Hauptmenü öffnen
Havnebanen
Die Hafenbahn vor der Festung Akershus
Die Hafenbahn vor der Festung Akershus
Streckenlänge:2,2 km
Spurweite:1435 mm (Normalspur)
Strecke – geradeaus
Skøyen–Filipstadlinjen von Skøyen, (ursprünglich Drammenbanen)
   
nach Oslo Sentralstasjon
   
Skarpsno
BSicon .svgBSicon xABZgl.svgBSicon STR+r.svg
BSicon .svgBSicon exDST.svgBSicon STR.svg
Filipstadkai
BSicon .svgBSicon exBUE.svgBSicon KDSTxe.svg
2,20 Filipstad
BSicon exKDSTa.svgBSicon exSTR.svgBSicon exSTR.svg
Akers mekaniske verksted, Tjuvholmen
BSicon exBS2l.svgBSicon exBS2r.svgBSicon exSTR.svg
            
            
Gleis lag im öffentlichen Straßenraum
            
Oslo V
   
   
Festningen
   
   
1,50 Vippetangen (von 1907 bis etwa 1920 Umladestelle Schmalspur)[1]
   
zum Langkai und Tollbukai
   
Havnelageret
BSicon .svgBSicon exSTR.svgBSicon KDSTa.svg
Oslo Ø (Güterbahnhof)
BSicon .svgBSicon exBUE.svgBSicon ABZg+l.svg
von Oslo Sentralstasjon
BSicon .svgBSicon eBS2l.svgBSicon BS2r.svg
BSicon .svgBSicon BS2+l.svgBSicon BS2+r.svg
BSicon .svgBSicon DST.svgBSicon STR.svg
0,00 Loenga
BSicon .svgBSicon STR.svgBSicon STR.svg
Hovedbanen nach Lillestrøm
Strecke – geradeaus
Østfoldbanen nach Ski

Havnebanen (dt. die Hafenbahn) war eine 2,2 Kilometer lange Eisenbahnstrecke in der norwegischen Stadt Oslo. Als Endpunkte der Strecke zählen auf östlicher Seite der Bahnhof Loenga und auf westlicher Seite der Bahnhof Filipstad.

GeschichteBearbeiten

 
Karte der Havnebanen, 1936

Havnebanen verband den Bahnhof Oslo V der Skøyen–Filipstadlinje, die ursprünglich zur Drammenbane gehört, mit Oslo Ø. Die Strecke wurde am 13. November 1907 eröffnet und war die einzige Verbindung zwischen dem westlichen und dem östlichen Schienennetz.

Die Hafenbahn war vor allem eine Güterzugstrecke, die nur sporadisch der Personenbeförderung diente. Die Güterzüge wurden viele Jahre mit Dampflokomotiven und später von Diesellokomotiven des Typs NSB Di 2 befördert.

Die Güterzüge auf der Hafenstrecke waren im Stadtbild bekannt, denn sie blockierten während ihrer Fahrt über die drei Bahnübergänge den gesamten Fahrzeugverkehr auf dem Rathausplatz. Nach der Eröffnung des Oslotunnels wurde die Hafenbahn nicht mehr benötigt. Sie wurde 1983 stillgelegt, noch im gleichen Jahr wurde der größte Teil der Gleisanlagen entfernt. Ein Teil der Trasse wurde für einen Park vor den Festungsmauern verwendet, in dem auch ein Denkmal für die im Zweiten Weltkrieg deportierten Juden errichtet wurde.

ErwähnenswertesBearbeiten

Güterzüge vor dem Rathaus von Oslo wurden in die Handlung bei zwei Filmen der norwegischen Olsenbande eingebunden.

 
Tunnel vor der Festung Akershus 2006

EinzelnachweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Havnebanen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien