Hauptmenü öffnen

Jonathon Lillis

US-amerikanischer Freestyle-Skier
Jonathon Lillis Freestyle-Skiing
Nation Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag 20. August 1994 (25 Jahre)
Geburtsort Rochester (New York)
Karriere
Disziplin Aerials
Status aktiv
Medaillenspiegel
Weltmeisterschaften 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Junioren-WM 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
FIS Freestyle-Skiing-Weltmeisterschaften
0Gold0 Sierra Nevada 2017 Aerials
JuniorenweltmeisterschaftenVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
0Silber0 Chiesa in V. 2012 Aerials
Platzierungen im Freestyle-Skiing-Weltcup
 Debüt im Weltcup 16. Januar 2011
 Gesamtweltcup 27. (2015/16)
 Aerials-Weltcup 7. (2015/16)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Aerials 0 1 0
letzte Änderung: 18. März 2018

Jonathon Lillis (* 20. August 1994 in Rochester, New York) ist ein US-amerikanischer Freestyle-Skier. Er startet in der Disziplin Aerials (Springen). Sein bisher größter Erfolg ist der Weltmeistertitel 2017.

Inhaltsverzeichnis

WerdegangBearbeiten

Lillis nahm von 2009 bis 2014 vorwiegend am Nor-Am Cup teil. Dabei gewann er vier Springen und belegte in der Saison 2010/11 den zweiten Platz in der Aerials-Gesamtwertung. Im Weltcup debütierte er im Januar 2011 in Mont Gabriel und erzielte dabei den 35. Platz. Bei den Juniorenweltmeisterschaften 2012 in Chiesa in Valmalenco gewann er die Silbermedaille. In der Saison 2012/13 kam er im Weltcup zweimal unter die ersten Zehn und erreichte zum Saisonende den 17. Platz im Aerials-Weltcup. Beim Saisonhöhepunkt, den Freestyle-Skiing-Weltmeisterschaften 2013 in Voss, gelang ihm der 24. Platz. In der Saison 2014/15 erreichte er bei sieben Weltcup-Teilnahmen vier Top-10-Platzierungen und belegte damit den zehnten Platz im Aerials-Weltcup. Bei den Freestyle-Skiing-Weltmeisterschaften 2015 am Kreischberg wurde er Siebter.

Nach vier Ergebnissen außerhalb der Top-10-Plätze in der Saison 2015/16 erreichte Lillis mit dem zweiten Platz in Moskau seine erste Weltcup-Podestplatzierung. Zum Saisonende errang er in Minsk den siebten Platz und beendete die Saison ebenfalls auf dem siebten Platz im Aerials-Weltcup. In der Saison 2016/17 erreichte er im Weltcup vier Top-10-Platzierungen und belegte damit den achten Platz im Aerials-Weltcup. Bei den Freestyle-Skiing-Weltmeisterschaften 2017 in der Sierra Nevada wurde er überraschend Weltmeister.

ErfolgeBearbeiten

Olympische SpieleBearbeiten

WeltmeisterschaftenBearbeiten

WeltcupBearbeiten

Lillis errang im Weltcup bisher einen Podestplatz.

Weltcupwertungen:

Saison Gesamt Aerials
Platz Punkte Platz Punkte
2010/11 196. 1 41. 4
2011/12 95. 9 25. 88
2012/13 69. 17 17. 120
2013/14 62. 19. 16. 97
2014/15 32. 27 10. 186
2015/16 27. 30,67 7. 184
2016/17 36. 28,57 8. 200
2017/18 48. 23,83 10. 143
2018/19 55. 21,80 12. 109

Nor-Am CupBearbeiten

  • Saison 2010/11: 2. Platz Aerials-Disziplinenwertung
  • 9 Podestplätze, davon 4 Siege

Weitere ErfolgeBearbeiten

  • Juniorenweltmeisterschaften 2012: 2. Aerials

WeblinksBearbeiten