Imécourt

französische Gemeinde

Imécourt ist eine französische Gemeinde mit 47 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) im Département Ardennes in der Region Grand Est (bis 2015 Champagne-Ardenne). Sie gehört zum Arrondissement Vouziers und zum 1997 gegründeten Gemeindeverband L’Argonne Ardennaise.

Imécourt
Imécourt (Frankreich)
Imécourt
Staat Frankreich
Region Grand Est
Département (Nr.) Ardennes (08)
Arrondissement Vouziers
Kanton Vouziers
Gemeindeverband L’Argonne Ardennaise
Koordinaten 49° 22′ N, 4° 58′ OKoordinaten: 49° 22′ N, 4° 58′ O
Höhe 158–231 m
Fläche 8,57 km²
Einwohner 47 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 5 Einw./km²
Postleitzahl 08240
INSEE-Code

GeografieBearbeiten

Imécourt liegt am Fluss Agron in den Argonnen, etwa 65 Kilometer ostnordöstlich von Reims und etwa 40 Kilometer südlich von Sedan. Bis auf kleinere Gehölze und Auwaldreste an den Flussläufen wird das 8,42 km² große Gemeindegebiet durch Getreidefelder geprägt. Das leicht gewellte Relief erreicht im Südosten der Gemeinde mit 231 Metern über dem Meer den höchsten Punkt. Neben dem Dorf Imécourt gehören die kleinen Weiler Solferino und Alliépnnt zur Gemeinde. Umgeben wird Imécourt von den Nachbargemeinden Buzancy im Norden, Bayonville im Osten, Landres-et-Saint-Georges im Süden, Champigneulle im Südwesten sowie Verpel im Westen.

Die Gemeinde Imécourt war zwischen dem 29. Dezember 1973 und dem 31. Dezember 1984 ein Ortsteil der Gemeinde Verpel.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1954 1962 1968   1990 1999 2008 2018
Einwohner 115 124 99 69 61 62 47

Im Jahr 1876 wurde mit 265 Bewohnern die bisher höchste Einwohnerzahl ermittelt. Die Zahlen basieren auf den Daten von [ annuaire-mairie.fr] und [ insee.fr].

Daten von Annuaire Mairie[1] und des Institut national de la statistique et des études économiques[2].

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Victor
  • La croix Varon, Flurkreuz
 
Kirche Saint-Victor

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

Imécourt ist bäuerlich geprägt. In der Gemeinde sind sieben Landwirtschaftsbetriebe ansässig (Getreideanbau, Rinderzucht).[3]

Die Gemeinde Imécourt liegt abseits der überregional wichtigen Verkehrsströme. Die 20 Kilometer westlich gelegene Kleinstadt Vouziers ist ein lokaler Straßenverkehrsknoten. 36 Kilometer südlich von Imécourt besteht in Clermont-en-Argonne ein Anschluss an die Autoroute A4 (Paris–Straßburg).

BelegeBearbeiten

  1. Statistiques sur la population d'Imécourt, auf annuaire-mairie.fr
  2. Dossier complet Commune d'Imécourt (08233), auf insee.fr insee.fr
  3. Culture et production animale, chasse et services annexes sur Imécourt, Landwirtschaftsbetriebe auf annuaire-mairie.fr

WeblinksBearbeiten

Commons: Imécourt – Sammlung von Bildern