Hauptmenü öffnen

Jhon Córdoba

kolumbianischer Fußballspieler

Jhon Andrés Córdoba Copete (* 11. Mai[1][2] 1993 in Istmina, Chocó), kurz Jhon Córdoba, ist ein kolumbianischer Fußballspieler. Der Stürmer steht beim 1. FC Köln unter Vertrag.

Jhon Córdoba
2018-08-19 BFC Dynamo vs. 1. FC Köln (DFB-Pokal) by Sandro Halank–224.jpg
Jhon Córdoba (2018)
Personalia
Name Jhon Andrés Córdoba Copete
Geburtstag 11. Mai 1993
Geburtsort IstminaKolumbien
Größe 188 cm
Position Sturm
Junioren
Jahre Station
2008–2010 Envigado FC
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2010–2012 Envigado FC 37 (11)
2012–2014 Chiapas FC 16 0(1)
2013 → Dorados de Sinaloa (Leihe) 1 0(0)
2013–2014 → Espanyol Barcelona (Leihe) 28 0(4)
2014–2015 FC Granada 26 0(4)
2015–2017 1. FSV Mainz 05 51 (10)
2017– 1. FC Köln 48 (20)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2013 Kolumbien U20 11 0(6)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 7. Mai 2019

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

VereineBearbeiten

Córdoba spielte seit seinem siebten Lebensjahr in der örtlichen Fußballschule in Istmina. Mit 15 Jahren wechselte er zur Jugendmannschaft des Envigado FC, für den er ab der Saison 2011 regelmäßig in der Categoría Primera A zum Einsatz kam. Zur Saison 2012/13 wechselte er zum Chiapas FC in die mexikanische Primera División. In der Saison 2013/14 spielte er auf Leihbasis beim spanischen Erstligisten Espanyol Barcelona. Nach seiner Rückkehr zu Chiapas wurde Córdoba vom FC Granada fest verpflichtet.[3]

Zur Saison 2015/16 wurde er an den deutschen Bundesligisten 1. FSV Mainz 05 verliehen.[4] Sein erstes Bundesligator erzielte er am 20. Februar 2016 bei der 2:3-Auswärtsniederlage gegen die TSG 1899 Hoffenheim. Nachdem er bei 22 Einsätzen fünf Saisontore erzielt hatte, nutzten die Mainzer die vereinbarte Kaufoption[5] und verpflichteten Córdoba bis 2020.[6][7]

Zur Saison 2017/18 wechselte er zum Ligakonkurrenten 1. FC Köln, bei dem er einen Vierjahresvertrag unterschrieb.[8][9] Sein erstes Pflichtspieltor für die Kölner erzielte er beim 5:0-Sieg in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals 2017/18 am 12. August 2017 im Spiel gegen die Leher Turnerschaft.[10] In der Liga kam er bei 18 Einsätzen zu keinem Torerfolg und stieg am Saisonende mit Köln als Tabellenletzter in die 2. Bundesliga ab. Beim 4:1-Heimsieg der Kölner gegen den FC St. Pauli am 21. Spieltag der Zweitligasaison 2018/19 steuerte der Kolumbianer drei Treffer bei, was ihm zuvor noch nie in seiner Profikarriere gelungen war.[11]

NationalmannschaftBearbeiten

Córdoba nahm mit der kolumbianischen U20-Auswahl an der U20-Südamerikameisterschaft 2013 in Argentinien teil. Er erzielte bei sieben Einsätzen vier Tore und belegte mit der Mannschaft in der Finalrunde den ersten Platz. Damit qualifizierte sich das Team für die U20-Weltmeisterschaft 2013 in der Türkei, für die Córdoba wieder in den kolumbianischen Kader berufen wurde. Dort schied man im Achtelfinale im Elfmeterschießen gegen Südkorea aus.

ErfolgeBearbeiten

PrivatBearbeiten

Córdoba wuchs als drittes von fünf Geschwistern auf. Sein Vater Manuel Acisclo Córdoba war kolumbianischer Fußballprofi und Nationalspieler.[3]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Jhon Córdoba – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Jhon Cordoba. In: kicker online. Abgerufen am 18. Mai 2016.
  2. 1. FSV Mainz 05 – Kader. In: bundesliga.de. Abgerufen am 18. Mai 2016.
  3. a b Die Geschichte des Jhon Cordoba. In: FC.de. 10. Februar 2019, abgerufen am 10. Februar 2019.
  4. Mainz leiht Stürmer Cordoba aus. In: Sport1.de. 31. August 2015, abgerufen am 26. Mai 2016.
  5. Jörg Schneider: Clemens und Cordoba kosten 7,5 Millionen. (Memento vom 18. Mai 2016 im Internet Archive) 05mixedzone.de, 3. April 2016, abgerufen am 26. Mai 2017.
  6. Córdoba bleibt. 1. FSV Mainz 05, 18. Mai 2016, abgerufen am 29. April 2018
  7. Julia Sloboda: FSV Mainz 05 zieht die Kaufoption für Jhon Cordoba und muss 5,5 Millionen Euro überweisen. In: allgemeine-zeitung.de. 18. Mai 2016, abgerufen am 26. Mai 2017.
  8. FC verpflichtet Jhon Córdoba auf der Website des 1. FC Köln vom 28. Juni 2017, abgerufen am 28. Juni 2017
  9. Córdoba verlässt Mainz 05 auf der Website von Mainz 05, abgerufen am 29. Juni 2017
  10. Cordobas Premierentor bei Kölns klarem Sieg, Spielbericht auf kicker.de, abgerufen am 14. August 2017.
  11. Spielbericht 1. FC Köln – FC St. Pauli, weltfussball.de, abgerufen am 9. Februar 2019