Hauptmenü öffnen

Broadwater-Nationalpark

Nationalpark in Australien

Der Broadwater-Nationalpark (engl. Broadwater National Park) liegt im australischen Bundesstaat New South Wales, etwa 750 km nördlich von Sydney und 240 km südlich von Brisbane, zwischen dem Richmond River und dem Meer. Er umfasst etwa 4.225 Hektar und wurde 1974 unter Schutz gestellt.[1]

Broadwater-Nationalpark
Broadwater-Nationalpark (New South Wales)
Paris plan pointer b jms.svg
Koordinaten: 29° 3′ 14″ S, 153° 24′ 36″ O
Lage: New South Wales, Australien
Fläche: 42,25 km²
Gründung: 1974
Coffee Rock im Broadwater Nationalpark
Coffee Rock im Broadwater Nationalpark
i2i3i6

Inhaltsverzeichnis

AllgemeinesBearbeiten

Jahrhundertelang nutzten die Angehörigen des Aboriginestammes der Bundjalung das Gebiet für ihr halbnomadisches Leben als Jäger und Sammler. Bis heute leben sie in der Umgebung des Nationalparks, der unverändert eine tiefe kulturelle und religiöse Beziehung für sie hat.[2]

NaturBearbeiten

Im Nationalpark kommt eine große Vielfalt unterschiedlicher Tier- und Pflanzenarten vor. Auch die Vegetationstypen wie Küstenheiden, Feuchtgebiete und Eukalyptuswälder sind sehr vielfältig. Im Frühling verwandeln die vielen Wildblumen das Gebiet in ein Blütenmeer.[3] Hier fallen besonders Arten wie Blandfordia, Schmetterlingsblütler (golden bush peas), Hakenlilien und Orchideen (Arten der Gattung Thelymitra) auf.

In den Heideflächen und an der Küste lassen sich zahlreiche Vögel beobachten, vor allem im Frühjahr und im Herbst. Am Strand sind dies u. a. Arten wie Keilschwanzsturmtaucher, Australischer Austernfischer, Möwen und Seeschwalben. Auch See- und Fischadler werden regelmäßig gesehen. Die Sümpfe sind Lebensraum für zahlreiche Watvögel wie Ibisse, Reiher und Brolgakraniche. Gelegentlich werden auch Riesenstörche gesehen.

An Säugetieren gehören z. B. Sumpfwallaby, Rotnackenwallaby, Ameisenigel, Nasenbeutler, Flughunde und Ringbeutler zu den Bewohnern des Gebietes, die von Besuchern des Parkes beobachtet werden können.[3]

TourismusBearbeiten

Im Park gibt es verschiedene Wanderwege, die einzelne Teile des Parkes erschließen. Stellenweise kann das Gebiet mit dem Fahrrad befahren werden. Wenn Strecken mit dem Kraftfahrzeug befahren werden dürfen, ist dafür häufig Allrad-Antrieb erforderlich. Ein Rastplatz ist vorhanden, allerdings nur mit einfachen sanitären Einrichtungen.[4]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Informationen der Nationalparkverwaltung
  2. Hinweise zur Geschichte des Gebietes
  3. a b Erläuterungen zu den natürlichen Gegebenheiten des Gebietes
  4. Touristische Informationen