Flugplatz Goch-Asperden

Bauwerk in Deutschland

Der Flugplatz Goch-Asperden ist ein Sonderlandeplatz im Landkreis Kleve an der niederländischen Grenze. Er ist für Segelflugzeuge, Motorsegler, Ultraleichtflugzeuge und Motorflugzeuge mit einem Höchstabfluggewicht von bis zu zwei Tonnen zugelassen.

Flugplatz Goch-Asperden
Flugplatz Goch-Asperden (Nordrhein-Westfalen)
Red pog.svg
Kenndaten
ICAO-Code EDLG
Koordinaten

51° 41′ 23″ N, 6° 6′ 30″ OKoordinaten: 51° 41′ 23″ N, 6° 6′ 30″ O

Höhe über MSL 16 m (52 ft)
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 4 km nordwestlich von Goch,
11 km südlich von Kleve
Straße B504
Basisdaten
Betreiber Luftsportverein Goch e. V.
Start- und Landebahn
10/28 750 m × 30 m Gras

VeranstaltungenBearbeiten

Tag der offenen TürBearbeiten

Seit 1975 veranstaltet der am Platz ansässige Luftsportverein Goch alljährlich zu Pfingsten einen Tag der offenen Tür. Neben Segel- und Motorkunstflugdarbietungen werden Rundflüge und Livemusik geboten.[1][2]

Deutsche Meisterschaften im UltraleichtfliegenBearbeiten

Vom 25. bis zum 28. Mai 2017 fanden am Platz die Deutschen Meisterschaften im Ultraleichtfliegen statt.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Luftsportverein lädt zum Pfingstausflug. Artikel in der Rheinischen Post, 6. Juni 2014, abgerufen am 26. März 2018.
  2. Tag der offenen Tür beim Luftsportverein Asperden. Artikel in der Rheinischen Post, 30. Mai 2017, abgerufen am 26. März 2018.
  3. Deutsche Meisterschaft am Flugplatz Asperden. Artikel in der Rheinischen Post, 25. Mai 2017, abgerufen am 26. März 2018.