Hauptmenü öffnen

Landtagswahlkreis Rottweil

Landtagswahlkreis in Baden-Württemberg, Deutschland

Der Wahlkreis Rottweil (Wahlkreis 53) ist ein Landtagswahlkreis im Süden von Baden-Württemberg. Er umfasst den gesamten Landkreis Rottweil. Die Grenzen der Landtagswahlkreise wurden nach der Kreisgebietsreform von 1973 zur Landtagswahl 1976 grundlegend neu zugeschnitten und seitdem nur punktuell geändert. Änderungen, die den Wahlkreis Rottweil betrafen, gab es seitdem keine.[1]

Wahlkreis 53: Rottweil
Landtagswahlkreise BW 2011 WK53.svg
Staat Deutschland
Bundesland Baden-Württemberg
Wahlkreisnummer 53
Wahlberechtigte 102.909
Wahlbeteiligung 69,7 %
Wahldatum 13. März 2016
Wahlkreisabgeordneter
Name Stefan Teufel
Partei CDU
Stimmanteil 33,0 %

Inhaltsverzeichnis

Wahl 2016Bearbeiten

Landtagswahl 2016
Wahlkreis 53 Rottweil
 %
40
30
20
10
0
33,0 %
26,0 %
16,4 %
8,6 %
8,5 %
7,5 %
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2011
 %p
 18
 16
 14
 12
 10
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
-14
-12,9 %p
+8,7 %p
+16,4 %p
-10,9 %p
+2,7 %p
-4,0 %p

Die Landtagswahl 2016 hatte folgendes Ergebnis:[2][3]

Direktkandidat Partei Stimmen in % Landtagswahl 2011
Stimmen in %
Stefan Teufel CDU 33,0 45,9
Sonja Rajsp Grüne 26,0 17,3
Emil Sänze AfD 16,4
Erich Eisemann SPD 8,6 19,5
Gerhard Aden FDP 8.5 5,8
Stefan Dreher DIE LINKE 1,9 2,4
Bernd Richter ödp 1,9 3,9
Franz Maurer ALFA 1,6
Carmen Spiegelhalder-Schäfer Freie Wähler 1,2
Michael Kerber NPD 0,6 1,5
Martin Raible REP 0,4 1,1

Wahl 2011Bearbeiten

Die Landtagswahl 2011 hatte folgendes Ergebnis:[4][5]

Direktkandidat Partei Stimmen in % Landtagswahl 2006
Stimmen in %
Landtagswahl 2001
Stimmen in %
Stefan Teufel CDU 45,9 48,4 52,1
Klaus Eisenhardt SPD 19,5 19,5 26,6
Alexander Rustler Grüne 17,3 07,3 05,0
Dieter Kleinmann FDP 05,8 14,0 09,5
Bernd Richter ödp 03,9 02,5 01,8
Franz-Josef Senge-Kolb DIE LINKE 02,4 WASG: 1,8
Bastian Haas Piraten 02,1
Michael Kerber NPD 01,5 01,3
Rodolfo Panetta REP 01,1 02,2 04,4
Heinz Günter Sprodowski Volksabstimmung 00,6
Sonstige 02,8 00,7

Abgeordnete seit 1976Bearbeiten

Bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg hat jeder Wähler nur eine Stimme, mit der sowohl der Direktkandidat als auch die Gesamtzahl der Sitze einer Partei im Landtag ermittelt werden.[6] Dabei gibt es keine Landes- oder Bezirkslisten, stattdessen werden zur Herstellung des Verhältnisausgleichs unterlegenen Wahlkreisbewerbern Zweitmandate zugeteilt.

Den Wahlkreis Rottweil vertraten seit 1976 folgende Abgeordnete im Landtag:

Partei Art des Mandats Gewählte
CDU Erstmandat Robert Gleichauf 1976
Josef Rebhan 1980, 1984, 1988, 1992
Hans-Jochem Steim 1996, 2001
Stefan Teufel 2006, 2011, 2016
FDP Zweitmandat Dieter Kleinmann 1996, 2001, 2006
Gerhard Aden 2016
SPD Zweitmandat Erhard Eppler 1976, 1980, Mandat niedergelegt zum 30. Juni 1982
Klaus Haischer, nachgerückt am 1. Juli 1982
REP Zweitmandat Liane Offermanns 1992
Christian Käs 1996
AfD Zweitmandat Emil Sänze 2016

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wahlkreiseinteilung von 1975 (PDF; 344 kB)
  2. Endgültiges Ergebnis der Landtagswahl am 13. März 2016 Wahlkreis 53 Rottweil. Statistisches Landesamt Baden-Württemberg. Abgerufen am 14. April 2016.
  3. Wahlvorschläge für die Landtagswahl am 13. März 2016. Abgerufen am 14. April 2016.
  4. Statistisches Landesamt Baden-Württemberg: Wahlkreisergebnis (Abgerufen am 5. April 2011)
  5. Innenministerium Baden-Württemberg: Wahlvorschläge für die Landtagswahl in Baden-Württemberg am 27. März 2011. S. 56. (PDF, 180 kB, abgerufen am 5. April 2011)
  6. Landtag Baden-Württemberg: Erläuterung des Wahlrechts