Grub (Moosbach)

Ortsteil von Moosbach (Oberpfalz)

Grub ist ein Gemeindeteil des Marktes Moosbach im Oberpfälzer Landkreis Neustadt an der Waldnaab, Bayern.

Grub
Markt Moosbach
Koordinaten: 49° 35′ 35″ N, 12° 25′ 5″ O
Höhe: 500 m
Einwohner: 96 (31. Dez. 2012)[1]
Postleitzahl: 92709
Vorwahl: 09656
Grub (2013)
Grub (2013)

Geographische LageBearbeiten

Grub liegt etwa 0,5 km nordöstlich von Moosbach am Gruberbach, der etwa 0,5 km weiter nördlich in die Pfreimd mündet.[2]

GeschichteBearbeiten

Grub („Grube“) wurde 1285 im Herzogsurbar als Besitz von Herzog Ludwig II. von Oberbayern erstmals schriftlich erwähnt.[3]

Zum Stichtag 23. März 1913 (Osterfest) wurde Grub als Teil der Pfarrei Moosbach mit 15 Häusern und 74 Einwohnern aufgeführt.[4] Am 31. Dezember 1990 hatte Grub 81 Einwohner und gehörte zur Pfarrei Moosbach.[5]

WieskircheBearbeiten

Vor dem westlichen Ortsrand von Grub in Richtung Moosbach steht die Wieskirche.[6] Sie wurde 1752 als Wallfahrtskirche erbaut für die Pilger, die an diesen Ort zu einer Figur des gegeißelten Heilands kamen. Diese Figur war eine Kopie der Darstellung in der Wieskirche Steingaden, die von Elisabeth Hüttner aus Moosbach hierhergebracht und zunächst in einer Feldkapelle aufgestellt worden war.

1769 wurde der Kirchturm fertiggestellt.

Das Innere der Wieskirche wurde im Stil des Barock und Rokoko von einheimischen Künstlern gestaltet. Das Gnadenbild befindet sich in einem Gehäuse über dem Tabernakel. Auf dem rechten Seitenaltar steht eine Figur des heiligen Franziskus zwischen St. Ignatius und dem heiligen Franz Xaver. Der linke Seitenaltar zeigt eine Figur der Gottesmutter zwischen St. Ottilia und St. Klara. Zahlreiche Votivgaben der Pilger stellen die Anliegen der Wallfahrer dar.[7]

WeblinksBearbeiten

Commons: Grub – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rathaus Moosbach, Stichtag: 31. Dezember 2012
  2. Fritsch Wanderkarte Der Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald, Maßstab 1 : 50000
  3. Historischer Atlas von Bayern: Altbayern Reihe I Heft 61: Oberviechtach, S. 31
  4. Antonius von Henle (Hrsg.): Matrikel der Diözese Regensburg. Verlag der Kanzlei des Bischöflichen Ordinariates Regensburg, 1916, S. 329
  5. Manfred Müller (Hrsg.): Matrikel des Bistums Regensburg. Verlag des Bischöflichen Ordinariats Regensburg, 1997, S. 401
  6. Fritsch Wanderkarte Der Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald, Maßstab 1 : 50000
  7. http://www.pfarrei-moosbach.de/kirchen/wieskirche.htm