Liste der Tätorter in Stockholms län

Wikimedia-Liste

Die Liste der Tätorter in Stockholms län umfasst alle Ortschaften in der mittelschwedischen Provinz Stockholms län, die nach Definition des Statistiska centralbyrån aktuell als Tätort geführt werden. Zusätzlich sind die ehemaligen Tätorter aufgeführt.

Aktuelle TätorterBearbeiten

In der Tabelle sind die Einwohnerzahlen der Orte aufgeführt, die vom Statistiska centralbyrån für Tätorter in der heutigen Form seit 1960 veröffentlicht werden, jeweils für den 31. Dezember jedes fünften Jahres (außer 1985), zuletzt für 2015, als es in Stockholms län 139 Tätorter mit 217 bis 1.515.017 Einwohnern gab.

Jeweils ist die Gemeinde (kommun) angegeben, zu der der Ort heute – in der Regel seit Bildung der Gemeinden in der heutigen Form 1971 – gehört (auch in den Tabellen der ehemaligen Tätorter).

Die Namen der Hauptorte (Zentralorte) der Gemeinden sind fett unterlegt, mit folgenden Besonderheiten:

Rang
(2015)
Name Gemeinde 1960 1965 1970 1975 1980 1990 1995 2000 2005 2010 2015 Bemerkung
1 Stockholm Stockholm 957.655 962.306 973.392 995.296 989.424 1.040.907 1.148.953 1.212.179 1.252.118 1.372.565 1.515.017 1970 zusammengewachsen mit Flemmingsberg, Jakobsberg und Tullinge, 1975 mit Alby, Bollmora, Fittja, Handen, Kallhäll und Norsborg, 1980 mit Stäket, 1995 mit Sollentuna und Tyresö, 2015 mit Älta, Boo, Brevikshalvön, Gimmersta, Kummelnäs, Raksta, Sjöberg und Täby; 2015 Sollentuna wieder ausgegliedert und in neuem Tätort Sollentuna och Upplands Väsby aufgegangen; zum Teil in elf umliegenden Gemeinden, siehe Anmerkungen
2 Sollentuna och Upplands Väsby Sollentuna 139.606 2015 gebildet aus Sollentuna (zuvor Teil des Tätorts Stockholm), Upplands Väsby und Ekeby; zum Teil in den Gemeinden Upplands Väsby (41.066 Einwohner 2015), Stockholm (32.676 Einwohner) und Solna (5 Einwohner)
3 Södertälje Södertälje 33.721 44.362 57.494 58.408 58.711 58.097 57.327 59.342 60.279 64.619 70.777
4 Lidingö Lidingö 23.595 27.297 29.799 30.098 30.419 30.115 29.486 30.107 30.357 31.561 42.466 2015 zusammengewachsen mit Brevik
5 Tumba Botkyrka 6.627 10.200 27.308 28.750 29.422 30.879 32.346 34.101 35.311 37.852 40.832 1970 zusammengewachsen mit Rönninge, zum Teil in der Gemeinde Salem (16.252 Einwohner 2015)
6 Åkersberga Österåker 3.573 6.444 11.875 17.700 20.357 23.556 23.871 24.858 26.727 28.033 32.659 2015 zusammengewachsen mit Hagbyhöjden, Norrö und Teil von Skärgårdsstad, Spånlöt als neuer Tätort ausgegliedert
7 Vallentuna Vallentuna 3.516 5.250 8.823 10.477 18.435 22.745 23.727 24.755 26.520 29.519 31.937 1980 zusammengewachsen mit Täby station, zum Teil in der Gemeinde Täby (8.207 Einwohner 2015)
8 Märsta Sigtuna 2.882 10.372 16.786 17.066 18.827 20.714 21.476 22.121 22.550 24.068 27.034
9 Gustavsberg och Hemmesta Värmdö 4.044 5.049 6.306 6.209 6.479 6.659 8.791 9.429 9.682 11.333 20.774 2015 zusammengewachsen mit Hemmesta, Mörtnäs und Torsby; bis 2010 Gustavsberg
10 Norrtälje Norrtälje 8.654 10.591 12.735 12.784 13.000 14.420 15.633 16.189 16.263 17.275 19.365 2015 zusammengewachsen mit Östhamra
11 Västerhaninge Haninge 4.779 8.426 12.966 14.125 14.169 13.895 13.436 13.848 14.060 15.134 17.071
12 Nynäshamn Nynäshamn 9.368 10.400 10.955 11.070 11.178 12.473 12.581 12.983 13.079 13.510 14.532
13 Ekerö Ekerö 582 1.068 2.425 6.746 7.298 8.503 9.419 9.931 10.322 10.907 11.505 bis 1965 Träkvista, 1975 zusammengewachsen mit Tappström
