Juan Pablo Varillas

peruanischer Tennisspieler
Juan Pablo Varillas Tennisspieler
Nation: PeruPeru Peru
Geburtstag: 6. Oktober 1995
Größe: 185 cm
Gewicht: 78 kg
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Lee Browne
Preisgeld: 240.744 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 8:10
Höchste Platzierung: 130 (17. Mai 2021)
Aktuelle Platzierung: 133
Doppel
Karrierebilanz: 1:4
Höchste Platzierung: 289 (10. Mai 2021)
Aktuelle Platzierung: 292
Letzte Aktualisierung der Infobox:
14. Juni 2021
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

Juan Pablo Varillas Patiño-Samudio (* 6. Oktober 1995 in Lima) ist ein peruanischer Tennisspieler.

KarriereBearbeiten

Varillas begann seine Profikarriere auf der unterklassigen ITF Future Tour. Seine erste vollständige Saison spielte er 2014, wo er auch seinen ersten Doppeltitel auf der Future Tour gewinnen konnte. Ein Jahr später gab er sein Debüt für die peruanische Davis-Cup-Mannschaft, er verlor jedoch alle drei Einzel sowie das Doppel. In den Folgejahren konnte er sich nicht bedeutend in der Weltrangliste verbessern, erst 2017 gelang ihm im Einzel der Sprung unter die Top 500.

2018 gelangen ihm im Einzel erste Titelgewinne auf Future Level, womit eine weitere Verbesserung in der Weltrangliste einherging. Bei den Südamerikaspielen gewann er im Einzel die Bronzemedaille, im Doppel verlor er mit Jorge Panta das Finale gegen die ecuadorianische Paarung und holte die Silbermedaille.

Ein Jahr später trat er bei den Panamerikanischen Spielen in seinem Heimatland an. Im Einzel scheiterte er im Viertelfinale am späteren Finalisten Marcelo Tomás Barrios Vera, im Doppel gewann er mit seinem Partner Sergio Galdós die Bronzemedaille. Im Oktober glückte Varillas innerhalb von zwei aufeinanderfolgenden Wochen der Sieg von zwei Turnieren auf der ATP Challenger Tour. Er gewann damit zwölf Spiele in Folge. Sein erster Titelgewinn in São Paulo war der erste Einzeltitel eines Peruaners seit Luis Horna, der 2008 in Lugano letztmals gewann.[1] Nach seinem zweiten Titel in Santo Domingo erreichte er mit dem 161. Rang ein neues Karrierehoch.

ErfolgeBearbeiten

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250
ATP Challenger Tour (3)

EinzelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 6. Oktober 2019 Brasilien  Campinas Sand Argentinien  Juan Pablo Ficovich 2:6, 7:64, 6:2
2. 13. Oktober 2019 Dominikanische Republik  Santo Domingo Sand Argentinien  Federico Coria 6:3, 2:6, 6:2
3. 8. Mai 2021 Italien  Biella Sand Argentinien  Guido Andreozzi 6:3, 6:1

WeblinksBearbeiten

Commons: Juan Pablo Varillas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Damian Kust: Challenger Tour Weekly Recap: Juan Pablo Varillas’ Two Titles in a Row. In: lastwordontennis. 14. Oktober 2019, abgerufen am 16. Oktober 2019 (englisch).