Lincoln County (Georgia)

County im US-Bundesstaat Georgia

Das Lincoln County[2] ist ein County im Bundesstaat Georgia der Vereinigten Staaten. Der Verwaltungssitz (County Seat) ist Lincolnton.

Lincoln County Courthouse (2012). Das Courthouse entstand 1915 im Stile des Neoklassizismus. Der ausführende Architekt war G. Lloyd Preacher, auf den mehrere öffentliche Gebäude in Georgia zurückgehen. Im September 1980 wurde das Lincoln County Courthouse als drittes Objekt im County in das NRHP eingetragen.[1]
Lincoln County Courthouse (2012). Das Courthouse entstand 1915 im Stile des Neoklassizismus. Der ausführende Architekt war G. Lloyd Preacher, auf den mehrere öffentliche Gebäude in Georgia zurückgehen. Im September 1980 wurde das Lincoln County Courthouse als drittes Objekt im County in das NRHP eingetragen.[1]
Verwaltung
US-Bundesstaat: Georgia
Verwaltungssitz: Lincolnton
Adresse des
Verwaltungssitzes:
Lincoln County Administration
P.O. Box 340
Lincolnton, Georgia, 30817-0340
Gründung: 20. Februar 1796
Gebildet aus: Original County
Vorwahl: 001 706
Demographie
Einwohner: 7.690 (Stand: 2020)
Bevölkerungsdichte: 14,08 Einwohner/km2
Geographie
Fläche gesamt: 666 km²
Wasserfläche: 120 km²
Karte
Karte von Lincoln County innerhalb von Georgia
Karte von Lincoln County innerhalb von Georgia
Website: www.lincolncountyga.com

Geographie Bearbeiten

Das County im Nordosten von Georgia an der Grenze zu South Carolina und hat eine Fläche von 666 Quadratkilometern, wovon 120 Quadratkilometer Wasserfläche sind und grenzt im Uhrzeigersinn an folgende Countys: Columbia County, McDuffie County, Wilkes County und Elbert County.

Das County ist Teil der Metropolregion Augusta.

Geschichte Bearbeiten

Lincoln County wurde am 20. Februar 1796 als Original County gebildet. Benannt wurde es, wie auch die Stadt Lincolnton, nach Benjamin Lincoln, einem General im Revolutionskrieg.

Sehenswertes Bearbeiten

In Lincoln County gibt es über 160 historisch bedeutende Gebäude, die in der nationalen Datenbank Aufnahme fanden.

Demografische Daten Bearbeiten

Bevölkerungswachstum
Census Einwohner ± rel.
1800 4.766
1810 4.555 −4,4 %
1820 6.458 41,8 %
1830 6.145 −4,8 %
1840 5.895 −4,1 %
1850 5.998 1,7 %
1860 5.466 −8,9 %
1870 5.413 −1 %
1880 6.412 18,5 %
1890 6.146 −4,1 %
1900 7.156 16,4 %
1910 8.714 21,8 %
1920 9.739 11,8 %
1930 7.847 −19,4 %
1940 7.042 −10,3 %
1950 6.462 −8,2 %
1960 5.906 −8,6 %
1970 5.895 −0,2 %
1980 6.716 13,9 %
1990 7.442 10,8 %
2000 8.348 12,2 %
2010 7.996 −4,2 %
2020 7.690 −3,8 %
Vor 1900[3]

1900–1990[4] 2000 + 2010[5]

Laut der Volkszählung von 2010 verteilten sich die damaligen 7996 Einwohner auf 3281 bewohnte Haushalte, was einen Schnitt von 2,42 Personen pro Haushalt ergibt. Insgesamt bestehen 4786 Haushalte.

68,6 % der Haushalte waren Familienhaushalte (bestehend aus verheirateten Paaren mit oder ohne Nachkommen bzw. einem Elternteil mit Nachkomme) mit einer durchschnittlichen Größe von 2,94 Personen. In 28,5 % aller Haushalte lebten Kinder unter 18 Jahren sowie in 31,5 % aller Haushalte Personen mit mindestens 65 Jahren.

23,2 % der Bevölkerung waren jünger als 20 Jahre, 20,4 % waren 20 bis 39 Jahre alt, 31,4 % waren 40 bis 59 Jahre alt und 25,1 % waren mindestens 60 Jahre alt. Das mittlere Alter betrug 45 Jahre. 48,7 % der Bevölkerung waren männlich und 51,3 % weiblich.

65,7 % der Bevölkerung bezeichneten sich als Weiße, 32,1 % als Afroamerikaner, 0,4 % als Indianer und 0,4 % als Asian Americans. 0,4 % gaben die Angehörigkeit zu einer anderen Ethnie und 0,9 % zu mehreren Ethnien an. 1,2 % der Bevölkerung bestand aus Hispanics oder Latinos.

Das durchschnittliche Jahreseinkommen pro Haushalt lag bei 34.720 USD, dabei lebten 25,4 % der Bevölkerung unter der Armutsgrenze.[6]

Kultur und Sehenswürdigkeiten Bearbeiten

 
Chennault House (2018). Das Haus entstand in den 1850er Jahren im Stile des Greek Revival („griechisches Wiederaufleben“). Im Jahr 1918 wurde das Gebäude erweitert. Im Oktober 1976 wurde das Chennault House als erstes Objekt des County in das NRHP eingetragen.[7]

Zehn Bauwerke, Stätten und „historische Bezirke“ (Historic Districts) im Lincoln County sind im National Register of Historic Places („Nationales Verzeichnis historischer Orte“; NRHP) eingetragen (Stand 13. Februar 2024), neben dem Courthouse sind dies unter anderem der historische Ortskern von Lincolnton, eine Kirche mit Friedhof und eine Schule.[8]

Orte im Lincoln County Bearbeiten

Orte im Lincoln County mit Einwohnerzahlen der Volkszählung von 2010:

City:

Weblinks Bearbeiten

Commons: Lincoln County, Georgia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Lincoln County Courthouse. Im National Register Information System. National Park Service, abgerufen am 13. Februar 2024.
  2. GNIS-ID: 1688000. Abgerufen am 22. Februar 2011 (englisch).
  3. U.S. Census Bureau - Census of Population and Housing. Abgerufen am 15. März 2011
  4. Auszug aus Census.gov. Abgerufen am 28. Februar 2011
  5. Auszug aus census.gov (2000+2010) (Memento des Originals vom 13. Juli 2011 auf WebCite)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/quickfacts.census.gov Abgerufen am 2. April 2012
  6. Profile of General Population and Housing Characteristics: 2010. United States Census Bureau, archiviert vom Original am 18. Januar 2015; abgerufen am 29. Dezember 2017.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/factfinder.census.gov
  7. Chennault House. Im National Register Information System. National Park Service, abgerufen am 13. Februar 2024.
  8. Suchmaske Datenbank im National Register Information System. National Park Service, abgerufen am 13. Februar 2024.
    Weekly List im National Register Information System. National Park Service, abgerufen am 13. Februar 2024.

Koordinaten: 33° 47′ N, 82° 27′ W