Gmina Sulechów

Die Gmina Sulechów [su'lɛxuf] ist eine Stadt-und-Land-Gemeinde im Powiat Zielonogórski der Woiwodschaft Lebus in Polen. Ihr Sitz ist die gleichnamige Stadt (deutsch Züllichau) mit etwa 17.000 Einwohnern.

Gmina Sulechów
Wappen von Sulechów
Gmina Sulechów (Polen)
Gmina Sulechów
Gmina Sulechów
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Lebus
Powiat: Zielonogórski
Geographische Lage: 52° 5′ N, 15° 37′ OKoordinaten: 52° 5′ 0″ N, 15° 37′ 0″ O
Einwohner: s. Gmina
Postleitzahl: 66-100
Telefonvorwahl: (+48) 68
Kfz-Kennzeichen: FZI
Wirtschaft und Verkehr
Straße: Świnoujście–Lubawka
Schienenweg: Zbąszynek–Gubin
Nächster int. Flughafen: Poznań-Ławica
Gmina
Gminatyp: Stadt-und-Land-Gemeinde
Gminagliederung: 20 Schulzenämter
Fläche: 236,66 km²
Einwohner: 26.560
(30. Jun. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 112 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 0809063
Verwaltung (Stand: 2018)
Bürgermeister: Wojciech Sołtys
Adresse: Plac Ratuszowy 6
66-100 Sulechów
Webpräsenz: sulechow.pl



GeographieBearbeiten

Die Stadt liegt im Südosten der Woiwodschaft Lebus. Sie grenzt im Süden an die Oder und die Woiwodschafts-Hauptstadt Zielona Góra (Grünberg in Schlesien). Nur ein kleiner Teil der Gemeinde liegt links des Flusses.

Im Hauptort kreuzen sich die beiden Landesstraßen DK3 (S3) und DK32.

GliederungBearbeiten

Zur Stadt-und-Land-Gemeinde Sulechów gehören die Stadt selbst und 20 Dörfer mit Schulzenämtern (deutsche Namen amtlich bis 1945)[2]:

  • Sulechów (Züllichau)
  • Brody
  • Brzezie k/ Pomorska (Briese)
  • Brzezie k/ Sulechowa (Briesche)
  • Buków (Buckow)
  • Cigacice (Tschicherzig, 1937–1945 Odereck)
  • Głogusz (Glogsen)
  • Górki Małe (Unterweinberge)
  • Górzykowo (Ober Guhren)
  • Kalsk (Kalzig)
  • Karczyn (Harthe)
  • Kije (Kay)
  • Klępsk (Klemzig)
  • Krężoły (Krummendorf)
  • Kruszyna (Krauschow)
  • Leśna Góra (Waldhäuser)
  • Łęgowo (Lang Heinersdorf)
  • Mozów (Mosau)
  • Nowy Świat (Neue Welt)
  • Obłotne (Oblath)
  • Okunin (Langmeil)
  • Pomorsko (Pommerzig)

Weitere Siedlungen und Ortsteile sind: Boryń, Głoguszyn, Gradowo, Laskowo (Suppmühle), Nowy Klępsk (Neu Klemzig), Przygubiel (Klippendorf), Radlin, Szabliska und Zagórzyn.

PartnergemeindenBearbeiten

PersönlichkeitenBearbeiten

  • Kurt Menke (1921–1980), Kinderbuchautor; geboren in Unterweinberge.

WeblinksBearbeiten

Commons: Gmina Sulechów – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of June 30, 2019. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF-Dateien; 0,99 MiB), abgerufen am 24. Dezember 2019.
  2. Das Geschichtliche Orts-Verzeichnis