Deutscher Comedypreis 2019

Preisverleihung

Die Verleihung des Deutschen Comedypreises 2019 fand am 2. Oktober 2019 im Rahmen des Internationalen Köln Comedy Festivals in Köln statt.[1]

Durch den Abend führten Laudatoren und Gäste. Die Zuschauer konnten erstmals aktiv ihren Favoriten bestimmen, der Gewinner der Kategorie Beste Komikerin / Bester Komiker wurde durch ein User-Voting ab dem 18. September 2019 bei RTL.de ermittelt. Die Preisverleihung wurde zum zweiten Mal live auf RTL übertragen. Verliehen wurde der Preis in elf Kategorien.[1][2]

Die Auszeichnungen für die Beste Innovation, den Sonderpreis, den erfolgreichsten Live-Act und den besten Newcomer wurden vom Veranstalter, der Köln Comedy Festival GmbH, ohne vorherige Nominierung vergeben. Einziger Gesellschafter dieser GmbH ist die Produktionsfirma der Sendung, Brainpool (Stand 2015).[3] Über die restlichen Preisträger entschied eine Fachjury am Tag der Verleihung.[1]

NominierteBearbeiten

Am 9. September 2019 wurden die Nominierungen bekanntgegeben.[1]

Bestes TV-SoloprogrammBearbeiten

Olaf Schubert. Sexy forever (3sat)

Chris Tall live! – Und jetzt ist Papa dran (RTL)
Johann König live! Milchbrötchenrechnung (RTL)
Bastian Bielendorfer: Das Leben ist kein Pausenhof (WDR)
Torsten Sträter: Im Rahmen meiner Möglichkeiten (3sat)

Beste ComedyserieBearbeiten

jerks. (Joyn / ProSieben)

Sankt Maik (RTL)
Merz gegen Merz (ZDF)
Arthurs Gesetz (Entertain TV / TNT Comedy)
Klassentreffen – Die Serie (One)

Beste Parodie/Sketch-ShowBearbeiten

Trixie Nightmare – Der tiefe Fall der Trixie Dörfel (ARD)

Kroymann (ARD)
Schmitz & Family (RTL)

Beste Comedy-ShowBearbeiten

PussyTerror TV (ARD/WDR)

Luke! Die Woche und ich (Sat. 1)
Mario Barth deckt auf (RTL)
Die Faisal Kawusi Show (Sat.1)
Hotel Verschmitzt – Auf die Ohren, fertig, los! (RTL)

Beste Satire-ShowBearbeiten

Mitternachtsspitzen (WDR)

Extra 3 (NDR)
Mann, Sieber! (ZDF)
heute-show (ZDF)
Kalkofes Mattscheibe: Fresse 2018 – Der Jahresrückblick! (TELE 5)

Beste Komikerin/Bester KomikerBearbeiten

Luke Mockridge

Ralf Schmitz
Carolin Kebekus
Martina Hill
Chris Tall
Mario Barth

Weitere PreisträgerBearbeiten

SonderpreisBearbeiten

Pastewka-Ensemble[4]

Bester NewcomerBearbeiten

Özcan Coşar

Lebenswerk InternationalBearbeiten

John Cleese – Laudator: Thomas Gottschalk

Erfolgreichste KinokomödieBearbeiten

Der Junge muss an die frische Luft[5]

Erfolgreichster Live-ActBearbeiten

Luke Mockridge[5]

Beste InnovationBearbeiten

Jan Böhmermann[5]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d Der Deutsche Comedypreis 2019: Das sind die Nominierungen. In: RTL.de. 9. September 2019, abgerufen am 9. September 2019.
  2. „Deutscher Comedypreis 2019“: Die Nominierungen. In: Fernsehserien.de. 9. September 2019, abgerufen am 9. September 2019.
  3. Stefan Stuckmann: Warum der Deutsche Comedypreis eine Werbemaschine ist, die sich als Preisverleihung tarnt. In: tagesspiegel.de. Der Tagesspiegel, 30. Oktober 2015, abgerufen am 2. Oktober 2019.
  4. DWDL de GmbH: Sonder-Comedypreis für Ensemble von "Pastewka". Abgerufen am 30. September 2019.
  5. a b c Jerks und “Kerkeling Junior”: Die ersten Gewinner des Deutschen Comedypreises. In: neuepresse.de. 2. Oktober 2019, abgerufen am 2. Oktober 2019.