14 Jordbro Haninge 1.533 6.005 5.767 9.169 9.796 9.022 9.414 9.316 10.291 10.757
15 Kungsängen Upplands-Bro 886 2.216 3.249 3.008 2.927 7.193 7.324 7.309 7.367 9.382 10.151 1990 zusammengewachsen mit Tibble
16 Saltsjöbaden Nacka 5.207 6.153 7.055 8.113 7.918 8.199 8.246 8.606 8.937 9.491 9.477
17 Sigtuna Sigtuna 2.580 3.234 4.214 4.780 4.599 4.918 5.605 6.050 7.204 8.444 9.074
18 Bro Upplands-Bro 601 1.542 4.425 5.046 6.666 6.552 5.703 6.155 6.359 7.050 8.266 2015 zusammengewachsen mit Österhagen och Bergliden
19 Fisksätra Nacka 6.342 7.002 6.936 6.912 7.185 6.864 7.475 8.117
20 Nykvarn Nykvarn 1.795 2.582 4.030 4.252 5.395 5.640 5.867 5.969 6.032 6.497 7.327
21 Järna Södertälje 2.427 3.557 5.715 6.237 6.198 5.849 5.669 5.796 6.284 6.377 6.038 2015 Kallfors als neuer Tätort ausgegliedert
22 Rimbo Norrtälje 1.678 2.431 3.237 3.404 3.340 3.913 4.183 4.256 4.606 4.629 4.882
23 Vaxholm Vaxholm 2.648 3.413 3.829 3.744 3.711 4.063 4.733 4.887 4.817 4.857 4.849
24 Hallstavik Norrtälje 3.831 4.357 5.069 5.162 5.066 4.719 4.802 4.634 4.530 4.476 4.536
25 Brunna Upplands-Bro 1.573 3.032 4.206 4.200 4.086 3.861 3.925 3.948
26 Ösmo Nynäshamn 612 1.483 2.918 3.190 3.478 3.461 3.592 3.724 3.635 3.911 3.866
27 Stenhamra Ekerö 377 471 1.844 2.657 2.791 3.182 3.093 3.203 3.280 3.336 3.588 bis 1970 Stockby
28 Resarö Vaxholm 204 204 275 524 549 848 1.743 2.079 2.347 2.946 3.249
29 Sticklinge udde Lidingö 227 273 260 373 466 1.690 2.428 2.881 2.937 2.943 3.037
30 Vårsta Botkyrka 532 1.022 1.819 2.289 2.169 2.324 2.249 2.237 2.353 2.396 2.470
31 Strömma Värmdö 516 579 2.468 2015 zusammengewachsen mit Skeppsdalsström
32 Fågelvikshöjden Värmdö 670 1.015 1.043 2.302 2015 zusammengewachsen mit Återvall und Hedvigsberg
33 Kopparmora Värmdö 536 658 610 662 665 631 2.280 2015 zusammengewachsen mit Värmdö-Evlinge
34 Pershagen Södertälje 530 563 573 1.188 1.400 2.216 2.197 2.218 2.214 2.216 2.235
35 Svinninge Österåker 570 664 985 1.144 1.422 1.636 2.136
36 Norra Riksten Botkyrka 839 2.044
37 Dalarö Haninge 523 534 537 542 620 654 822 1.015 1.190 1.199 1.849
38 Stavsnäs Värmdö 451 538 590 618 626 726 731 810 1.784
39 Rosersberg Sigtuna 918 1.331 1.476 1.432 1.390 1.617 1.620 1.609 1.641 1.671 1.765
40 Hölö Södertälje 401 526 664 738 763 864 989 978 1.222 1.400 1.477
41 Djurö Värmdö 352 780 728 972 922 996 958 967 1.442
42 Älmsta Norrtälje 495 518 636 641 728 851 946 908 924 1.097 1.376
43 Sorunda Nynäshamn 250 270 793 1.209 1.428 1.331 1.374 1.348 1.354 1.307 1.272
44 Långvik Värmdö 305 454 518 540 559 1.206 2015 zusammengewachsen mit Björnömalmen och Klacknäset
45 Brunn Värmdö 534 570 564 663 775 855 957 950 1.180
46 Lindholmen Vallentuna 251 557 699 762 773 810 860 1.146
47 Steningehöjden Sigtuna 1.130
48 Rindö Vaxholm 549 582 434 645 593 663 645 692 732 722 1.100 bis 2010 Oskar-Fredriksborg
49 Mölnbo Södertälje 554 707 700 787 801 920 928 966 1.011 1.052 1.089
50 Ekeby Södertälje 678 689 948 1.068 998 956 988 1.018 990
51 Parksidan och Solsidan Ekerö 331 494 944 bis 2010 Parksidan, 2015 zusammengewachsen mit Solsidan
52 Älgö Nacka 908
53 Kullö Vaxholm 201 539 889 904
54 Kil Nacka 234 249 226 256 362 639 731 861
55 Viksäter Södertälje 309 459 859
56 Karby Vallentuna 259 461 578 538 772 808 875 844 865 853
57 Tureholm Ekerö 259 260 799
58 Norra Ingaröstrand och Skälsmara Värmdö 208 247 290 286 791 bis 2010 Ingaröstrand
59 Segersäng Nynäshamn 608 757
60 Älvnäs Ekerö 324 448 517 601 753
61 Vidja Huddinge 456 561 636 682 741
