Jan Schakowsky

US-amerikanische Politikerin

Janice „Jan“ Danoff Schakowsky[1] (* 26. Mai 1944[2] in Chicago, Illinois[2]) ist eine US-amerikanische Politikerin der Demokratischen Partei, die seit 1999 den neunten Sitz des Bundesstaats Illinois im US-Repräsentantenhaus vertritt.[3]

Jan Schakowsky

LebenBearbeiten

Nach dem Besuch der Sullivan High School in Chicago studierte Janice Schakowsky an der University of Illinois at Urbana-Champaign und schloss dieses Studium für das Lehramt an Grundschulen 1965 mit einem Bachelor of Science (B.Sc.) ab.[2] Nach einer kurzen anschließenden Tätigkeit als Lehrerin gründete sie aus Enttäuschung darüber, dass sie als junge Mutter und Verbraucherin nicht wusste, welche Waren und Zutaten in Lebensmitteln frisch waren, die Nationale Verbraucherunion (National Consumers Union), die damals aus sechs Personen bestand. Diese erforschten die Bedeutung der verschlüsselten Nummern auf Produkten, um dadurch das Produktionsdatum und dadurch die Frische eines Produkts feststellen zu können. Die Gruppe veröffentlichte danach „Code-Bücher“ in einer Auflage von 25000 Exemplaren, die es den Verbrauchern ermöglichte, frische Produkte zu kaufen. Nachdem eine abendliche Nachrichtensendung der NBC über das Buch der NCU berichtet hatte, entschieden sich die betroffenen Lebensmittelproduzenten zur Einführung der Angabe des Mindesthaltbarkeitsdatums (Use by date).

Im Anschluss war sie von 1985 bis 1990 Direktorin des Staatsrates für Senioren in Illinois.[2] In dieser Funktion organisierte sie 1989 eine Demonstration älterer Menschen gegen den demokratischen Kongressabgeordneten Dan Rostenkowski, der einen Gesetzentwurf unterstützt hatte, aufgrund dessen die Geldmittel gekürzt werden sollten, mit denen die Krankenversicherung Medicare Medikationen und schwere Krankheiten bezahlt, so dass auf ältere und oft von festen Einkommen abhängige Senioren mehr Kosten zu kamen. Aufgrund dieser Proteste wurde der Gesetzentwurf zurückgezogen.

Schakowsky lebt mit ihrem Mann Robert Creamer in Evanston (Illinois) in der Metropolregion Chicago. Sie hat drei Kinder sowie sechs Enkelkinder.[4]

PolitikBearbeiten

Danach begann sie ihre politische Laufbahn und war von 1990 bis 1998 Mitglied des Repräsentantenhauses von Illinois. Bei den Wahlen 1998 wurde sie schließlich als Vertreterin der Demokratischen Partei in das Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten gewählt und vertritt dort seit dem 3. Januar 1999 den neunten Kongresswahlbezirk von Illinois. Die folgenden elf Wahlen einschließlich der Wahl 2020 konnte sie ebenfalls gewinnen und kann damit ihr Mandat bis heute ausüben. Ihre aktuelle Legislaturperiode im 117. Kongress der Vereinigten Staaten läuft noch bis zum 3. Januar 2023.[3]

Die Primary (Vorwahl) ihrer Partei für die Wahlen 2022 am 28. Juni konnte sie ohne Gegenkandidaten gewinnen. Sie tritt damit am 8. November 2022 gegen Max Rice von der Republikanischen Partei an.[5] [veraltet]

AusschüsseBearbeiten

Sie ist aktuell Mitglied in folgenden Ausschüssen des Repräsentantenhauses[6]:

Skandal um ihren EhemannBearbeiten

2004 trat ihr zweiter Ehemann Robert Creamer, mit dem sie seit 1980 verheiratet ist, als Vorsitzender der Bürgerbewegung von Illinois (Citizen’s Action of Illinois) zurück, nachdem ihn das FBI wegen Schulden in Höhe von einer Million US-Dollar verhörte. Danach wurde der ehemalige Verbraucherschutzanwalt wegen Bankbetruges, Einkommensteuerhinterziehung und Scheckreiterei angeklagt. In dem Gerichtsverfahren bekannte er sich schuldig und wurde zu einer fünfmonatigen Freiheitsstrafe verurteilt, während seine Frau ihre Unschuld in dieser Angelegenheit beteuerte.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rep. Jan Schakowsky. In: legistorm.com. Abgerufen am 25. September 2022 (englisch).
  2. a b c d SCHAKOWSKY, Janice D. In: Biographical Directory of the United States Congress. Abgerufen am 25. August 2022 (englisch).
  3. a b Representative Janice D. Schakowsky. In: Library of Congress. Abgerufen am 15. Juli 2022 (englisch).
  4. About Jan. In: U.S. House of Representatives. Abgerufen am 15. Juli 2022 (englisch).
  5. Jan Schakowsky. In: Ballotpedia. Abgerufen am 25. September 2022 (englisch).
  6. Janice D. Schakowsky. In: Office of the Clerk, U.S. House of Representatives. Abgerufen am 25. September 2022 (englisch).

WeblinksBearbeiten

Commons: Jan Schakowsky – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien