Hallo Der_Rabe.

Schön, dass du zu uns gestoßen bist. Lies dir bitte unbedingt zuerst das Tutorial und Wie schreibe ich gute Artikel durch. Bevor du neue Artikel anlegst, schaue, wie die existierenden Artikel aus demselben Themenbereich aufgebaut sind, und vor allem: Recherchiere, recherchiere, recherchiere. Wenn du dann mit dem Schreiben loslegst, gib bitte deine Quellen an. Und wenn du erstmal etwas ausprobieren willst, ist hier Platz dafür. Bitte beachte, dass Wikipedia ausschließlich der Erstellung einer Enzyklopädie dient und zur Zusammenarbeit ein freundlicher Umgangston notwendig ist.

Einen Überblick über unsere Zusammenarbeit bieten Hilfe und FAQ.

Fragen stellst du am besten hier, aber die meisten Wikipedianer und auch ich helfen dir gerne. Solltest du bestimmte Wörter oder Abkürzungen nicht auf Anhieb verstehen, schaue mal ins Glossar.

Wenn du Bilder hochladen möchtest, achte bitte auf die korrekte Lizenzierung und schau mal, ob du dich nicht auch in Commons anmelden möchtest, um die Bilder dort zugleich auch den Schwesterprojekten zur Verfügung zu stellen.

Ein Tipp für deinen Einstieg in die Wikipedia: Sei mutig, aber respektiere die Leistungen anderer Benutzer! Herzlich willkommen!

-- Dome 09:44, 14. Jul 2006 (CEST)


Stammtisch NordhessenBearbeiten

Hallo Der Rabe, da Du laut Babel/Kategorie auf Deiner Benutzerseite in Nordhessen wohnst, würde ich Dich gern dazu einladen, Dich am Projekt Stammtisch Nordhessen zu beteiligen.
Weil ich durch einen Umzug nach Hessen meinen Ur-Stammtisch Ruhrgebiet nicht mehr besuchen kann, möchte ich einen neuen ins Leben rufen. Bei Interesse bringe bitte deine Ideen und Vorschläge auf der Noch-Baustellen-Seite ein. Solch ein Stammtisch ist meiner Meinung nach ideal, um sich einmal in nicht-virtueller Form untereinander kennenzulernen und Erfahrungen auszutauschen.
Ich freue mich schon auf unser erstes Treffen und verbleibe mit freundlichen Grüßen -- JCS 01:37, 15. Okt. 2007 (CEST)


DankeBearbeiten

Für Dein Danke! Wäre nicht nötig gewesen. Grüße vom --Schnabeltassentier (Diskussion) 17:34, 5. Nov. 2015 (CET)

Problem mit Deiner Datei (20.11.2015)Bearbeiten

Hallo Christianvater,

bei der folgenden von dir hochgeladenen Datei gibt es noch Probleme:

  1. Datei:SFB933 Logo.png - Probleme: Freigabe, Lizenz
  • Freigabe: Du brauchst eine Erlaubnis, wenn du eine urheberrechtlich geschützte Datei hochlädst. Um eine solche Erlaubnis zu formulieren, bieten wir einen Online-Assistenten unter https://wmts.dabpunkt.eu/freigabe3/ an. Er hilft Dir, die passende Formulierung zu finden, egal ob Du selbst der Urheber bist oder die Datei von einer anderen Person geschaffen wurde.
  • Lizenz: Eine Lizenz ist die Erlaubnis, eine Datei unter bestimmten Bedingungen zu nutzen. In der deutschsprachigen Wikipedia werden nur solche Dateien akzeptiert, die unter einer freien Lizenz stehen, die hier gelistet sind. Unser Online-Assistent unter https://wmts.dabpunkt.eu/freigabe3/ hilft Dir, eine passende Lizenz auszuwählen und den Text für Dich anzupassen. Wenn du der Urheber der Datei oder der Inhaber der Nutzungsrechte bist, kannst Du ihn benutzen, um den Text anschließend in die Dateibeschreibungsseite einzufügen.

Durch Klicken auf „Bearbeiten“ oben auf der Dateibeschreibungsseite kannst du die fehlenden Angaben nachtragen. Wenn die Probleme nicht innerhalb von 14 Tagen behoben werden, muss die Datei leider gelöscht werden.

Fragen beantwortet dir möglicherweise die Bilder-FAQ. Du kannst aber auch gern hier in diesem Abschnitt antworten, damit dir individuell geholfen wird.

Vielen Dank für deine Unterstützung, Xqbot (Diskussion) 00:52, 20. Nov. 2015 (CET)

Liebe Leute,
ich bin mir nicht ganz sicher, welche Rechte für diese Datei (also unser SFB-Logo) gesetzt werden können, müssen und sollten. Denn:
Es handelt sich um das Logo eines Sonderforschungsbereichs (das somit dem Markenrecht unterliegt) - und ich kümmere mich für diesen SFB "qua Amt" um den Kontakt zur Wikipedia (ich bin also "befugt").
Es handelt sich nicht um ein Sigel einer Institution öffentlichen Rechts (das ja gemeinfrei wäre, aber nicht jenseits bestimmter akademischer oder enzyklopädischer Kontexte abgebildet werden darf) - ein Sigel :führt für uns aber die Universität Heidelberg als übergeordnete Institution.
Wir veröffentlichen generell unter CC 3.0 BY-NC-ND (und somit zwar OpenAccess, aber restriktiver als in der Wikipedia und ihren Schwesterprojekten gewünscht).
Ich bemühe mich aber auch gerne darum, zu schauen, ob wir unser Logo unter CC BY-SA 3.0 stellen (wenn notwendig). Christianvater (Diskussion) 09:58, 20. Nov. 2015 (CET)
Hallo Christianvater. Das Logo ist ein Grenzfall, ich tu mich schwer damit einzuschätzen, ob das wohl die Grenze der Schöpfungshöhe überschreitet. Es wäre in jeden Fall hilfreich, eine Freigabe für CC-by-sa zu bekommen. Gruß… --Krd 17:36, 20. Nov. 2015 (CET)
Lieber Krd, vielen lieben Dank für Deine Einschätzung - ich kümmere mich drum, und beste Grüße, Christianvater (Diskussion) 12:59, 21. Nov. 2015 (CET)
Lieber Krd, liebe Leute, unser SFB-Logo steht nun nach Beschluss unseres Sprechers Ludger Lieb (vom 24.11.2015) unter CC BY-SA 3.0. Beste Grüße, Christianvater (Diskussion) 14:21, 24. Nov. 2015 (CET)
Hallo Christianvater. Bitte sende für die Datei eine Freigabeerklärung per E-Mail, wie in Wikipedia:Textvorlagen#Bild beschrieben ist. Danke, Gruß… --Krd 05:20, 29. Nov. 2015 (CET)
Lieber Krd, komme heute dazu, Euch die Freigabeerklärung zuzusenden. Beste Grüße, Christianvater (Diskussion) 14:47, 4. Dez. 2015 (CET)

Faktitiv (Sprachphilosophie)Bearbeiten

Hallo Christianvater, würdest Du den betreffenden Nutzer user:Steffen_Bo bitte darauf ansprechen? Der Artikel scheint, vorsichitg formuliert, auf Missverständnissen zu beruhen und das verhalten in der Kandidatur ist subobptimal. Ich bin etwas enttäuscht, dass aus einem Hochschulseminar ein Artikel ohne Prüfung auf Richtigkeit hervorgeht und dann mit einer Haltung verteidigt wird, als bestünde von vornherein ein Anspruch auf Auszeichnung.-- Leif Czerny 18:02, 1. Jun. 2016 (CEST)

Lieber Leif, vorab: Vielen lieben Dank für Dein Engagement in der Diskussion um die "Faktitive in der Sprachphilosophie". Um (von meiner Seite her) Missverständnissen vorzubeugen, habe ich heute (endlich) auch in der WP knapp zusammengefasst, was wir in unserer Wiki-AG vorhaben und welche Spielregeln wir uns gesetzt haben. Du findest meine Zusammenfassung hier: Spielregeln WIKI-AG.
Gerne später mehr,
und ich werde gerne mit Steffen reden,
--Christianvater (Diskussion) 14:10, 2. Jun. 2016 (CEST)
Hallo Christianvater, ich habe nach wie vor Probleme damit, wenn solche Artikel sozusagen als Hausarbeit produziert werden, wenn nicht einmal klar ist, ob das Lemma relevant ist, was der Inhalt sein sollte und ob man davor auch Sekundärliteratur verwenden sollte. Bitte nimm auch Du folgende Disk zur Kenntnis: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Diskussion:Faktitiv_(Sprachphilosophie)&diff=155471423&oldid=155098202 .91.42.241.42 14:18, 20. Jun. 2016 (CEST) (Leif Czerny von unterwegs)
Lieber Leif Czerny, keine Sorge, ich nehme die Diskussionen zur Kenntnis, mische mich aber nicht ein. Und Hinweise, was wir besser machen könnten, nehme ich gerne entgegen - vor allem zur Themenwahl (da kann man sicherlich mit mehr Feedback aus der Wiki-Gemeinschaft arbeiten, keine Frage - das würde mich sogar sehr freuen).
Allerdings möchte ich auch anmerken, dass einer der ersten Schritte bei der Auswahl eines möglichen Lemmas ist, die "Listen gewünschter Artikel" ("Rotlinks") auf den einschlägigen Redaktions- und Portalseiten durchzugehen. Wenn sich da nichts drunter findet, was zu den Interessen einer oder eines Studierenden (und zum Seminarthema) passt, muss eben auf anderen Weg ein Thema gefunden werden - ein guter Kandidat wäre dann zum Beispiel ein Begriff, an dem die oder der Studierende grade arbeitet. Und ich möchte hier nicht darauf eingehen, ob meine Studierenden recherchieren können oder Sekundärliteratur zur Kenntnis nehmen oder Buchbesprechungen lesen. Was denkst Du denn :) ?
Ich wäre ausserdem sehr vorsichtig, wenn es darum geht, zu behaupten, dass der Zusammenhang mit Fillmore "fingiert" sei - aber dass müssen wir hier nicht diskutieren (vielleicht auf der WikiCon bei einem Bier). Vielleicht ist er unpassend, vielleicht führt er zu weit - das mag ich hier nicht entscheiden. Und ich würde mich darüber freuen, wenn Du klar und textnah darlegen würdest, an welcher Stelle genau Steffens Zusammenfassung, was Searle scheiben würde, von dem abweichen soll, was Searle schreibt. Behauptungen dieser Art haben Gewicht (fingiert, falsch zitiert) und sind als solches begründungspflichtig. Sollte es hier wirklich gravierende Abweichungen geben, müsste selbstverständlich nachgebessert werden - oder vielleicht sogar gelöscht. Was schade wäre, aber das wäre dann so.
Eine Anmerkung kann und möchte ich mir aber darüber hinaus nicht verkneifen: Der Artikel stand im "Review" (was niemanden jenseits meines Kurses interessiert hat). Dann stand in einem zweiten Schritt zur Diskussion, ob er "lesenswert" sei. Die Diskussion ist nun durch (er ist es nicht) - und nun soll eine "Löschdiskussion" folgen? Die gefürchtete Löschdiskussion? Ich meine, ich hätte da nichts gegen: meine KursteilnehmerInnen wollen und sollen ja auch lernen, wie man mit den sozialen und organisatorischen Ebenen der Wikipedia (z.B. den Arbeitsabläufen oder Qualitätssicherungsprozessen) umgeht - und wie erfahrene Wikipedianerinnen und Wikipedianer ihre Probleme und Fragestellungen handhaben. Das ist wichtig.
Allerdings müsstest Du Dir dann auch ziemlich viel Mühe geben, stichhaltig und belastbar für eine Löschung zu argumentieren - und vielleicht kannst Du ja etwas Besseres mit den schönen Sommertagen anfangen, die endlich angebrochen sind.
Und ich bin der Meinung, dass es mitunter besser sein kann, einen Wiki-Artikel zu schreiben als eine Hausarbeit: (1) man lernt was über Technik und Technologie der Neuen Medien, (2) über kolaborative dynamische Wissensrepositorien und somit über eine soziale Gemeinschaft in einem softwarestrukturierten Handlungsumfeld, (3) über dynamische Lexikographie im "semantic web" und (4) über (akademische) Aushandlungsprozesse. Und das Ergebnis steht auch noch der interessierten Öffentlichkeit unter Creative-Commons-Lizenz zur Verfügung. Das ist doch großartig, meinst Du nicht auch :) ?
Soweit beste Grüße, --Christianvater (Diskussion) 16:37, 20. Jun. 2016 (CEST)
Lieber Christian, ich bin kein wikicon-Teilnehmer, das klappt also nicht. Die Fillmore-Angelegenheit wurde doch in der Lesenswert-Diskussion ausführlich besprochen; an der besagten, als Beleg angeführten Stelle steht von Fillmore nichts.

Dass die Beteiligung am review zuvor mager wahr, ist bedauerlich. Aber es ist recht unterschiedlich, was von wie vielen gelesen wird, die Auszeichnungskandidtaturen haben eben mehr Aufmerksamkeit. Mein Problem besteht aber darin, das an der Validität der Lemmawahl und am Inhalt direkt Zweifel geäußert wurden, u.a. auch von mir; ebenso zur Beschränkung auf Primärliteratur. Dazu ist keine inhaltliche Stellungnahme erfolgt. Nachgebessert haben ich und andere doch bereits massiv. Tatsächlich wurde vom Hauptautor nur noch recht wenig am Artikel getan. Es geht aber nicht an, einen artikel über "factitive entities" bei Searle zu schreiben, zu behaupten, dass wäre klar mit "Faktitiva" zu übersetzen und den Artikel dann mit Abschnitten zu C. Fillmore und zu Searles Kriterien für Rationalität zu füllen, ohne anzugeben, in welchem Zusammenhang das stehen soll. Ich hätte an eine Hausarbeit ähnliche Kritikpunkte gestellt.

Mein Ärger hat aber auch noch einen anderen Grund: Ich fände es gut, wenn Studierende WP-Beiträge schreiben (lernen). Sie haben privilegierten Zugang zu Informationssystem und können von der Rechercheerfahrung professionel und persönlich profitiern. Aber wenn dasnn artikel enstehen, die mehr oder minder aus rohen Content-Brocken bestehen, nur um einen Artikel geschriebn zu haben, genereiert das eher readktionellen Aufwand (z.B. Löschdiskussionen). Da sind dann aber nicht nur die Studierenden in der Verantwortung, sondern auch dieje3nigen, die das als Studienleistung benoten wollen - neben der Arbeit am Projekt sollten sie auch ein Mindestmas an inhaltlicher, und damit meine ich auch fachlicher Verantwortung übernehmen.
Soweit beste Grüße -- Leif Czerny 22:07, 20. Jun. 2016 (CEST)
Lieber Leif, vielen lieben Dank für Deine Einschätzung und für Deine offenen Anmerkungen, die ich gerne zur Kenntnis nehme. Da dies ja meine persönliche Diskussionsseite ist, hier vielleicht auch ein oder zwei persönliche (!) Anmerkungen von mir (man kann das auch durchaus anders sehen oder aus abweichender Perspektive betrachten): Ich vermute, wir haben an einigen Punkten sehr unterschiedliche Grundeinstellungen - auch zum wissenschaftlichen Arbeiten, zu den Aufgaben in der Lehre oder zur Gestalt eines Lexikonartikels.
(1) Zum einen bin ich der Meinung, dass meine Kursteilnehmer in unserer Wiki-AG vor allem selbständig und in der Gruppe gemeinsam arbeiten sollen - und zwar möglichst fern der an der Universität viel zu oft habitualisierten und internalisierten Rangstrukturen der Institution (die ja in vielerlei Hinsicht als Verwaltung von Prüfungsleistungen und Geldflüssen organisiert ist). Diese Grundeinstellung verträgt sich nicht besonders gut mit der Rolle, die einzunehmen Du von mir einforderst: der Rolle des Kontrolleurs. Wenn ich Studierenden die Möglichkeit geben möchte, eigenverantwortlich zu arbeiten, dann stehen diese auch genau da - in der Eigenverantwortung. (Das ist ja keine menschlichen Sockenpuppen-Rotte und auch keine kostenlose Schreibabteilung, mit der ich es da zu tun habe, sondern das sind neugierige und ziemlich kompetente Menschen, die sich noch dazu für ein selbstorganisiertes und selbstorganisierendes "Grasswurzel-Lexikonprojekt" interessieren). Ich nehme also diesen Rollenvorschlag (und damit die inhaltliche Artikelverantwortung) nicht an, und zwar aus guten Gründen.
(2) Das heisst aber nicht, dass ich keine eigene Rolle gefunden habe und mich bemühe, diese leidlich auszufüllen: Der Moderator. Ich bereite meine Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer recht gut darauf vor, wie man in der Wikipedia und mit den Wikipedianerinnen und Wikipedianern arbeiten kann. Das fängt mit der Technik an und endet bei den Vereins- und Redaktionsstrukturen. Was sind die Kritierien für einen guten Artikel? Welche Artikel-Typen gibt es überhaupt? Wie kann ich suchen und dann auch wirklich finden? Wie unterschiedlich können diese Suchstrategien in der Praxis aussehen? Welche Kommunikationskanäle und Absprachestrukturen gibt es technisch - und wie werden diese in der Praxis genutzt? Ganz unvorbereitet kommen meine Studierenden also nicht in diesem Teil der Infosphere an.
(3) Themen werden intensiv vorbesprochen und in der Diskussion auf ihre Schwachpunkte, Bruchstellen und Schreibrisiken hin untersucht, damit die Artikelarbeit sinnvoll begonnen und erfolgreich abgeschlossen werden kann. Wir treffen uns wöchentlich, damit man sich über den eigenen Arbeitsstand und über anfallende Probleme austauschen kann.
(4) Um aber die Selbständigkeit der Arbeit und die je individuelle Erfahrung der je eigenen "Selbstwirksamkeit" nicht zu gefährden, mische ich mich so wenig wie möglich ein - und vertraue auf die Qualitätssicherungsstrukturen und Diskussionskultur der hier "einheimischen" Wikipedianerinnen und Wikipedianer, mit denen sich meine Studierenden auseinandersetzen müssen (unterstütze aber gerne im Hintergrund, wenn gewünscht - ich lasse meine Leutchen schon nicht allein :)). Ausserdem unterstütze ich meine Studierenden dabei, sich über Rückmeldungen und Anregungen und sachliche Kritik zu freuen und produktiv damit umzugehen, dass in den allermeisten Fällen Unbekannte sich die Mühe machen, den eigenen Artikel mit hoher Fachkenntnis und mit geschultem Blick fürs Detail gegenzulesen und zu prüfen.
(5) Ich bemühe mich aber auch, meine KursteilnehmerInnen auch auf die harschen Seiten des Arbeitens in der Wikipedia vorzubereiten und helfe mitunter dabei, das in der Diskussion Geschriebene passend einzuordnen und für sich selbst fruchtbar aufzugreifen (oder abzulehnen). Das gilt sowohl für Diskussionston (manchmal leider rüde oder offen unverschämt), für rhetorische Mittel (zum Beispiel ungekennzeichnete Zuschreibungen, strohmannartige Behauptungen und eingeschlichene als-anerkannt-dargestellte Beurteilungen), als auch für Anspruchshaltungen (Ausdehnung eines Lemmas in fachlicher Breite oder historischer Tiefe, Vermehrung des Literaturapparates um abseitiges oder nur schulspezifisch Interessantes). Mir selbst hilft hier immer Schopenhauers kleines Büchlein über die Rhetorik weiter :)
(6) Zum Artikel und zur Artikeldiskussion selbst hätte ich (unter Brechung meiner selbstauferlegten Meinungsenhaltung auf der Artikeldiskussionsseite) ein paar knappe Anmerkungen: Ich bevorzuge einen klar begrenzten, prüfbaren Lemma-Zuschnitt. Hinweise zu Becker halte ich für schwierig (müsste ich doch klären, was Becker wirklich geschrieben hat und wie ich seine fast 200 Jahre alte Meinung im Kontext seiner Zeit aus heutiger Sicht beurteilen und einordnen soll). Das gleiche gilt für die Verknüpfung des Lemmas mit den "Wahrmachern" - und somit mit einer ganz anderen Diskussion. (Was könnte das überhaupt sein, ein "Wahrmacher"? Der Artikel von Mulligan, Simmons u. Smith 1984 sieht spannend aus, leitet aber in eine ganz andere Debatte über. Auch müsste ich erstmal nachschlagen, ob Searle Mulligan et. al 1984 überhaupt selbst zitiert, wenn ich hier verknüpfen möchte. Als Abgrenzungs-Lemma wäre der Eintrag vielleicht dennoch brauchbar). Auch wäre die Umwandlung eines "Artikels über einen Begriff" in einen "Artikel über ein Buch" ziemlich viel Arbeit - und ich kann nicht nachvollziehen, warum die zweite Form sinnvoller wäre als die erste. Hinweise auf platonische Wahrheitsschau bringen in diesem Lemma sicher wenig (müsste ich doch erstmal prüfen, auf welche Darstellung und Interpretation sich hier bezogen wird - und welche Rekontextualisierung von sehr alten und sehr oft übersetzten und edierten Texten hier vorgenommen wird). Die Forderung nach Sekundärliteratur kann ich nur begrenzt teilen - ohne ein "close reading" führt die "Dichte Beschreibung", also das Anreichern einer Textinterpretation mit ausgewählten historischen Gegebenheiten wie Debattenbeiträgen, forschungshistorischen Kontexten oder technologischen Entwicklungen, häufig in die Irre. Daher darf man ruhig bei einer schlichten textnahen Darstellung anfangen - und dann erst weitermachen. Im Übrigen: Es wäre sicher auch sinnvoll gewesen, zu prüfen, ob Searle seine eigenen Quellen hier korrekt (oder irgendwie passend) rezipiert und einbettet. Da lohnt sich bei Searle immer ein Blick. Oder auch ein zweiter. Aber auch das würde dann sicher das Lemma sprengen (Meine Güte - man müsste Aristoteles-Exegese betreiben, um Searles Verweise in Frage zu stellen oder zu plausibilisieren! Das wäre mit Sicherheit ein Thema für eine Master-These! Mindestens :) ).
Vielleicht helfen ja meine persönlichen Bemerkungen, meine Position besser einzuschätzen - und so vielleicht auch Missverständnisse zu vermeiden.
Und vielen lieben Dank für Dein Engagement in dieser Sache!
Mit besten Grüßen, --Christianvater (Diskussion) 12:28, 22. Jun. 2016 (CEST)