62 Lugnet och Skälsmara Värmdö 555 625 723
63 Kungsberga Ekerö 253 313 382 406 708
64 Stora Vika Nynäshamn 752 645 645 495 468 628 583 599 585 651 695
65 Hästängen och Mora Norrtälje 690 2015 ausgegliedert aus Bergshamra
66 Håbo-Tibble kyrkby Upplands-Bro 241 279 274 271 256 657 2015 zusammengewachsen mit Mariedal
67 Ölsta Ekerö 267 652
68 Bammarboda Österåker 204 249 647
69 Gladö kvarn Huddinge 438 539 640
70 Löwenströmska lasarettet Upplands Väsby 302 280 390 222 332 566 499 524 507 518 636
71 Nyhagen och Översättra Österåker 619 2015 gebildet aus einem Teil von Skärgårdsstad
72 Ekerö sommarstad Ekerö 274 314 457 544 544 616
73 Älvsala Värmdö 597
73 Rydbo Österåker 216 215 230 273 282 494 499 480 520 582 597
75 Edsbro Norrtälje 271 285 328 395 388 532 518 529 515 488 578
76 Bergshamra Norrtälje 203 385 413 406 560 588 633 751 749 572 2015 Hästängen och Mora als neuer Tätort ausgegliedert
77 Kallfors Södertälje 563 2015 ausgegliedert aus Järna
78 Gräddö och Rävsnäs Norrtälje 556
79 Grödby Nynäshamn 274 363 361 350 362 368 340 551 bis 1975 Trollsta
80 Hästhagen Nacka 453 445 441 396 400 395 364 440 472 499 529
81 Svanberga Norrtälje 317 365 421 418 446 479 501 524
82 Väländan Haninge 300 411 451 469 522
83 Kårsta Vallentuna 266 283 349 330 395 410 460 439 457 502
84 Spånlöt Österåker 480 2015 ausgegliedert aus Åkersberga
84 Spillersboda Norrtälje 309 330 480 2005–2010 kein Tätort wegen über 50 % gewachsenem Anteils an Ferienhäusern
86 Östra Kallfors Södertälje 386 465
87 Ängsvik Värmdö 222 427 430 410 403 447
88 Rånäs Norrtälje 269 405 450 453 449 428 428
89 Solberga Österåker 227 277 352 409 427
90 Grisslehamn Norrtälje 374 367 301 312 323 278 293 288 275 249 418
90 Sandviken Södertälje 239 340 338 418
92 Täljö Österåker 293 338 387 410
93 Tuna Södertälje 230 232 404
94 Årsta Havsbad Haninge 389
95 Tranholmen Danderyd 217 277 338 384
96 Tynningö Vaxholm 380
97 Herräng Norrtälje 721 580 467 441 432 457 451 474 443 422 377
98 Lidatorp och Klövsta Nynäshamn 340 363
99 Vattubrinken Södertälje 212 292 313 332 356
100 Ljusterö Nolsjö Österåker 354
100 Sibble Botkyrka 210 244 280 309 354
102 Södersvik Norrtälje 216 210 216 210 260 281 352
103 Sundby Ekerö 290 287 279 271 270 349
104 Drottningholm Ekerö 468 454 420 460 284 404 429 429 410 398 348
105 Stava Österåker 236 264 305 347
106 Söderby Ekerö 250 287
107 Sättra Norrtälje 336
108 Ekskogen och Långsjötorp Vallentuna 333
108 Norra Lagnö Värmdö 249 296 323 332 333
110 Riala Norrtälje 226 212 215 329
111 Rättarboda Upplands-Bro 237 313
112 Linanäs och Laggarsvik Österåker 303
113 Arninge Täby 295
114 Svärdsö och Oxnö Nynäshamn 293
115 Skarpö Vaxholm 290
115 Skeviksstrand Värmdö 290
117 Söderby Haninge 337
118 Lilla Stenby Ekerö 244 284
119 Johannesudd Vallentuna 249 281
120 Betsede Värmdö 278
121 Ekskogen Vallentuna 277
121 Landfjärden Nynäshamn 246 241 277
123 Skebobruk Norrtälje 349 269 216 255 280 276 265 282 276
124 Muskö Haninge 234 276 264 287 261 271
125 Söderby-Karl Norrtälje 223 214 205 222 231 268
126 Blidö Norrtälje 266
127 Baldersnäs Värmdö 265
128 Nibble Södertälje 255
128 Nysättra Norrtälje 255
130 Överby Värmdö 253
131 Östorp och Ådran Huddinge 244 242 zum Teil in der Gemeinde Haninge (14 Einwohner 2015)
132 Granby Sigtuna 240
133 Finsta Norrtälje 244 239
134 Sundsör Nykvarn 236
135 Brottby Vallentuna 213 221 215 218 209 205 224
136 Lurudden Ekerö 205 223
137 Finkarby Nykvarn 200 218 214 220
138 Hoppet Haninge 218
139 Hilleshög Ekerö 217

