Chlotrudis Awards/Bester Schnitt

Seit 2015 wird bei den Chlotrudis Awards der Beste Schnitt (Best Editing) ausgezeichnet.

Ausgezeichnete FilmeditorenBearbeiten

Jahr Film Weitere Nominierte
2015 Sandra Adair
für
Boyhood
Douglas Crise und Stephen Mirrione für Birdman oder (Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)
Anja Siemens für Oh Boy
Bill Weber für The Galapagos Affair: Satan Came to Eden
Justine Wright für No Turning Back
Steve M. Choe und Changju Kim für Snowpiercer
2016 Julien Lacheray
für
Girlhood
Affonso Gonçalves für Carol
Mátyás Fekete für The Duke of Burgundy
Chris Wyatt für ’71
Nathan Nugent für Room
2017 Matthieu Laclau
für
Mountains May Depart (Shan he gu ren)
Elmer Leupen für Eisenstein in Guanajuato
Nat Sanders und Joi McMillon für Moonlight
Lee Chatametikoo für Cemetery of Splendour
José Salcedo für Julieta
2018 Tatiana S. Riegel
für
I, Tonya
Ronald Bronstein und Benny Safdie für Good Time
Affonso Gonçalves für Paterson
David Lowery für A Ghost Story
Alexandra Strauss für I Am Not Your Negro
Affonso Gonçalves für Wonderstruck
2019 Joe Bini
für
A Beautiful Day
Joshua Altman und Bing Liu für Minding the Gap
Keiko Deguchi und Brian A. Kates für We the Animals
Walter Fasano für Suspiria
Harrison Atkins und Josephine Decker für Madeline's Madeline
2020 Zhou Xiaolin
für
Shadow (Yǐng)
Anthony Maras und Peter McNulty für Hotel Mumbai
Yang Jin-mo für Parasite
Atanas Georgiev für Land des Honigs
Teresa Font für Leid und Herrlichkeit