Chlotrudis Awards/Beste Nebendarstellerin

Seit 1995 wird bei den Chlotrudis Awards die Beste Nebendarstellerin geehrt.

Statistik
Am häufigsten honorierte Schauspielerin Patricia Clarkson und Catherine Keener (je zwei Siege)
Am häufigsten nominierte Schauspielerin Cate Blanchett und Patricia Clarkson (je vier Nominierungen)
Am häufigsten nominierte Schauspielerin ohne Sieg Kristin Scott Thomas (drei Nominierungen)

Ausgezeichnete SchauspielerinnenBearbeiten

Jahr Schauspielerin Film Weitere Nominierte
1995 Dianne Wiest Bullets Over Broadway Kirsten Dunst für Interview mit einem Vampir und Betty und ihre Schwestern
Sarah Peirse für Heavenly Creatures
Brooke Smith für Vanja auf der 42. Straße
Kristin Scott Thomas für Vier Hochzeiten und ein Todesfall
Uma Thurman für Pulp Fiction
1996 Mira Sorvino Geliebte Aphrodite Ileana Douglas für To Die For
Jennifer Jason Leigh für Dolores
Fiona Shaw für Jane Austens Verführung
Elizabeth Spriggs für Sinn und Sinnlichkeit
1997 Juliette Binoche
und
Mary Tyler Moore
Der englische Patient

Flirting with Disaster – Ein Unheil kommt selten allein
Marianne Jean-Baptiste für Lügen und Geheimnisse
Barbara Hershey für Portrait of a Lady
Kristin Scott Thomas für Engel und Insekten
Allison Janney für Big Night
Meryl Streep für Marvins Töchter
1998 Joan Cusack Grosse Pointe Blank und In & Out Janeane Garofalo für Romy und Michele
Phyllida Law für The Winter Guest
Julianne Moore für Boogie Nights und The Myth of Fingerprints
Christina Ricci für Der Eissturm
Maggie Smith für Washington Square
1999 Lisa Kudrow The Opposite of Sex – Das Gegenteil von Sex Joan Allen für Pleasantville – Zu schön, um wahr zu sein
Kathy Bates für Mit aller Macht
Patricia Clarkson für High Art
Judi Dench für Shakespeare in Love
Lynn Redgrave für Gods and Monsters
2000 Catherine Keener Being John Malkovich Cate Blanchett für Ein perfekter Ehemann und Der talentierte Mr. Ripley
Toni Collette für The Sixth Sense
Joan Cusack für Arlington Road und Die Braut, die sich nicht traut
Cameron Diaz für Being John Malkovich
Cherry Jones für Das schwankende Schiff
Chloë Sevigny für Boys Don’t Cry
Sissy Spacek für Eine wahre Geschichte – The Straight Story
2001 Nadia Litz The Five Senses Jennifer Connelly für Requiem for a Dream
Candace Evanofski für George Washington
Siobhan Fallon für Dancer in the Dark
Madeline Kahn für Judy Berlin
Elaine May für Schmalspurganoven
Samantha Morton für Sweet and Lowdown
Lupe Ontiveros für Chuck & Buck
Antonia San Juan für Alles über meine Mutter
2002 Scarlett Johansson
und
Amanda Redman

Publikumspreis: Cate Blanchett
Ghost World

Sexy Beast

In stürmischen Zeiten
Jane Adams für Beziehungen und andere Katastrophen
Carrie-Anne Moss für Memento
Sarah Polley für Das Reich und die Herrlichkeit
Marisa Tomei für In the Bedroom
2003 Patricia Clarkson
und
Emily Mortimer

Publikumspreis: Isabelle Huppert
Dem Himmel so fern

Lovely & Amazing

8 Frauen
Ronit Elkabetz für Hochzeit wider Willen
Edie Falco für Land des Sonnenscheins – Sunshine State
Helen Mirren für Gosford Park
Bebe Neuwirth für Alle lieben Oscar
Julianne Nicholson für Tully
Sarah Peirse für Rain
2004 Patricia Clarkson Station Agent Patricia Clarkson für Pieces of April – Ein Tag mit April Burns
Hope Davis für American Splendor
Olympia Dukakis für The Event
Anna Kendrick für Star Camp
Miranda Richardson für Spider
Ludivine Sagnier für Swimming Pool
Paprika Steen für Open Hearts
2005 Virginia Madsen Sideways Fenella Woolgar für Bright Young Things
Cate Blanchett für Coffee and Cigarettes
Rie Miyazawa für Samurai der Dämmerung
Shirley Henderson für Wilbur Wants to Kill Himself
2006 Catherine Keener Capote Corinna Harfouch für Der Untergang
Sandra Oh für Wilby Wonderful
Robin Wright Penn für Nine Lives
Yum Jung-ah für A Tale of Two Sisters
Zhang Ziyi für 2046
2007 Carmen Maura Volver – Zurückkehren Grace Zabriskie für Inland Empire
Charlotte Gainsbourg für Science of Sleep – Anleitung zum Träumen
Catherine O’Hara für Es lebe Hollywood
Zoe Weizenbaum für Das Ende der Unschuld
2008 Cate Blanchett I’m Not There Bae Doo-na für Linda Linda Linda
Allison Janney für Juno
Margo Martindale für Paris, je t’aime
Aurora Quattrocchi für The Golden Door
Adrienne Shelly für Jennas Kuchen – Für Liebe gibt es kein Rezept
2009 Elsa Zylberstein So viele Jahre liebe ich dich Ronit Elkabetz für Die Band von nebenan
Nadia Litz für Monkey Warfare
Ann Savage für My Winnipeg
Penélope Cruz für Vicky Cristina Barcelona
Hiam Abbass für Ein Sommer in New York – The Visitor
2010 Mo’Nique Precious – Das Leben ist kostbar Alycia Delmore für Humpday
Rinko Kikuchi für Brothers Bloom
Julianne Moore für A Single Man
Ursula Strauss für Revanche
2011 Jacki Weaver Animal Kingdom Dale Dickey für Winter’s Bone
Sissy Spacek für Get Low
Kierston Wareing für Fish Tank
Dianne Wiest für Rabbit Hole
2012 Lesley Manville Another Year Frances Fisher für Janie Jones
Melissa Leo für Red State
Kristin Scott Thomas für Love Crime
Kim Wayans für Pariah
Shailene Woodley für The Descendants
2013 Amy Adams The Master Moon Bloodgood für The Sessions
Rosemarie DeWitt für Your Sister's Sister
Édith Scob für Holy Motors
Jacki Weaver für Silver Linings Playbook
2014 June Squibb Nebraska Sally Hawkins für Blue Jasmine
Janet McTeer für Hannah Arendt
Allison Janney für The Way, Way Back
Molly Parker für The Playroom
2015 Agata Kulesza Ida Suzanne Clément für Mommy
Eva Green für White Bird in a Blizzard
Lydia Leonard für Archipelago
Imelda Staunton für Pride
Tilda Swinton für Snowpiercer
2016 Cynthia Nixon James White Demet Akbag für Winterschlaf
Kristen Stewart für Die Wolken von Sils Maria
Mya Taylor für Tangerine L.A.
Katherine Waterston für Queen of Earth
2017 Lily Gladstone Certain Women Paulina García für Little Men
Naomie Harris für Moonlight
Margo Martindale für Die Hollars – Eine Wahnsinnsfamilie
Rima Te Wiata für Wo die wilden Menschen jagen
Michelle Williams für Manchester by the Sea
2018 Kirin Kiki After the Storm (Umi yori mo mada fukaku) Allison Janney für I, Tonya
Bria Vinaite für The Florida Project
Carrie Coon für Strange Weather
Golshifteh Farahani für Paterson
Laura Prepon für The Hero
2019 Sakura Andô Shoplifters – Familienbande Julianne Nicholson für Weightless
Molly Parker für Madeline's Madeline
Jong-seo Jun für Burning
Miranda July für Madeline's Madeline
Tilda Swinton für Suspiria