Anmerkungen:

  • der Tätort Stockholm erstreckt sich neben einem großen Teil der Gemeinde Stockholm auch über folgende elf Gemeinden (mit Angabe der jeweiligen zum Tätort Stockholm gerechneten Einwohnerzahl 2015 und deren Anteil an der Gesamtbevölkerung der Gemeinde):
  • fehlende Einwohnerzahlen bedeuten, dass der Ort im betreffenden Jahr weniger als 200 Einwohner hatte, also nicht den Status eines Tätort besaß

Ehemalige TätorterBearbeiten

Im Folgenden sind die Ortschaften aufgeführt, die im Zeitraum ab 1960 ehemals den Status eines Tätort besaßen, aktuell jedoch nicht mehr, unterteilt nach:

  • weiter eigenständig existierenden Orten; bei diesen ist die höchste Einwohnerzahl im behandelte Zeitraum (mit Jahr) sowie die heutige Einwohnerzahl angegeben
  • in anderen Orten aufgegangenen Orten; bei diesen ist die Einwohnerzahl für das Jahr angegeben, in dem sie zuletzt als eigenständiger Tätort geführt wurden

Für alle sind die heutige Gemeinde und das Jahr angegeben, in dem der Ort zuletzt als Tätort geführt wurde.

Als eigenständige Orte weiter existierende ehemalige Tätorter
Name Gemeinde Tätort
bis
Höchste
Einwohnerzahl
Jahr Einwohner
2015
Bemerkung
Nygårds hagar Nykvarn 2010 328 2010 368 auch Nygård, 2015 geteilt in zwei Småorter mit 190 und 178 Einwohnern
In anderen Orten aufgegangene ehemalige Tätorter
Name Gemeinde Letzte
Einwohnerzahl
Jahr Bemerkung
Alby Botkyrka 378 1970 1975 aufgegangen in Stockholm
Älta Nacka 9.989 2010 2015 aufgegangen in Stockholm
Återvall Värmdö 206 2010 2015 aufgegangen in Fågelvikshöjden
Björnömalmen och Klacknäset Värmdö 624 2010 2015 aufgegangen in Långvik
Bollmora Tyresö 18.548 1970 bis 1960 Tyresö, 1965 zusammengewachsen mit Lindalen und umbenannt, 1970 Tyresö als neuer Tätort in veränderten Grenzen ausgegliedert, 1975 aufgegangen in Stockholm
Boo Nacka 24.052 2010 bis 1975 Björknäs, 2015 aufgegangen in Stockholm
Bollstanäs Upplands Väsby 463 1970 1975 aufgegangen in Upplands Väsby, mit diesem 2015 aufgegangen in Sollentuna och Upplands Väsby
Brevik Lidingö 8.772 2010 2015 aufgegangen in Lidingö
Brevikshalvön Tyresö 2.018 2010 2015 aufgegangen in Stockholm
Ekeby Upplands Väsby 258 2010 2015 aufgegangen in Sollentuna och Upplands Väsby
Fittja Botkyrka 2.195 1970 1975 aufgegangen in Stockholm
Flemingsberg Huddinge 260 1965 1970 aufgegangen in Stockholm
Frestaby Upplands Väsby 1.677 1980 1990 aufgegangen in Upplands Väsby, mit diesem 2015 aufgegangen in Sollentuna och Upplands Väsby
Fruvik Värmdö 370 1980 1990 aufgegangen in Hemmesta, mit diesem 2015 aufgegangen in Gustavsberg och Hemmesta
Gimmersta Tyresö 354 2010 2015 aufgegangen in Stockholm
Hagaberg Värmdö 269 2000 2005 aufgegangen in Hemmesta, mit diesem 2015 aufgegangen in Gustavsberg och Hemmesta
Hagbyhöjden Österåker 479 2010 2015 aufgegangen in Åkersberga
Handen Haninge 30.395 1970 1975 aufgegangen in Stockholm
Hedvigsberg Värmdö 282 2010 2015 aufgegangen in Fågelvikshöjden
Hemmesta Värmdö 5.240 2010 1990 zusammengewachsen mit Fruvik, 2005 mit Hagaberg, 2015 aufgegangen in Gustavsberg och Hemmesta
Jakobsberg Järfälla 19.120 1965 1970 aufgegangen in Stockholm
Kallhäll Järfälla 10.215 1970 1975 aufgegangen in Stockholm
Kummelnäs Nacka 3.848 2010 2015 aufgegangen in Stockholm
Lindalen Tyresö 364 1960 1965 aufgegangen in Tyresö und umbenannt in Bollmora, 1975 mit diesem aufgegangen in Stockholm
Mariedal Upplands-Bro 297 2010 2015 aufgegangen in Håbo-Tibble kyrkby
Mörtnäs Värmdö 1.511 2010 2015 aufgegangen in Gustavsberg och Hemmesta
Norrö Österåker 305 2010 2015 aufgegangen in Åkersberga
Norsborg Botkyrka 216 1970 1975 aufgegangen in Stockholm
Odenslunda Upplands Väsby 2.203 1965 1970 aufgegangen in Upplands Väsby, mit diesem 2015 aufgegangen in Sollentuna och Upplands Väsby
Österhagen och Bergliden Upplands-Bro 213 2010 2015 aufgegangen in Bro
Östhamra Norrtälje 255 2010 2015 aufgegangen in Norrtälje
Raksta Tyresö 746 2010 2015 aufgegangen in Stockholm
Rönninge Salem 1.956 1965 1970 aufgegangen in Tumba
Rotebro Sollentuna 3.757 1965 1970 aufgegangen in Sollentuna, 1995 mit diesem aufgegangen in Stockholm, 2015 zu Sollentuna och Upplands Väsby
Sjöberg Sollentuna 4.310 2010 2015 aufgegangen in Stockholm
Skärgårdsstad Österåker 1.924 2010 2015 aufgeteilt zwischen Åkersberga und neuem Tätort Nyhagen och Översättra
Skeppsdalsström Värmdö 1.573 2010 2015 aufgegangen in Strömma
Sollentuna Sollentuna 47.835 1990 1970 zusammengewachsen mit Rotebro und Viby, 1995 aufgegangen in Stockholm, 2015 aus Stockholm ausgegliedert und aufgegangen in Sollentuna och Upplands Väsby
Solsidan Ekerö 349 2010 2015 aufgegangen in Parksidan och Solsidan
Stäket Järfälla 480 1975 1980 aufgegangen in Stockholm
Sylta Upplands-Bro 763 2005 2010 aufgegangen in Kungsängen
Täby Täby 61.272 2010 bis 1975 Roslags-Näsby, 2015 aufgegangen in Stockholm
Täby station Täby 3.293 1975 1980 aufgegangen in Vallentuna
Tappström Ekerö 2.967 1970 1975 aufgegangen in Ekerö
Tibble Upplands-Bro 3.825 1980 1990 aufgegangen in Kungsängen
Torsby Värmdö 477 2010 2015 aufgegangen in Gustavsberg och Hemmesta
Tullinge Botkyrka 5.635 1965 1970 aufgegangen in Stockholm
Upplands Väsby Upplands Väsby 37.594 2010 1970 zusammengewachsen mit Odenslunda, 1975 mit Bollstanäs 1975, 1990 mit Frestaby, 2015 aufgegangen in Sollentuna och Upplands Väsby
Tyresö Tyresö 2.539 1990 1970 ausgegliedert aus Bollmora, 1995 aufgegangen in Stockholm
Värmdö-Evlinge Värmdö 559 2010 2015 aufgegangen in Kopparmora
Viby Sollentuna 602 1965 1970 aufgegangen in Sollentuna, 1995 mit diesem aufgegangen in Stockholm, 2015 zu Sollentuna och Upplands Väsby

WeblinksBearbeiten