Høje-Taastrup Kommune

dänische Kommune in der Region Hovedstaden

Høje-Taastrup Kommune (andere Schreibweise: Høje-Tåstrup) ist eine dänische Kommune in der Region Hovedstaden.

Dänemark Høje-Taastrup Kommune
Wappen von Høje-Taastrup Kommune Lage von Høje-Taastrup Kommune in Dänemark
Basisdaten
Staat: Dänemark
Region: Hovedstaden
Landesteil: Københavns omegn
Gebildet: 1970
Amt (bis Ende 2006): Københavns Amt
Harde:
(bis März 1970)
Smørum Herred
Amt (bis 1970): Københavns Amt
Einwohner: 50.759 (2020[1])
Fläche: 78,30 km² (2014[2])
Bevölkerungsdichte: 648 Einwohner je km²
Kommunenummer: 169
Sitz der Verwaltung: Taastrup
Postleitzahl: 2630
Anschrift: Bygaden 2
2630 Taastrup
Bürgermeister: Michael Ziegler[3]
(Det Konservative Folkeparti)
Website: www.htk.dk
Partnerstädte: DeutschlandDeutschland Oldenburg (Oldb)
Kirche von Høje-Taastrup

Sie befindet sich etwa auf halber Strecke zwischen Kopenhagen und Roskilde und ist 78,30 km²[2] groß. In der Kommune leben 50.759 Einwohner (Stand 1. Januar 2020[1]), die Bevölkerungsdichte beträgt damit 648 Einwohner je km².

VerwaltungBearbeiten

Die Kommune gliedert sich in 16 Orte: Baldersbrønde, Fløng, Hedehusene, Høje-Taastrup, Kallerup, Klovtofte, Kragehave, Marbjerg, Reerslev, Sengeløse, Soderup, Stærkende, Taastrup, Taastrup-Valby, Vadsby und Vridsløsemagle. Dabei gehören die Ortschaften Baldersbrønde, Fløng und Kallerup für die dänische Statistikbehörde zu Hedehusene, der Ort Stærkende zu Reerslev, die Orte Høje-Taastrup, Klovtofte, Kragehave sowie Taastrup-Valby zu Taastrup.

Am 1. April 1974 wurde das damalige Københavns Amt im Zuge einer Verwaltungsreform umstrukturiert. Dabei wurde die Kommune Sengeløse mit Høje-Taastrup zusammengelegt, mit der Kommunalreform am 1. Januar 2007 wurde die Kommune dagegen nicht verändert.

Kirchspiele und Ortschaften in der KommuneBearbeiten

Auf dem Gemeindegebiet liegen die folgenden Kirchspielsgemeinden (dänisch: Sogn) und Ortschaften mit über 200 Einwohnern (byer nach Definition der dänischen Statistikbehörde), bei einer eingetragenen Einwohnerzahl von Null hatte der Ort in der Vergangenheit mehr als 200 Einwohner:

 
Der unter Schutz gestellte Snubbekors Høj
Nr. Kirchspiel Einwohner[4] Ortschaft Einwohner[1]
Fløng Sogn[A 1] 4.447
Hedehusene Sogn[A 1] 7.368 Hedehusene[A 1] 12.265
Høje Tåstrup Sogn[A 2] 12.230
Reerslev Sogn[A 1] 1.827 Reerslev 661
Rønnevang Sogn[A 2] 7.543
Sengeløse Sogn[A 2] 2.582 Sengeløse
Vridsløsemagle
1.488
266
Tåstrup Nykirke Sogn[A 2] 14.744 Taastrup[A 2] 34.364
  1. a b c d Hedehusene erstreckt sich über die Kirchspiele Fløng und Hedehusene sowie teilweise ins Reerslev Sogn hinein.
  2. a b c d e Taastrup erstreckt sich über die Kirchspiele Høje Tåstrup, Tåstrup und Rønnevang, sowie teilweise ins Sengeløse Sogn hinein.

EinwohnerzahlBearbeiten

Entwicklung der Einwohnerzahl (1. Januar):

  • 1980 - 43.292
  • 1985 - 43.398
  • 1990 - 44.382
  • 1995 - 45.325
  • 1999 - 45.910
  • 2000 - 45.948
  • 2003 - 45.754
  • 2005 - 45.553
  • 2010 - 47.664
  • 2020 - 50.759

StädtepartnerschaftBearbeiten

Taastrup unterhält eine Städtepartnerschaft mit dem niedersächsischen Oldenburg.

Söhne und TöchterBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Statistikbanken -> Befolkning og valg -> BY1: Folketal 1. januar efter byområde, alder og køn (dänisch)
  2. a b Statistikbanken -> Geografi, miljø og energi -> ARE207: Areal fordelt efter kommune/region (dänisch)
  3. danskekommuner.dk: Borgmesterfakta: Høje-Taastrup (dänisch), abgerufen am 16. April 2020
  4. Statistikbanken -> Befolkning og valg -> KM1: Befolkningen 1. januar, 1. april, 1. juli og 1. oktober efter sogn og folkekirkemedlemsskab (dänisch)

WeblinksBearbeiten

Commons: Høje-Taastrup Kommune – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 55° 39′ N, 12° 16′ O