Hauptmenü öffnen

German Open Tennis Championship 2010/Qualifikation

Dieser Artikel zeigt die Ergebnisse der Qualifikationsrunden für die German Open Tennis Championship 2010. Für das Turnier der Kategorie ATP World Tour 500 qualifizierten sich sechs Spieler, welche in zwei Runden ausgemacht wurden. Insgesamt nahmen 24 Spieler an der Qualifikation teil, die vom 17. bis 18. Juli 2010 stattfand.

ErgebnisseBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Spanien  Pere Riba qualifiziert
02. Spanien  Marcel Granollers Lucky Loser
03. Spanien  Rubén Ramírez Hidalgo qualifiziert
04. Deutschland  Björn Phau qualifiziert

05. Italien  Simone Bolelli qualifiziert

06. Kasachstan  Juri Schtschukin 1. Runde
Nr. Spieler Erreichte Runde
07. Spanien  Albert Ramos Lucky Loser

08. Frankreich  Marc Gicquel Lucky Loser

09. Spanien  Iván Navarro Qualifikationsrunde

10. Belgien  Christophe Rochus qualifiziert

11. Frankreich  Guillaume Rufin Qualifikationsrunde

12. Rumänien  Victor Crivoi Qualifikationsrunde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

  Erste Runde Qualifikationsrunde
                         
1  Spanien  Pere Riba 6 6  
 Japan  Hiroki Moriya 1 2  
  1  Spanien  Pere Riba 6 6
  9  Spanien  Iván Navarro 4 3
WC  Deutschland  Dominik Schulz 3 1  
9  Spanien  Iván Navarro 6 6  
                         
2  Spanien  Marcel Granollers 6 7  
 Australien  James Lemke 1 64  
  2  Spanien  Marcel Granollers 4 3
  10  Belgien  Christophe Rochus 6 6
WC  Deutschland  Kevin Krawietz 3 2  
10  Belgien  Christophe Rochus 6 6  
                         
3  Spanien  Rubén Ramírez Hidalgo 6 6  
 Frankreich  Mathieu Rodrigues 3 2  
  3  Spanien  Rubén Ramírez Hidalgo 6 6
  7  Spanien  Albert Ramos 2 4
 Tschechien  Robin Vik 5 4  
7  Spanien  Albert Ramos 7 6  
                         
4  Deutschland  Björn Phau 6 6  
 Spanien  Fernando Vicente 4 2  
  4  Deutschland  Björn Phau 6 6
  8  Frankreich  Marc Gicquel 3 4
WC  Deutschland  Sascha Klör 62 64  
8  Frankreich  Marc Gicquel 7 7  
                         
5  Italien  Simone Bolelli 6 6  
 Deutschland  Marius Zay 2 4  
  5  Italien  Simone Bolelli 4 6 6
  12  Rumänien  Victor Crivoi 6 4 2
WC  Deutschland  Jaan-Frederik Brunken 1 63  
12  Rumänien  Victor Crivoi 6 7  
                         
6  Kasachstan  Juri Schtschukin 2 3  
 Tschechien  Lukáš Rosol 6 6  
   Tschechien  Lukáš Rosol 6 3
  11  Frankreich  Guillaume Rufin 3 0 r
 Deutschland  Jan-Lennard Struff 5 63  
11  Frankreich  Guillaume Rufin 7 7  

Weblinks und QuellenBearbeiten