Deutscher Comedypreis 2016

Die 20. Verleihung des Deutschen Comedypreises 2016 fand am 25. Oktober 2016 im Rahmen des 26. Internationalen Köln Comedy Festivals in Köln statt. Moderiert wurde die Verleihung von Max Giermann.[1]

Die Aufzeichnung der Preisverleihung sollte am Freitag, den 28. Oktober 2016 um 22:15 Uhr auf dem Fernsehsender RTL ausgestrahlt werden.[1] Jedoch fand die Ausstrahlung einen Tag später um die gleiche Uhrzeit statt.[2] Im Durchschnitt sahen 2,30 Millionen Zuschauer die Aufzeichnung auf RTL.[3]

JuryBearbeiten

Die Jury besteht aus Comedian Dieter Nuhr, Geschäftsführer der Köln Comedy GmbH Ralf Günther, Produzent Josef Ballerstaller, Schauspielerin und Moderatorin Katrin Bauerfeind, Comedian Henni Nachtsheim, Regisseur Sven Unterwaldt und Geschäftsführerin von Seapoint Nina Klink.[4] Den Vorsitz der Jury übernahm Nuhr.

Preisträger und NominierteBearbeiten

Am 14. September 2016 wurden die Nominierungen und am 25. Oktober 2016 wurden die Preisträger bekanntgegeben.[1][5]

Bester KomikerBearbeiten

Dieter Nuhr

Luke Mockridge
Ralf Schmitz

Beste KomikerinBearbeiten

Carolin Kebekus

Mirja Boes
Enissa Amani

Beste Comedy-ShowBearbeiten

PussyTerror TV (WDR)

Willkommen bei Mario Barth (RTL)
Luke! Die Woche und ich (Sat.1)
Olaf verbessert die Welt (MDR)
Bülent & seine Freunde (RTL)

Beste ComedyserieBearbeiten

Der Tatortreiniger (NDR)

Der Lehrer (RTL)
Lerchenberg (ZDF)

Beste SatireshowBearbeiten

extra 3 (NDR)

Neo Magazin Royale (ZDFneo)
heute-show (ZDF)

Bestes TV-SoloprogrammBearbeiten

Atze Schröder live! Richtig Fremdgehen (RTL)

Mirja Boes live! Das Leben ist kein Ponyschlecken (RTL)
Dieter Nuhr live! Nuhr ein Traum (RTL)

Beste Stand Up-ShowBearbeiten

NightWash (One)

Ladies Night (ARD)
Der RTL Comedy Grand Prix (RTL)

Beste Sketch-ShowBearbeiten

Sketch History (ZDF)

Knallerfrauen (Sat.1)
Die unwahrscheinlichen Ereignisse im Leben von … (WDR)

Beste InnovationBearbeiten

Familie Braun (ZDF)

Das Lachen der Anderen (WDR)
Ponyhof (TNT Comedy)

Weitere PreisträgerBearbeiten

Die folgenden Preise sind vom Veranstalter, der Köln Comedy Festival GmbH, gesetzte Preise und wurden ohne vorherige Nominierung am 25. Oktober 2016 vergeben.[5]

Erfolgreichster Live-ActBearbeiten

Mario Barth

Bester NewcomerBearbeiten

Chris Tall

SonderpreisBearbeiten

Zimmer frei! (WDR)

WeblinksBearbeiten

Commons: Deutscher Comedypreis 2016 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Alexander Krei: Deutscher Comedypreis: Das sind die Nominierten. In: DWDL.de. 14. September 2016, abgerufen am 14. September 2017.
  2. Sendetermin: 20. Der Deutsche Fernsehpreis 2016. In: fernsehserien.de. Abgerufen am 14. September 2017.
  3. Marcel Pohlig: "Verstehen Sie Spaß" markiert Fünf-Jahres-Hoch. In: dwdl.de. 30. Oktober 2016, abgerufen am 14. September 2017.
  4. Deutscher Comedypreis: Max Giermann übernimmt Moderation. In: prisma.de. 14. September 2016, abgerufen am 14. September 2017.
  5. a b Uwe Mantel: Der Comedypreis, oder: RTL feiert ARD und ZDF. In: DWDL.de. 25. Oktober 2016, abgerufen am 14. September 2017.