Halsnæs Kommune

dänische Kommune in der Region Hovedstaden

Halsnæs Kommune ist eine dänische Kommune in der Region Hovedstaden. Auf einer Fläche von 121,90 km²[2] leben dort 31.384 Einwohner (Stand 1. Januar 2020[1]). Der Name Halsnæs kommt von der Halbinsel Halsnæs im westlichen Teil der Kommune. Die Halsnæs Kommune liegt am Ostufer des Ausganges des Isefjordes und umfasst den westlichen Teil des größten Binnensees Dänemarks, des Arresø, sowie die 71 Hektar große Insel Hesselø im Kattegat, etwa 30 km nördlich von Korshage.

Dänemark Halsnæs Kommune
Wappen von Halsnæs Kommune Lage von Halsnæs Kommune in Dänemark
Basisdaten
Staat: Dänemark
Region: Hovedstaden
Landesteil: Nordsjælland
Gebildet: 2007
ehem. Kommunen:
(bis Ende 2006)
Frederiksværk Kommune
Hundested Kommune
Amt (bis Ende 2006): Frederiksborg Amt
Harde:
(bis März 1970)
Strø Herred
Einwohner: 31.384 (2020[1])
Fläche: 121,90 km² (2014[2])
Bevölkerungsdichte: 257 Einwohner je km²
Kommunenummer: 260
Sitz der Verwaltung: Frederiksværk
Anschrift: Rådhuspladsen 1
3300 Frederiksværk
Bürgermeister: Steffen Jensen[3]
(Socialdemokraterne)
Website: www.halsnaes.dk

Die Kommune entstand bei der Kommunalreform am 1. Januar 2007 aus dem Zusammenschluss der früher eigenständigen Kommunen Frederiksværk und Hundested im Frederiksborg Amt zur neuen Frederiksværk-Hundested Kommune. Diese wurde am 1. Januar 2008 in Halsnæs Kommune umbenannt.[4]

Ortschaften und Kirchspielsgemeinden in der KommuneBearbeiten

Auf dem Gemeindegebiet liegen die folgenden Kirchspielsgemeinden (dän.: Sogn) und Ortschaften mit über 200 Einwohnern (byer nach Definition der dänischen Statistikbehörde), bei einer eingetragenen Einwohnerzahl von Null hatte der Ort in der Vergangenheit mehr als 200 Einwohner:

Nr. Kirchspiel Einwohner[5] Ortschaft Einwohner[1]
Frederiksværk-Vinderød Sogn[A 1][A 2] 9.420 Frederiksværk[A 2]
Vinderød
12.694
1.049
Kregme Sogn[A 2] 4.417
Melby Sogn[A 2] 4.718 Evetofte
Liseleje
Melby
366
2.499
797
Torup Sogn 9.573 Hundested
Torup
8.616
352
Ølsted Sogn 3.131 Ølsted
Ølsted Strandhuse[A 3]
Ølsted Sydstrand
1.910
206
297
  1. Frederiksværk-Vinderød Sogn wurde am 1. Juli 2014 durch Zusammenlegung von Frederiksværk Sogn und Vinderød Sogn gebildet. Dies bezieht sich nur auf die kirchlichen Belange. In ihrer Eigenschaft als Matrikelsogne, also als Grundbuchbezirke der Katasterbehörde Geodatastyrelsen, wirken sich seit Abschaffung der Hardenstruktur 1970 solche Änderungen nicht mehr aus.
  2. a b c d Das ehemalige Kommunenzentrum Frederiksværk erstreckt sich mittlerweile auch über die Kirchspiele Kregme und Melby.
  3. Ølsted Strandhuse hatte 2019 erstmals weniger als 200 Einwohner.

Entwicklung der EinwohnerzahlenBearbeiten

  • 2007: 30.798
  • 2008: 30.824
  • 2009: 31.013
  • 2010: 31.077
  • 2020: 31.384

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Statistikbanken -> Befolkning og valg -> BY1: Folketal 1. januar efter byområde, alder og køn (dänisch)
  2. a b Statistikbanken -> Geografi, miljø og energi -> ARE207: Areal fordelt efter kommune/region (dänisch)
  3. danskekommuner.dk: Borgmesterfakta: Halsnæs (dänisch), abgerufen am 16. April 2020
  4. Kommunens historie. (Nicht mehr online verfügbar.) halsnaes.dk, 8. Februar 2012, archiviert vom Original; abgerufen am 13. September 2012.
  5. Statistikbanken -> Befolkning og valg -> KM1: Befolkningen 1. januar, 1. april, 1. juli og 1. oktober efter sogn og folkekirkemedlemsskab (dänisch)

WeblinksBearbeiten

Commons: Halsnæs Kommune – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 55° 59′ N, 12° 1′ O