Hallo Chritian, auch ich schreibe hier durchaus persönlich.Ich weiß nicht, ob die Probleme, die ich mit dem Artikel habe, tatsächlich verstanden werden. Zunächst einmal ist Mit den Hinweisen "im Rahmen einer Uni-AG geschreiben" "mit dem Ziel eines Leistungserwerbs" ein Anspruch verbunden, den ich nicht eingelöst sehe. Ich kann verstehen, dass Du erwartest, dass die wissenschaftliche Arbeit selbstständig geleistet wird und das es didaktisch sinnvoll ist, wenn sich zunächst einmal peers bewerten. Das fürht aber dazu, das eben ein neur Artikel angelegt wird, anstatt Recherche in einen bestehenden einfließen zu lassen. Die Gefahr besteht, das ein ausgewähltes und isoliertes "Wissenbröckchen" abgelegt wird, in der Hoffnung, dass "die Community" es "verwertet". Dennoch gibt es neben der Selbstständigkeit und originalität auch andere Ansprüche, was z.B. Recherche und Konsistenz betriff. Und da hat dieser Artikel nun mal Probleme. Die Vorgaben des Arbeitens in der WP (was ist ein lemma, wie füllt man es) sind nicht oder nur sehr ambivalent erfüllt (Searle und sein Werk sind klar relevant - ist es aber jeder Term, den er vorschlägt, im Einzelnen? [gerade das hätte sekundärliteratur gezeigt] - Der Artikel darf nicht zu kurz werdem - kann man ihn aber mit Zitaten anfüllen, die nur am Rande mit dem Thema zu tun haben?). Es fehlte an fachlichem Feedback, das sieht man auch an der Review. Als AG-Betreuer sehe ich dich da nur als "Moderator" sondern auch als Herausgeber und fachlicher Beirat; ist das so verkehrt? -- Nun aber nochmal zum inhaltlichen: Weder Becker noch Fillmore gehören in einen aertikel zu factitive entities be Searle, sie gehären in den Normalen artikel Faktitiv. Den Ausdruck Wahrmacher (truhmaker) verwendet Searle hingehen explizit, und er muss dafür nicht auf Mulligan bezugnehmen, weil diese Redeweise zum Handwerkszeug der analytischen Philosophie gehört. ich bin aber jetzt auch etwas genervt, dass sich diese Meta-Debatte so aufbaut. Die inhaltlichen Punkte sind gemacht. -- Leif Czerny 16:20, 22. Jun. 2016 (CEST)
Lieber Leif, auch für diese Klarstellungen vielen lieben Dank - eine gute Sachdiskussion ist mir auch immer lieber als eine Meta-Schleife (auch, wenn ich nicht weiss, ob "Wikipedia und Lehre" vollständig ein Meta-Thema ist). Und mir ging es auch nicht darum, Dich zu nerven - ich hatte bloss das Gefühl, das es eine gute Idee wäre, mich zum Thema zu äußern. Vor allem in der Hoffnung, damit ein wenig zum gegenseitigen Verständnis beizutragen.
Aber zur Sache: Sachlich sind die "Wahrmacher" auf jeden Fall ganz schön spannend (wenn man sprachanalytische Philosophie mag) - und man muss dafür noch nicht mal Searle-Fan sein (was ich nicht bin :) ). Und wissenschaftshistorisch oder diskursanalytisch könnte man hier eine Menge machen. Also habe ich mal nachgeschlagen, und zwar in der SEP (was ja niemals Primärliteratur ersetzt, aber schon ganz schön viel taugt). In MacBride, Fraser,(2013): "Truthmakers" habe ich keinen Hinweis auf Searle gefunden. Auch in David, Marian (2003/2015): "The Correspondence Theory of Truth", taucht Searle nur einmal am Rand auf (Kritik an Korrespondenz-Theorien der Wahrheit). Ich selbst bin eher Wissenschaftstheoretiker und manchmal Begriffsarchäologe, kenne mich aber ein wenig in Sprachphilosophie aus (wenn auch eher in Zeichentheorie und Semantik - und ich könnte auch ein wenig zur Wahrheitstheorie sagen). Ich neige dazu, eher "Wahrheitsfunktionen" zu suchen, oder nach "Wahrheitsbedingungen", manchmal auch nach "Wahrheitsträgern" (truth-bearer) im Sinne eines wahrheitsfunktional bewertbaren Satzes. Und oft geht es eher um Geltungsansprüche, oder um Sprachhandlungen (die ja nicht "true-or-false" sind, sondern die man einteilen kann in "hits-and-misses" - also die gemäß ihres Gelingens beurteilt werden). "Truthmaking" ist ein ziemlich interessantes Konzept, und es wäre sicherlich spannend, irgendwann einmal den Unterschied zu "Wahrheitsfunktionen" und der Rede von "Wahrheitsträgern" auszuarbeiten. Persönlich interessieren mich aber Spielregeln, Types-and-Tokens, Familienähnlichkeiten oder Verwendungsfälle-im-Satz viel mehr - also wäre das vielleicht ein gutes Thema für jemanden Anderen. Vielleicht bietet sich ja eine Fundstelle in "Rationality in Action" als Ausgangspunkt für eine solche Ausarbeitung an (da muss ja nicht explizit "truhtmaker" oder "truthmaking" stehen - "~conditions for finding a sentence to be true" oder "~the conditions für fitting a sentence to the world or to facts" könnten ja schon ausreichen :) ).
Ich freue mich auf jeden Fall auch auf gute Zusammenarbeit im fachlichen Sinne! Und Du bist als ernstzunehmender und deutlicher Kritiker gerne eingeladen, Dich am nächsten Review zu beteiligen, der aus unserem Kurs kommt! Denn genau das ist ja wichtig - hinschauen, Fragen stellen, und gemeinsam am Text arbeiten.
Beste Grüße, --Christianvater (Diskussion) 17:28, 22. Jun. 2016 (CEST)
P.S. Einer der Artikel des vergangenen Semesters ist übrigens als "lesenswert" ausgezeichnet worden (zum Technikphilosophen Langdon_Winner) - worauf wir alle furchtbar stolz waren. Ich bin noch dabei, herauszufinden, ob vielleicht der "Begriffsartikel" als Artikel-Typ eher undankbar ist, der "Biographische Artikel" oder die "Buchbesprechung" eher handhabbarer...
Das mit den "Wahrmachern" habe ich in Folgendes Zitat hineingelesen "There is a general term to describe those features of the world that make statements or clauses true, or in virtue of which they are true, and that term is "fact"." (Searle, RiA, S. 101) Gerade von den facts will Searle die factitives ja abgrenzen, da sie eine ander Rolle haben (nämlich, warum-Fagen zu beantworten). Dem Sinn nach meinte ich das auch Steffens version so entnehmen zu können.-- Leif Czerny 18:04, 22. Jun. 2016 (CEST)
Hallo Christian FYI. Behandelt eure AG eigentlich auch [:WP:KPA]? Liebe Grüße 91.42.250.60 15:55, 11. Jul. 2016 (CEST)
Lieber Leif Czerny, ja, das machen wir. Allerdings ist ein Umgang immer gegenseitig (Wälder, Rufen, Schall-der-wieder-rauskommt...). Ich für meinen Teil bin der Meinung, dass meine AG-Teilnehmerinnen und AG-Teilnehmer sich ziemlich gut zu benehmen wissen. Worüber wir übrigens auch sprechen ist die Meta-Debatte "Inklusionismus vs. Deletionismus" (ich selbst bin übrigens "Strukturalist"). Und auch über den schönen Grundsatz: "Füttere nicht den Troll!". Daher bemühen wir uns darum, nicht zu Trollen zu werden, sollten wir einem begegnen (was ja niemals passieren wird) :) ).
Beste Grüße, --Christianvater (Diskussion) 16:50, 11. Jul. 2016 (CEST) 16:48, 11. Jul. 2016 (CEST)
Ich empfinde es als anstrengend, wenn ich lange nachhaken muss, ob und wie mit einem von der Anlage her problematischen Artikel weitergearbeitet werden kann, und als Antwort Sprüche über Tippfehler kommen. Solche sind ja per se noch keine Trollerei. Der Artikelansatz ist jetzt unter Benutzer:Steffen_Bo/Faktitiv_(Sprachphilosophie). Ich glaube immer noch, das Steffen daraus mit nur wenig Mehraufwand einen Artikel über Rationality in Action machen könnte; so war es eben eher ein Grenzfall von "Begriffstetablierung" mit einigen formalen Macken: dem expliziten Bezug zu Fillmore, und dem Verzicht auf jegliche Sekundärliteratur. Zumindest diese Punkte sind leicht zu bereinigen.91.59.127.24 user:Leif_Czerny von unterwegs 11:49, 3. Aug. 2016 (CEST)
Hallo Christian, ich weiß nicht, wie es Steffen geht. Aber als Hinweis: Am Thema und am Artikel haben sich nichts mehr getan. Ich bin daher ganz froh, dass er nicht im ANR steht. Ich glaube aber, dahinter steht ein größeres Missverständnis, dass sicher nicht nur Steffen betrifft: Wikipedia hat kein durchgängiges Autorenmodell und keine funktionalen Fachredaktionen, die einem Autor ein ok geben können (Selbst im Review nicht). Vielmehr sind wir alle zunächst als "Redakteure" unterwegs, die Wissensbestandteile zusammentragen und dieses Zusammenstellung dann auch gegen ganz unterschiedliche Änderungswünsche, Vorwürfe und Ansprüche aus den verschiedensten Ecken argumentativ und durch Weiterarbeit verteidigen müssen. Liebe Grüße -- Leif Czerny 09:23, 29. Nov. 2017 (CET)

HochschulprogrammBearbeiten

Hallo Christian, ich habe Euch mal hier verlinkt. Da kannst Du auch gut die Möglichkeiten der Dokumentation in den Unterseiten sehen. Grüße --Thomas Wozniak (HSP) (Diskussion) 17:30, 13. Jun. 2016 (CEST)

Lieber Thomas, vielen lieben Dank, und beste Grüße, --Christianvater (Diskussion) 18:57, 17. Jun. 2016 (CEST)


GLAM on Tour/RedaktionstreffenBearbeiten

FYI: Wikipedia:Redaktion Altertum/Treffen 2016 – auf Wikipedia:GLAM/GLAM on Tour habe ich es ganz unten auch mal verlinkt. Liebe Grüße, DerMaxdorfer (Diskussion \ Bewertung) 13:17, 18. Aug. 2016 (CEST)

Dein Interesse an der WikiConBearbeiten

Hallo Christianvater,

wir freuen uns über dein Interesse an der WikiCon 2016 in der Region Stuttgart! Du hast dich in die Teilnahmeliste eingetragen. Beachte jedoch bitte, dass die verbindliche Anmeldung über ein Onlineformular erfolgt. Anmeldungen mit Hotelbuchung und Anträge auf eine Förderung sind noch bis zum 31. August möglich.

Wir freuen uns sehr, wenn du den Weg zu uns findest.

Viele Grüße,

Wnme (versendet durch MediaWiki message delivery (Diskussion) 16:41, 27. Aug. 2016 (CEST))


HalloBearbeiten

Hallo Christian. War schön dich während der WikiCon kennenzulernen. Hier noch ein paar Infos: Die aktuelle Übung in der Uni Basel findest du hier: [1]. Meine Benutzerseite inkl. einige Angaben über mich hier: Benutzer:Micha. Beste Grüsse, Micha 11:45, 20. Sep. 2016 (CEST)

Lieber Micha, vielen lieben Dank! Sieht spannend aus - vor allem die Verbindung der Theorie der Biographieforschung mit der praktischen Wiki-Arbeit an Personennachlässe der Universitätsbibliothek. Ich war mal so frech, Eure Veranstaltung hier einzutragen: Wikipedia:Hochschulprogramm :) und beste Grüße, --Christianvater (Diskussion) 14:29, 20. Sep. 2016 (CEST)

Die WikiEulenAcademy gratuliert zur FlügelEule 2016Bearbeiten

Hiermit verleihen wir
Christianvater
die Auszeichnung
 

FlügelEule 2016
als Anerkennung für
herausragende Arbeit
im Dienste der Verbesserung
unserer Enzyklopädie.
gez. WikiEulenAcademy 09/2016

Lieber Christian Vater,

nach der Eule für deinen Schreibtisch im Büro freuen wir uns sehr, dir auch noch die Eule für deinen virtuellen Schreibtisch überreichen zu dürfen. Sehr herzlich gratulieren wir dir zum Gewinn der FlügelEule und wir wünschen viel Erfolg mit deinem Projekt und den Projekten zur Wikipedia

Liebe Grüße deine --WikiEulenAcademy   19:56, 24. Sep. 2016 (CEST)

Liebe Leute von der WikiEulenAcademy, noch einmal vielen lieben Dank für die FlügelEule, die inzwischen in meinem Büro auf einen Ehrenplatz hockt, mich beim Schreiben wohlwollend betrachtet und von meinen Besuchern gebührend bewundert wird :) Mit ihrer digitalen Manifestation werden ich mit dem größten Vergnügen mein kleines Stück dieses Teils der Infosphäre schmücken, und beste Grüße, --Christianvater (Diskussion) 15:51, 26. Sep. 2016 (CEST)

Lieber Christian Vater, hier noch das nachträgliche Eulenbabel. Viele Grüße, deine --WikiEulenAcademy   16:01, 1. Okt. 2016 (CEST)

Dieser Benutzer ist Träger der WikiEule 2016.

Liebe Leute von der WikiEulenAcademy, vielen lieben Dank! Ich baue meine Babelleiste gleich um :), und beste Grüße, --Christianvater (Diskussion) 08:01, 4. Okt. 2016 (CEST)

Wikidata:Wikidata:WikiProject Source MetaData#BeispieleBearbeiten

Zur Kenntnis, wie besprochen. --Matthiasb –   (CallMyCenter) 17:41, 3. Okt. 2016 (CEST)

WikiData-NewsletterBearbeiten

-> Archiv

Revolutionäre und Reaktionäre in HeidelbergBearbeiten

Hallo Christian, wie sich das gehört, schreibe ich dich jetzt mal in der Wikipedia an ;) Ich habe mir eben die Hinweise zur Neuanlage von WikiProjekten angeschaut und denke, dass unser Thema vielleicht doch etwas zu speziell für ein eigenes WikiProjekt ist. Eigentlich müsste man es also als Unterseite des WikiProjekts Rhein-Neckar-Dreieck anlegen. Dieses Projekt ist aber offiziell als Ganzes eingeschlafen (auch wenn uns das im Prinzip nicht hindern muss). An der Stelle erinnere ich mich gerade daran, dass es im Stammtisch Kurpfalz mal Bestrebungen zur Wiederbelebung gab. Die entsprechenden Diskussionen suche ich die Tage mal heraus. Mal schauen, ob man in dem Zug auch gleich noch das alte Projekt ein bisschen reaktivieren kann, mit Unterstützung anderer Interessierter. Bis dann und liebe Grüße, DerMaxdorfer (Diskussion \ Bewertung) 20:26, 9. Nov. 2016 (CET)

Lieber Maxdorfer, das klingt doch gut - ich bin gespannt, und beste Grüße, --Christianvater (Diskussion) 20:52, 9. Nov. 2016 (CET)

wp als schulprojektBearbeiten

Moin Christianvater, weil wirs grad davon hatten: ein paar Zusammenhänge dazu findest du unter Benutzer:Rax/Wikipedia als Schulprojekt. Grüße --Rax post 20:22, 8. Sep. 2017 (CEST)

Lieber Rax, vielen lieben Dank - sehr spannend! Und wegen genau dieser Gespräche fahre ich auf die WikiCon :)
Beste Grüße, --Christianvater (Diskussion) 13:39, 11. Sep. 2017 (CEST)

Ulpia Traiana SarmizegetusaBearbeiten

Hallo Christian und Marcus, wie erzählt: c:Category:Aerial photographs of Ulpia Traiana Sarmizegetusa. Video sowie Making of-Fotos folgen noch. — Raymond Disk. 16:07, 9. Sep. 2017 (CEST)

Lieber Raymond, das ist ja ganz phantastisch! Drohnen sind einfach eine gute Idee - auch in der Archäologie :)
Ich werde auf jeden Fall mal die Ohren aufsperren, mit wem von unseren Leuten Du Dir in Ulpia Traiana Sarmizegetusa über den Weg gelaufen bist, und beste Grüße, --Christianvater (Diskussion) 13:42, 11. Sep. 2017 (CEST)
@Raymond - wenn du die Visitenkarte noch findest, wäre ich echt gespannt - denn ich finde bei keinem passenden Mitarbeiter der Uni dieses Projekt. Allerdings können die Projektseiten auch unaktuell sein. Marcus Cyron Reden 14:18, 11. Sep. 2017 (CEST)
Hallo Christian, ich habe die Karte gefunden: Dr. Richard Petrovszky aus Speyer. Grabungsleiterin ist Carmen Ciongradi, in dem PDF auf Seite 5 ist die Grabung beschrieben. — Raymond Disk. 20:35, 12. Sep. 2017 (CEST)
Lieber Raymund, vielen lieben Dank! Dann könnte der Prof., dem Du über den Weg gelaufen bist, Reinhard_Stupperich gewesen sein. Ich bin gespannt, wass das Grabungsteam von den Bildern hält (die mich - als Laien - ziemlich begeistern) - und welche Reaktionen darauf kommen, mit Commons zu arbeiten :)
Beste Grüße, --Christianvater (Diskussion) 20:49, 12. Sep. 2017 (CEST)

kontaktBearbeiten

Moin Christian, nur ein Link im Anschluss an unsere Gespräche bei der Wikicon: siehe bei Interesse: BD:Eva Gredel. Grüße --Rax post 01:51, 11. Sep. 2017 (CEST)

Lieber Rax, Du bist großartig - ich bin auf jeden Fall gespannt :), und beste Grüße, --Christianvater (Diskussion) 13:45, 11. Sep. 2017 (CEST)

Projekt Wissenschaftskommunikation?Bearbeiten

Lieber Christian, wir haben uns auf der letzten WikiCon kurz getroffen, daher ist mir nun deine Benutzerseite auch ein Begriff... Auf dieser steht die Überschrift "Projekt Wissenschaftskommunikation" mit einem Fragezeichen dahinter? Denkst du zur Zeit daran, dieses Projekt anzuschieben? Es scheint ja keine Projektseite zu geben? Ich versuche ja bekanntlich, die Deutsche Gesellschaft für Sprachwissenschaft auch in diese Richtung anzuschieben. Vielleicht ziehen wir also mal an demselben Strang? (autsch jetzt ist die Metaphorik verunglückt). Viele Grüße von --Alazon (Diskussion) 11:55, 10. Okt. 2017 (CEST)

Lieber Alazon , jepp - genau. Ich sehe an dieser Stelle aus meinen beruflichen und privaten Erfahrungen heraus gewaltigen Handlungsbedarf (vor allem: Abgrenzung zur Wissenschafts-PR und bezahlten Schreiberei), und "Wissenschaftskommunikation" ist ein angenehm anschlussfähiger Begriff :)
Halte dazu auf dem 10. Forum Wissenschaftskomunikation auch einen passenden Workshop zusammen mit Dominik von WMDE und meinen Kolleginnen Rike und Nele. Bin schon sehr auf das Profi-Feedback gespannt:), und beste Grüße --Christianvater (Diskussion) 13:04, 11. Okt. 2017 (CEST)
Da wäre ich so gerne dabei, aber kann ja leider nicht. :( Marcus Cyron Reden 13:08, 11. Okt. 2017 (CEST)
Und Du wirst uns fehlen, lieber Marcus! --Christianvater (Diskussion) 14:01, 11. Okt. 2017 (CEST)
Aha, hier. Gute Sache! --Alazon (Diskussion) 14:08, 11. Okt. 2017 (CEST)
Danke :) (Und ich bin sehr gespannt, wie das laufen wird!) --Christianvater (Diskussion) 16:31, 11. Okt. 2017 (CEST) 16:30, 11. Okt. 2017 (CEST)
Ich würde mich freuen, wenn du hinterher etwas über die Veranstaltung weitererzählen könntest... da ich wie eingangs oben gesagt an verwandten Vorhaben bastle, und mir die Wikimedia-Hauptstelle in Berlin signalisiert, sie wüssten gar nicht recht, was sie beitragen könnten. Dir ist es aber irgendwie gelungen, den Dominik hineinzuziehen? --Alazon (Diskussion) 12:18, 28. Nov. 2017 (CET)
Lieber Alazon, klar, wir können gerne über die Konferenz plaudern (wenn ich wieder daheim und ein wenig zur Ruhe gekommen bin :) ) - schreib mir einfach eine E-Mail an meinen Uni-Account (oder wir können gerne auch kurz telefonieren). Mit Dominik stellen Rike, Nele und ich die bisherigen gemeinsamen Veranstaltungen (also Geschichte und Erfolg unseres Projektes in HD) vor - das ist also vor allem eine Auswertung und Ergebnisdarstellung (wenn auch viel knapper als auf der WikiMania oder der WikiCon - wo Martin und Markus und Heiko und ich zusammen vorgestellt haben). Beste Grüße, --Christianvater (Diskussion) 15:36, 28. Nov. 2017 (CET)

HandschriftenkategorienBearbeiten

Ich habe gerade gesehen, dass du einen Artikel zu einem Werk mit einer Handschriftenkategorie versehen hast. Wir müssen immer unterscheiden zwischen einer Handschrift, die eine Abschrift eines Werks darstellt und für gewöhnlich nicht die einzige Handschrift eines Werks ist. Manche Handschriften enthalten auch mehrere Werke. Wenn du eine Handschrift aus einer Bibliothek auf ein Werk verlinken willst, z. B. weil du zeigen willst, dass es dazu diese Handschrift gibt, so kannst du entweder

  • Einen eigenen Artikel zur Handschrift erstellen, diesen mit Kategorien versehen und von dort auf den Artikel mit dem Werk verweisen
  • Eine Weiterleitung unter dem Namen (Signatur) der Handschrift erstellen, diese mit Kategorien versehen und im Artikel zum Werk ein paar Hinweise zur Handschrift und zu den übrigen Handschriften geben (Signatur, Bibliothek, Jahrhundert sind die wichtigsten). Das ist eine gute Lösung, wenn es zu einem Werk einige wenige Handschriften gibt und diese jeweils nicht so herausstechend sind, dass man einen eigenen Artikel dazu haben sollte. Da kann man dann auch erklären, welche der Handschriften die Bedeutenderen sind, wer von wem abgeschrieben hat etc. Wie z. B. die Goldene Bulle mehrere Abschriften und Kopien hat, die im Artikel erklärt sind.

Ein besonderer Fall liegt vor, wenn das Werk nur in einer einzigen Handschrift vorliegt, dann ist es sinnvoll Werk und Handschrift in einem Artikel abzuhandeln, dann kann der Werk-Artikel natürlich auch die Handschriftenkategorien tragen. Manche Handschriften sind Unikate in dem Sinn, dass es nie beabsichtigt war, weitere Abschriften davon zu erstellen, z. B. erhaltene Geschäftsdokumente etc. Das sind dann auch keine Werke im Sinn von literarischen oder künstlerischen Werken, sondern "Überrestquellen", literarisch wertlos, aber für Wissenschaftler wertvoll, auch da wäre ein eigener Werksartikel nicht sinnvoll.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 18:05, 15. Nov. 2017 (CET)

Lieber Benutzer:Giftzwerg 88,
vielen lieben Dank für den Hinweis - und jepp, die Zuordnung kann hier komplex werden :)
Habe bereits die Kategorisierung rückgängig gemacht, da das "Kloster der Minne" bei uns in HD in der Palatina nicht exklusiv vorliegt, sondern hier (nur) eine Handschrift (von mehreren) eingelagert ist. Ich kann mir vorstellen, dass bei anderen Bänden der Palatina das Problem "Ein Band - mehrere eingebundene oder kompilierte Werke" greift. Beste Grüße, --Christianvater (Diskussion) 22:44, 15. Nov. 2017 (CET) P.S. Im Nachgang unserer GLAM on Tour Station habe ich heute endlich Zeit gefunden, mir die neuen Artikel und den überarbeiteten Kategorienbaum sowie die WikiData-Objekte anzuschauen - und dabei auch begonnen, die Kategorien-Zuweisungen zu prüfen. Und siehe da: Gleich ein schwieriger Fall :)
Ich war länger in diesem Zweig mit den Handschriftenkategorien zugange, aber der Handschriftenexperte für mittelalterliche Manuskripte ist Benutzer:Enzian44. Ich weiß mehr zu griechischen Bibelhandschriften, und wir haben derzeit diese Methode der Verlinkung und Kategorisierung ausgetüftelt und hunderte von Artikeln auf HS und Infos zu einzelnen Hs. abgeklopft und auf diese Weise einzelnen Bibliotheken zugeordnet. Enzian ist gut in Italienisch und fit in Lateinisch. Es gibt eine Weiterleitung Cod. pal. germ. 313, falls der Sinn der Kategorie die Einbindung dieser Hs ist und das Artikelchen Cod. Pal. germ. 28 ist für die Hs zu Christus und die sieben Laden. Ich habe mitbekommen, dass da gerade im Rahmen eines GLAM-Projekts an verschiedenen Stellen gearbeitet wird. Artikel von Andreas Passauer müssen in jedem Fall genauer angeschaut werden, die haben oft inhaltliche Probleme. --Giftzwerg 88 (Diskussion) 00:43, 16. Nov. 2017 (CET)

Orga WikiDACHBearbeiten

Hallo Christianvater, hast Du Zeit und Lust bei Wikipedia:WikiDACH/2018/Orga für den 22.-23.9.2018 in Heidelberg mitzumachen? --Sebastian Wallroth (Diskussion) 15:01, 7. Jun. 2018 (CEST)

Lieber Sebastian, vielen lieben Dank für die Info :) Ich halte sehr gerne einen Vortrag über unsere Zusammenarbeit an der Uni, und beste Grüße,--Christianvater (Diskussion) 17:48, 7. Jun. 2018 (CEST)
Lieber Christianvater, vielen Dank für das Angebot. Mich persönlich würde das Thema sehr interessieren. Noch eine kleine Erinnerung: Unter https://pretix.eu/bcrn/2018/ kann man sich sein Ticket für die Veranstaltung bestellen. Herzliche Grüße vom Orga-Team --Emmy Sophie (Diskussion) 14:37, 29. Jul. 2018 (CEST)
Liebe Emmy, ihr verkauft die Tickets? Tatsächlich? Und Du schreibst mir, damit ich nicht vergesse, mir eins zu bestellen? :)
Dennoch, beste Grüsse, --Christianvater (Diskussion) 14:54, 29. Jul. 2018 (CEST)

Das ist wirklich etwas komisch, "Externe" Referenten anfragen und diesen dann die Tagungsgebür in Rechnung stellen. Das sollte eigentlich nicht passieren. Aber Christian, wenn du es dennoch machen möchtest, übernimmt WMDE das sicher ebenso wie anfallende Reisekosten. Marcus Cyron Reden 19:09, 29. Jul. 2018 (CEST)

