Hauptmenü öffnen

Flugplatz Grefrath-Niershorst

Flugplatz in Deutschland

Der Flugplatz Grefrath-Niershorst ist ein Verkehrslandeplatz im Kreis Viersen und liegt zwischen den Stadtteilen Grefrath und Oedt. Der Flugplatz hat eine 575 m lange Motorflug- und Segelflugpiste aus Gras mit der Ausrichtung 07/25. Der ICAO-Code lautet EDLF und der Turm ist auf der Frequenz 126,705 MHz mit „Grefrath Info“ zu erreichen.

Flugplatz Grefrath-Niershorst
2016 06 15 Flugplatz Grefrath-Niershorst 00.jpg
Kenndaten
ICAO-Code EDLF
Koordinaten

51° 20′ 1″ N, 6° 21′ 35″ OKoordinaten: 51° 20′ 1″ N, 6° 21′ 35″ O

32 m (105 ft) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 0,9 km südöstlich von Grefrath
Straße über A 40 und A 61
Basisdaten
Eröffnung 31. Mai 1959
Betreiber Flugplatzgemeinschaft Grenzland e. V.
Start- und Landebahn
07/25 575 m × 40 m Gras

Im Sommer findet auf und um den Flugplatz intensiver Fallschirmsprung-Betrieb statt. Die Dropzone befindet sich nördlich der Landebahn und soll niemals durchflogen werden, ohne vorher auf der Info-Frequenz nach Fallschirm-Betrieb gefragt zu haben.

Der Flugplatz ist zugelassen für Motorflugzeuge der E-Klasse (einmotorige Flugzeuge bis 2 t) Motorsegler, Segelflugzeuge und Ultraleichtflugzeuge. Die dort stationierten Flugzeuge gehören unter anderem einer Flugschule für Ultraleichtflug, einer Motorfluggruppe, einem Segelflugverein und vielen privaten Flugzeugbesitzern an.

Der Flugplatz ist Werktags von 11 Uhr Ortszeit bis zum Sonnenuntergang, maximal 20:30 Ortszeit und am Wochenende und an Feiertagen von 9 Uhr Ortszeit bis Sonnenuntergang, maximal 20:30 Ortszeit geöffnet. Ab 8:00 Ortszeit PPR.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten