Damallsvenskan 2009

Die Damallsvenskan 2009 war die 22. Spielzeit der Damallsvenskan, der höchsten Spielklasse im schwedischen Frauenfußball. Die Spiele fanden zwischen dem 25. März und dem 7. November 2008 statt. Im August und September wurde die Meisterschaft wegen der Europameisterschaft unterbrochen.

Meister wurde Linköpings FC, die zum ersten Mal die schwedische Meisterschaft gewinnen konnten. Torschützenkönigin wurde die Schwedin Linnea Liljegärd von Kopparbergs/Göteborg FC mit 22 Saisontoren. Die Abstiegsplätze belegten die beiden Vorjahresaufsteiger Piteå IF und Stattena IF. Beide Mannschaften werden durch Tyresö FF und Jitex BK ersetzt.

TabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Linköpings FC (P)  22  15  4  3 045:110 +34 49
 2. Umeå IK (M)  22  15  3  4 053:220 +31 48
 3. LdB FC Malmö  22  14  3  5 060:160 +44 45
 4. Kopparbergs/Göteborg FC  22  14  3  5 046:210 +25 45
 5. KIF Örebro  22  13  3  6 034:250  +9 42
 6. Djurgården Damfotboll  22  13  2  7 053:290 +24 41
 7. Sunnanå SK  22  10  2  10 028:270  +1 32
 8. AIK Solna  22  7  3  12 029:380  −9 24
 9. Hammarby IF  22  6  3  13 029:380  −9 21
10. Kristianstads FF  22  6  0  16 032:610 −29 18
11. Piteå IF (N)  22  2  3  17 016:590 −43 09
12. Stattena IF (N)  22  1  3  18 014:920 −78 06
  • Schwedischer Meister 2009 und Teilnehmer am UEFA Women’s Champions League 2010/11
  • Schwedischer Vizemeister 2009 und Teilnehmer an der UEFA Women’s Champions League 2010/11
  • Absteiger in die Division 1 2010
  • (M) Schwedischer Meister 2008
    (P) Pokalsieger 2008
    (N) Aufsteiger aus der Division 1 2008

    TorschützenlisteBearbeiten

     
    Linnea Liljegärd
    Spielerin Verein Tore
    1. Linnea Liljegärd Kopparbergs/Göteborg FC 22
    2. Ramona Bachmann Umeå IK 14
    Victoria Sandell Svensson Djurgården Damfotboll
    4. Kosovare Asllani Linköpings FC 12
    Jessica Landström Linköpings FC
    Nazanin Vaseghpanah Hammarby IF

    StatistikenBearbeiten

    In den 132 Partien fielen insgesamt 439 Tore. Dies entspricht einem Schnitt von 3,33. Insgesamt 108.797 Zuschauer wurden gezählt. Der Zuschauerschnitt lag bei 824, was einer Minderung von 68 gegenüber dem Vorjahr entspricht.