Eugène Olivier

französischer Fechter und Olympiasieger
Eugène Olivier
Medaillenspiegel
Eugène Olivier
Eugène Olivier

Fechten

FrankreichFrankreich Frankreich
Olympische Ringe Olympische Spiele
Bronze London 1908 Degen
Gold London 1908 Degen-Mannschaft

Eugène Victor Olivier (* 17. September 1881 in Paris; † 5. Mai 1964 ebenda) war ein französischer Fechter, Mediziner und Universitätsprofessor.

LebenBearbeiten

Eugène Olivier nahm an den Olympischen Spielen 1908 in London teil. Im Einzel erreichte er das Finale, in dem er mit vier Siegen ins Stechen gegen Alexandre Lippmann und Robert Montgomerie musste. Nach einer Niederlage gegen Lippmann setzte er sich gegen Montgomerie durch und gewann so die Bronzemedaille. Im Mannschaftswettbewerb zog die französische Equipe nach Siegen über Dänemark und Großbritannien in das Gefecht um Gold gegen Belgien ein, in dem Frankreich siegreich blieb und Olympiasieger wurde. 1919 wurde er zum Ritter der Ehrenlegion ernannt, 1938 zum Offizier.

Eugène Olivier war auch Professor für Anatomie and lehrte an der Medizinischen Fakultät von Paris.[1]

WeblinksBearbeiten

Commons: Eugène Olivier – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Paris, Sorbonne-Universität. Medizinische Fakultät (Dezember 1940) : Herr Doktor Olivier, Professor für Anatomie · NuBIS. Abgerufen am 2. Juni 2020 (französisch).