Hauptmenü öffnen

Fatih Akyel

türkischer Fußballspieler

Fatih Akyel (* 26. Dezember 1977 in Istanbul) ist ein ehemaliger türkischer Fußballspieler und -trainer.

Fatih Akyel
Fatih akyel.jpg
Fatih Akyel (2013)
Personalia
Geburtstag 26. Dezember 1977
Geburtsort IstanbulTürkei
Größe 180 cm
Position Innenverteidiger
Rechter Außenverteidiger
Junioren
Jahre Station
bis 1995 Galatasaray Istanbul
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1995–1996 Galatasaray Istanbul 0 (0)
1996–1997 Bakırköyspor 29 (0)
1997–2001 Galatasaray Istanbul 105 (8)
2001 RCD Mallorca 5 (0)
2001–2004 Fenerbahçe Istanbul 70 (0)
2005 VfL Bochum 1 (0)
2005–2006 PAOK Saloniki 16 (0)
2006–2007 Trabzonspor 33 (0)
2007 Gençlerbirliği Ankara 0 (0)
2007 MKE Ankaragücü 0 (0)
2007–2010 Kasımpaşa Istanbul 36 (0)
2009 → Kocaelispor (Leihe) 0 (0)
2010 Tepecik Belediyespor 1 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1997–2004 Türkei 64 (0)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2014 Elazığspor (Co-Trainer)
2015– Gümüşhanespor
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

SpielerkarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

Akyel begann seine Fußballkarriere im Alter von sechs Jahren beim Istanbuler Amateurverein Kaanspor. Mit 16 Jahren wechselte er zu Konyaspor und wenige Jahre später zu Galatasaray Istanbul. Mit Galatasaray wurde Fatih 1997, 1998, 1999 und 2000 türkischer Süper Lig-Meister, 1997, 1998 und 2000 türkischer Pokalsieger sowie 2000 UEFA-Pokal-Sieger und UEFA Super-Cup-Sieger.

2001 wechselte Akyel zu dem damaligen spanischen Champions-League-Vertreter Real Mallorca. Nach einem Jahr folgte er einem Angebot von Fenerbahçe Istanbul, mit dem er 2004 türkischer Meister wurde. In der Saison 2004/05 wurde er von seinem Trainer Christoph Daum aussortiert; in der Winterpause ging er zum VfL Bochum.[1] Zu Beginn der Saison 2005/06 zog es ihn schließlich nach Griechenland, wo er für PAOK Saloniki spielte. Ab Januar 2006 spielte Akyel wieder in der türkischen Süper Lig für Trabzonspor. Zur Saison 2007/08 wechselte er für eine Spielzeit zu MKE Ankaragücü.

Seine Karriere beendete er 2010 beim Istanbuler Verein Tepecik Belediyespor.

NationalmannschaftBearbeiten

Von 1997 bis 2004 war Akyel eine feste Größe in der türkischen Nationalmannschaft. Sein Debüt gab er am 20. August 1997 beim 6:4-Sieg gegen Wales in der Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft 1998. Beim dritten Platz bei der WM 2002 in Japan und Südkorea war er ebenfalls als Stammspieler dabei.

TrainerkarriereBearbeiten

Im Sommer 2014 wurde Akyel beim Zweitligisten Elazığspor als Co-Trainer eingestellt und assistiere dabei dem Cheftrainer Ümit Özat. Mitte Dezember 2014 wurde er entlassen.[2]

Im August 2015 übernahm er den ostanatolischen Drittligisten Gümüşhanespor und arbeitete damit das erste Mal als Cheftrainer.[3] Da er zu diesem Zeitpunkt nicht die erforderliche Trainerlizenz besaß, wurde sein Co-Trainer Recep Yazıcı als offizieller Cheftrainer angeben. Akyel beendete mit seinem Klub die Saison als Tabellenfünfter und qualifizierte sich damit für die Play-off-Phase, in welchem der letzte Aufsteiger TFF 2. Lig per K.-o.-System bestimmt wird.

ErfolgeBearbeiten

Mit der Nationalmannschaft

Mit seinen Vereinen

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. kicker.de: "VfL verpflichtet Fatih Akyel" (abgerufen am 18. Dezember 2014)
  2. trtspor.com.tr: "Elazığspor'da 3 isimle yollar ayrıldı" (abgerufen am 18. Dezember 2014)
  3. milliyet.com.tr: "Fatih Akyel'in yeni takımı!" (abgerufen am 21. Mai 2016)