Hauptmenü öffnen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Ellgau
Ellgau
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Ellgau hervorgehoben
Koordinaten: 48° 36′ N, 10° 52′ O
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Schwaben
Landkreis: Augsburg
Verwaltungs­gemeinschaft: Nordendorf
Höhe: 421 m ü. NHN
Fläche: 13,91 km2
Einwohner: 1118 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte: 80 Einwohner je km2
Postleitzahl: 86679
Vorwahl: 08273
Kfz-Kennzeichen: A, SMÜ, WER
Gemeindeschlüssel: 09 7 72 136
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Hauptstraße 25
86679 Ellgau
Website: www.ellgau.de
Bürgermeister: Manfred Schafnitzel (Freie Wählergruppe)
Lage der Gemeinde Ellgau im Landkreis Augsburg
AugsburgLandkreis Aichach-FriedbergLandkreis DachauLandkreis Dillingen an der DonauLandkreis Donau-RiesLandkreis FürstenfeldbruckLandkreis GünzburgLandkreis Landsberg am LechLandkreis OstallgäuLandkreis StarnbergLandkreis UnterallgäuLandkreis Neuburg-SchrobenhausenSchmellerforstAdelsriedAllmannshofenAltenmünsterAystettenBiberbach (Schwaben)BobingenBonstetten (Schwaben)DiedorfDinkelscherbenEhingen (Landkreis Augsburg)EllgauEmersackerFischachGablingenGersthofenGessertshausenGraben (Lechfeld)GroßaitingenHeretsriedHiltenfingenHorgauKleinaitingenKlosterlechfeldKönigsbrunnKühlenthalKutzenhausenLangenneufnachLangerringenLangweid am LechMeitingenMickhausenMittelneufnachNeusäßNordendorfOberottmarshausenScherstettenSchwabmünchenStadtbergenThierhauptenUntermeitingenUstersbachWalkertshofenWehringenWeldenWestendorf (Landkreis Augsburg)ZusmarshausenKarte
Über dieses Bild

Ellgau ist eine Gemeinde im schwäbischen Landkreis Augsburg und ein Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Nordendorf.

Inhaltsverzeichnis

GeographieBearbeiten

LageBearbeiten

Ellgau liegt etwa 25 Kilometer nördlich von Augsburg in unmittelbarer Nähe des Flusses Lech und knapp 15 Kilometer südlich der Stadt Donauwörth.

OrtsteileBearbeiten

NachbargemeindenBearbeiten

GeschichteBearbeiten

Der Ort wurde urkundlich erstmals 1126 erwähnt. Sie wechselte im Laufe der Jahrhunderte mehrmals den Besitz, bis sie 1753 von der Familie Fugger gekauft wurde. Seit dem Reichsdeputationshauptschluss von 1803 gehört der Ort zu Bayern. Im Zuge der Verwaltungsreformen im Königreich Bayern entstand mit dem Gemeindeedikt von 1818 die heutige Gemeinde.

Durch die Nähe zum Lech hatte Ellgau Bedeutung für das Flößereiwesen. Es gab eine Anlegestelle für Holztransporte. Deren Bedeutung für den Ort zeigt sich in dem Wappen der Gemeinde, auf dem ein Holzfloß auf einem Fluss dargestellt wird.

PolitikBearbeiten

GemeinderatBearbeiten

Der Gemeinderat von Ellgau setzt sich aus 12 Mitgliedern zusammen. Weiteres Mitglied und Vorsitzender des Gemeinderates ist der Bürgermeister. Bei der letzten Kommunalwahl am 16. März 2014 lag die Wahlbeteiligung bei 67,4 %. Sie brachte folgendes Ergebnis:[2]

  • CSU: 4 Sitze
  • Freie Wählergruppe: 8 Sitze

BürgermeisterBearbeiten

Manfred Schafnitzel (FWG) ist seit 1990 Bürgermeister von Ellgau.

WappenBearbeiten

Die Wappenbeschreibung lautet: „Wellenförmig geteilt von Blau und Silber; oben ein goldenes Floß mit Ruder, unten über blauem Zinnenschildfuß ein oben gezinnter blauer Balken.“

BaudenkmälerBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Ellgau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien