Høje-Taastrup Kommune

dänische Kommune in der Region Hovedstaden

Høje-Taastrup Kommune (andere Schreibweise: Høje-Tåstrup) ist eine dänische Kommune in der Region Hovedstaden.

Dänemark Høje-Taastrup Kommune
Wappen von Høje-Taastrup Kommune Lage von Høje-Taastrup Kommune in Dänemark
Basisdaten
Staat: Dänemark
Region: Hovedstaden
Landesteil: Københavns omegn
Gebildet: 1970
Amt (bis Ende 2006): Københavns Amt
Harde:
(bis März 1970)
Smørum Herred
Amt (bis 1970): Københavns Amt
Einwohner: 53.053 (2022[1])
Fläche: 78,30 km² (2014[2])
Bevölkerungsdichte: 678 Einwohner je km²
Kommunenummer: 169
Sitz der Verwaltung: Taastrup
Postleitzahl: 2630
Anschrift: Bygaden 2
2630 Taastrup
Bürgermeister: Michael Ziegler[3]
(Det Konservative Folkeparti)
Website: www.htk.dk
Partnerstädte: Deutschland Oldenburg (Oldb)

Sie befindet sich etwa auf halber Strecke zwischen Kopenhagen und Roskilde und ist 78,30 km²[2] groß. In der Kommune leben 53.053 Einwohner (Stand 1. Januar 2022[1]), die Bevölkerungsdichte beträgt damit 678 Einwohner je km².

VerwaltungBearbeiten

Die Kommune gliedert sich in 16 Orte: Baldersbrønde, Fløng, Hedehusene, Høje-Taastrup, Kallerup, Klovtofte, Kragehave, Marbjerg, Reerslev, Sengeløse, Soderup, Stærkende, Taastrup, Taastrup-Valby, Vadsby und Vridsløsemagle. Dabei gehören die Ortschaften Baldersbrønde, Fløng und Kallerup für die dänische Statistikbehörde zu Hedehusene, der Ort Stærkende zu Reerslev, die Orte Høje-Taastrup, Klovtofte, Kragehave sowie Taastrup-Valby zu Taastrup.

Am 1. April 1974 wurde das damalige Københavns Amt im Zuge einer Verwaltungsreform umstrukturiert. Dabei wurde die Kommune Sengeløse mit Høje-Taastrup zusammengelegt, mit der Kommunalreform am 1. Januar 2007 wurde die Kommune dagegen nicht verändert.

Kirchspiele und OrtschaftenBearbeiten

Auf dem Gemeindegebiet liegen die folgenden Kirchspielsgemeinden (dänisch: Sogn) und Ortschaften mit über 200 Einwohnern (byer nach Definition der dänischen Statistikbehörde), bei einer eingetragenen Einwohnerzahl von Null hatte der Ort in der Vergangenheit mehr als 200 Einwohner:

 
Kirche von Høje-Taastrup
 
Der unter Schutz gestellte Snubbekors Høj
Nr. Kirchspiel Einwohner[4] Ortschaft Einwohner[1]
Fløng Sogn[A 1] 4.502
Hedehusene Sogn[A 1] 8.740 Hedehusene[A 1] 13.663
Høje Tåstrup Sogn[A 2] 13.210
Reerslev Sogn[A 1] 1.812 Reerslev 696
Rønnevang Sogn[A 2] 7.660
Sengeløse Sogn[A 2] 2.604 Sengeløse
Vridsløsemagle
1.491
268
Tåstrup Nykirke Sogn[A 2] 14.511 Taastrup[A 2] 35.238
  1. a b c d Hedehusene erstreckt sich über die Kirchspiele Fløng Song und Hedehusene Song sowie teilweise ins Reerslev Sogn hinein.
  2. a b c d e Taastrup erstreckt sich über die Kirchspiele Høje Tåstrup Song, Tåstrup Nykirke Song und Rønnevang Song, sowie teilweise ins Sengeløse Sogn hinein.

Entwicklung der EinwohnerzahlBearbeiten

Jahr (1. Januar) 1980 1985 1990 1995 2000 2003 2005 2010 2022
Einwohner 43.292 43.398 44.382 45.325 45.948 45.754 45.553 47.664 53.053

StädtepartnerschaftBearbeiten

Taastrup unterhält eine Städtepartnerschaft mit dem niedersächsischen Oldenburg.

Söhne und TöchterBearbeiten

  • Palle Christiansen (* 1973), dänisch-grönländischer Politiker (Demokraatit) und Zahnarzt
  • Hans Lindberg (* 1981), Handballspieler
  • Rasmus Prehn (* 1973), Politiker
  • Jesper Grænge Lindstrøm (* 2000), Fußballspieler

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Statistikbanken -> Befolkning og valg -> BY1: Folketal 1. januar efter byområder, alder og køn (dänisch)
  2. a b Statistikbanken -> Geografi, miljø og energi -> ARE207: Areal fordelt efter kommune/region (dänisch)
  3. danskekommuner.dk: Borgmesterfakta: Høje-Taastrup (dänisch), abgerufen am 16. April 2020
  4. Statistikbanken -> Befolkning og valg -> KM1: Befolkningen 1. januar, 1. april, 1. juli og 1. oktober efter sogn og folkekirkemedlemsskab (dänisch)

WeblinksBearbeiten

Commons: Høje-Taastrup Kommune – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 55° 39′ N, 12° 16′ O