Emanuels zum Stabschef des Weißen Hauses wurde er in einer Nachwahl als dessen Nachfolger zum Mitglied des US-Repräsentantenhauses gewählt und vertritt dort seit dem 7. April 2009 den 5. Kongresswahlbezirk von Illinois. Quigley war im 112. Kongress (2011–2013) Mitglied des Justizausschusses und des Ausschusses für Aufsicht und Reformen. Im 113. Kongress (2013–2015) gehörte er dem Bewilligungsausschuss an. Zuletzt bei der Wahl 2016 bestätigt, gehört er derzeit dem 115. Kongress an; sein Mandat läuft bis zum 3. Januar 2019.

Er tritt bei der Wahl 2018 wiederum für sein bisheriges Mandat an, erklärte aber im September 2018 sein Interesse daran, als Bürgermeister von Chicago zu kandidieren, nachdem Rahm Emanuel kurz zuvor eine dritte Amtszeit ausgeschlossen hatte.[1]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Michael Quigley – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

BelegeBearbeiten

  1. Lynn Sweet: Rep. Quigley may run: ‘Who wouldn’t be interested in being mayor of Chicago?’ In: Chicago Sun-Times, 7. September 2018.