Lohhof (Moosbach)

Ortsteil von Moosbach (Oberpfalz)

Lohhof ist ein Gemeindeteil des Marktes Moosbach im Oberpfälzer Landkreis Neustadt an der Waldnaab, Bayern.

Lohhof
Markt Moosbach
Koordinaten: 49° 32′ 54″ N, 12° 28′ 7″ O
Höhe: 640 m
Einwohner: (31. Dez. 2012)[1]
Postleitzahl: 92709
Vorwahl: 09656
Lohhof
Lohhof

Geographische LageBearbeiten

Die Einöde Lohhof liegt zwei Kilometer östlich der Staatsstraße 2160 auf einer freien Fläche an den westlichen Hängen des 687 m hohen Bromberges und des 750 m hohen Stangenberges zwischen Tröbes und Oberlangau.[2]

GeschichteBearbeiten

Zum Stichtag 23. März 1913 (Osterfest) wurde Lohhof als Teil der Pfarrei Moosbach mit einem Haus und sechs Einwohnern aufgeführt.[3] Am 31. Dezember 1990 hatte Lohhof 6 Einwohner und gehörte zur Pfarrei Moosbach.[4]

Kultur und SehenswürdigkeitenBearbeiten

Über die Lohhof führen der Glasschleifererweg und der Märchenwanderweg. Vom in nordöstlicher Richtung 6,5 km entfernten Eslarn kommt der Fränkische Jakobsweg, der mit einer weißen Muschel auf hellblauem Grund markiert ist. Nächste Ortschaft am Fränkischen Jakobsweg ist das 1 km westlich von Lohhof liegende Gaisheim.[5]

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Fränkischer Albverein(Hrsg.): Auf dem Jakobsweg von Lohhof über Schwandorf nach Nürnberg. Verlag Seehars, 97215 Uffenheim 1997, ISBN 3-927598-22-4

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rathaus Moosbach, Stichtag: 31. Dezember 2012
  2. Fritsch Wanderkarte Schönseer Land, Maßstab 1 : 35000
  3. Antonius von Henle (Hrsg.): Matrikel der Diözese Regensburg. Verlag der Kanzlei des Bischöflichen Ordinariates Regensburg, 1916, S. 329
  4. Manfred Müller (Hrsg.): Matrikel des Bistums Regensburg. Verlag des Bischöflichen Ordinariats Regensburg, 1997, S. 401
  5. Fränkischer Albverein(Hrsg.): Auf dem Jakobsweg von Tillyschanz über Schwandorf nach Nürnberg. Verlag Seehars, 97215 Uffenheim 1997, ISBN 3-927598-22-4, S. 16

WeblinksBearbeiten

Commons: Lohhof – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien