Hauptmenü öffnen

Die 19. Verleihung des Deutschen Comedypreises 2015 fand am 20. Oktober 2015 im Rahmen des 25. Internationalen Köln Comedy Festivals in Köln statt. Zum zweiten Mal moderierte Carolin Kebekus die Deutsche Comedypreis-Verleihung.[1]

Die Aufzeichnung der Preisverleihung wurde Samstag, den 31. Oktober 2015 um 22:15 Uhr auf dem Fernsehsender RTL ausgestrahlt[2] und wurde im Schnitt von 2,48 Millionen Zuschauer verfolgt.[3]

JuryBearbeiten

Unter dem Vorsitz von Comedian Dieter Nuhr entschieden am Tag der Verleihung die Jury aus dem Geschäftsführer der Köln Comedy GmbH Ralf Günther, Produzent Josef Ballerstaller, DWDL.de-Chefreporter Torsten Zarges, Regisseur Jan Markus Linhof, Creative Director bei Warner Bros. International Television Production Bernd von Fehrn und Christiane Ruff, Geschäftsführerin von ITV Germany, über die Preisträger.[4]

Preisträger und NominierteBearbeiten

Am 21. September 2015 wurden die Nominierungen und am 20. Oktober 2015 wurden die Preisträger bekanntgegeben.[1][5]

Bester KomikerBearbeiten

Dieter Nuhr

Bülent Ceylan
Paul Panzer

Beste KomikerinBearbeiten

Carolin Kebekus

Cindy aus Marzahn
Mirja Boes

Bester SchauspielerBearbeiten

Charly Hübner

Uwe Ochsenknecht
Bjarne Mädel

Beste SchauspielerinBearbeiten

Katharina Thalbach

Annette Frier
Anke Engelke

Beste ComedyshowBearbeiten

Mein bestes Jahr – Comedy mit Rückblick (RTL)

Schwarz Rot Pink (Sat.1)
heute-show (ZDF)

Beste ComedyserieBearbeiten

Pastewka (Sat.1)

Männer! – Alles auf Anfang (RTL)
Vorstadtweiber (ARD)

Beste Personality-ShowBearbeiten

PussyTerror TV (WDR)

Luke! Die Woche und ich (Sat.1)
Geht’s noch?! Kayas Woche (RTL)
Neo Magazin Royale (ZDFneo)
Circus HalliGalli (ProSieben)

Bestes TV-SoloprogrammBearbeiten

Michael Mittermeier live! Blackout (RTL)

Bülent Ceylan live! Haardrock (RTL)
Paul Panzer live! Alles auf Anfang (RTL)

Beste TV-KomödieBearbeiten

Vorsicht vor Leuten (ARD)

Wir machen durch bis morgen früh (ZDF)
Zwei Familien auf der Palme (Sat.1)

Weitere PreisträgerBearbeiten

Die folgenden Preise sind vom Veranstalter, der Köln Comedy Festival GmbH, gesetzte Preise und wurden ohne vorherige Nominierung am 20. Oktober 2015 vergeben.[5] Ausgenommen ist der Ehrenpreis, dieser wurde schon ein Tag vorher verkündet.[6]

Erfolgreichste Kino-KomödieBearbeiten

Honig im Kopf

Erfolgreichster Live-ActBearbeiten

Paul Panzer

Bester NewcomerBearbeiten

Enissa Amani

EhrenpreisBearbeiten

Stefan Raab

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Uwe Mantel: Nominierte für Deutschen Comedypreis stehen fest. In: DWDL.de. 21. September 2015, abgerufen am 14. September 2017.
  2. Sendetermin: 19. Der Deutsche Fernsehpreis 2015. In: fernsehserien.de. Abgerufen am 14. September 2017.
  3. Uwe Mantel: "Supertalent" siegt trotz Staffeltief über Joko & Klaas. In: dwdl.de. 1. November 2015, abgerufen am 14. September 2017.
  4. Warum der Deutsche Comedypreis eine Werbemaschine ist, die sich als Preisverleihung tarnt. In: tagesspiegel.de. 30. Oktober 2015, abgerufen am 14. September 2017.
  5. a b Uwe Mantel: Comedypreis: Kebekus, Kinski und das große Raab-Finale. In: DWDL.de. 21. Oktober 2015, abgerufen am 14. September 2017.
  6. Uwe Mantel: Kurz vorm Abschied: Comedypreis ehrt Stefan Raab. In: DWDL.de. 19. Oktober 2015, abgerufen am 14. September 2017.