Lieber Christianvater, es tut mir leid, wenn meine Nachricht komisch angekommen ist, das war nicht beabsichtigt. Lass mich das erklären: Die Tickets dienen nur dazu, dass die Organisatoren wissen, mit wieviel Personen etwa zu rechnen ist. Den Preis für das Ticket bestimmt jeder selbst - es ist sozusagen ein freiwilliger Unkostenbeitrag. Details dazu stehen auf der Barcamp-Website, die ich oben verlinkt habe.
Die Anfrage von Sebastian bezog sich übrigens darauf, ob du Lust hast, bei der Organisation mitzumachen. Es war nicht als Anfrage als Referent gedacht, aber ich finde das Thema spannend und würde mich deshalb freuen, wenn du kommst. Noch ein letzter Hinweis: WikiDACH ist ein Barcamp, d.h. es gibt kein vorgefertigtes Programm, sondern über die Themen wird erst vor Ort abgestimmt. Das soll dich aber nicht abhalten zu kommen. Und Marcus Cyron hat recht, es gibt einen Zuschuss von WMDE für die Reisekosten. Herzliche Grüße --Emmy Sophie (Diskussion) 22:13, 31. Jul. 2018 (CEST)
Liebe Emmy, alles klar - und vielen lieben Dank.
Mal schauen, ob ich vorbeischlendere (Reisekosten bräuchte ich ja nicht - ich wohne in Laufweite :) )
Beste Grüße, --Christianvater (Diskussion) 15:50, 1. Aug. 2018 (CEST)

Einladung zum GLAM-Workshop in KasselBearbeiten

Hallo Christianvater,

es gibt noch freie Plätze für den im September in Kassel stattfindenden Workshop der “Wikipedia-Kulturbotschafter”. Gemeinsam mit der Deutschen UNESCO-Kommission wird es um Welterbe, Freie Lizenzen und Organisation von Kooperationen gehen. Mehr Infos findest du auf der Projektseite - wir freuen uns, wenn du mal reinschaust!

Liebe Grüße, Maria Heuschkel (WMDE) (Diskussion) 16:07, 25. Jul. 2018 (CEST)

Liebe Maria , vielen lieben Dank für die Einladung - und in der Tat: Euer Workshop würde mich sehr interessieren, auch, um mehr über das UNESCO-Engagement in dieser Sache zu lernen. Und - ganz klar - ein Besuch in der alten Heimat klänge auch verlockend :).
Allerdings - ich bin grade am Schreiben und muss daher leider absagen.
Beste Grüße, --Christianvater (Diskussion) 17:27, 25. Jul. 2018 (CEST)
Hallo Christianvater! Wenn wir in Zukunft nochmal einen ähnlichen Workshop anbieten sollten, dann bist du dann eben beim nächsten Mal dabei :). Liebe Grüße und viel Spaß beim Schreiben, --Maria Heuschkel (WMDE) (Diskussion) 14:33, 26. Jul. 2018 (CEST)
Schade - ich bin dort ;). Marcus Cyron Reden 19:07, 29. Jul. 2018 (CEST)
Jepp, Marcus , das ist wirklich ziemlich schade - aber ich habe mich zur Zeit an meine Tastatur festgebunden (und seufze tief :) ).
Beste Grüße, --Christianvater (Diskussion) 16:00, 1. Aug. 2018 (CEST)
Ein guter Grund ist ein guter Grund! :) Marcus Cyron Reden 16:30, 1. Aug. 2018 (CEST)

user:Andoli, ExistenzweisenBearbeiten

Hallo Christian, einer deiner Seminaristaen hat im April einen artikel ins Review gestellte, ist aber seit deisem Moment nciht mehr aktiv. Das ist insofern bedauerlich, dass die Kollegen, die sich die Zeit zum Review genommen haben, keine Reaktion erhielten und auch der Artikel seitdem nicht angefass wurde. hast du noch Kntakt bzw. kannst sagten, was los ist? 2001:16B8:59:ED00:1D25:88D8:4B77:8535 19:27, 18. Sep. 2018 (CEST)

Liebe/Lieber 84.136.156.224, das ist sehr bedauerlich (das Review war wirklich sehr, sehr ausführlich und spannend!) und leider habe ich - aus dem Stehgreif - keine Ahnung. Zur Zeit ist auch noch Vorlsesungsfrei. Aber - wie ich bereits an anderer Stelle ausgeführt habe: Unsere Studierenden sind eigenverantwortlich. Wie alle anderen (Nachwuchs-)Wikipedianer*innen auch :) Und eine Rückfrage hätte ich: Wer bist denn Du? Beste Grüße, --Christianvater (Diskussion) 10:41, 19. Sep. 2018 (CEST)
Hallo Christian, ich war das. Manchmal arbeite ich auch von unterwegs. Sicher sind deine Studierenden "eigenverantwortlich", aber fragen wird man ja wohl dürfen. Es entspricht nicht den üblichen Höflichkeitsregeln, an mehreren Stellen ausdrücklich um Feedback zu bitten und dann nicht darauf zu reagieren. Das kann natürlich auch externe Ursachen haben, deshalb frage ich nach. Vielleicht kann man das ja thematisieren? Dozenten sind da ja auch eigenverantwortlich und Eigenverantwortung heißt ja nicht, dass man Dritten gegenüber keine Verantwortlichkeiten hat. Sondern dass man sie persönlich wahrnimmt.-- Leif Czerny 10:53, 20. Sep. 2018 (CEST)

Lieber Leif Czerny Ich kann nur sagen: Du schreibst über eine/n meiner Studierenden (und übrigens nicht meiner Schüler*Innen, Angestellten oder Schreibsklav*Innen) - die sind sehr divers und übrigens auch eingebettet in eine zunehmend hochtaktige Lern- und Entwicklungsumgebung. Aber dennoch sind unsere Leute hier typischerweise: interessiert, motiviert, fleissig zuverlässig - und auch noch höflich. Und typischerweise funktioniert unsere Arbeit in der WP ziemlich gut, und es kommen ab-und-an auch ziemlich gute Artikel bei raus. Das ist: ein Erfolg. Und ja: Du thematisierst das ja hier - auf meiner Seite und in einem Ton, den ich nicht ignorieren mag.
Und schön, daß ich nun weiß, mit wem ich mich hier austausche - daß hilft, Deine Aussagen einzuordnen. Denn nun weiß ich, daß ich nicht mit den - sehr hilfreichen - Rezenzent*Innen schreibe, sondern mit einem Dritten.
Aber vielleicht hast Du ja ein wenig Ahnung von Erwachsenenbildung, Hochschul-Curricula oder der Vermittlung von Technikphilosophie oder -soziologie? Wenn ja: Gute Tipps sind immer sehr willkommen :)
Wir kennen uns ja nicht persönlich, korrekt? Also von einer unserer GLAM-Veranstaltungen oder von der WikiCon?
Beste Grüße, --Christianvater (Diskussion) 12:25, 20. Sep. 2018 (CEST)

Einladung zum Edit-a-thon in Mannheim am 1. April 2020Bearbeiten

Hallo Christian, wir möchten Dich herzlich zu unseren kleinen Wikipedia Edit-a-thon zum Thema „Frauen in Rot“ am 1. April (ab 16:30) an der Universität Mannheim einladen! Ich habe gesehen, dass Du in Heidelberg auch Veranstaltungen zu Wikipedia für Studierende anbietest und meine Kollegin aus der Linguistik macht zu Wikipedia und Frauen in Rot gerade ein Seminar. Daraus kommen zum einem Teil auch die Teilnehmer*innen des Edit-a-thons. Ein Austausch könnte daher für Dich aber natürlich auch für uns sehr interessant sein. Wir würden uns sehr freuen, wenn Du auch kommen kannst. --Zuphilip (Diskussion) 23:18, 3. Mär. 2020 (CET)

Lieber Zuphilip, besten Dank - das liest sich gut und äußerst unterstüzenswert :) Ich selbst bin zur Zeit stark eingebunden in mein neues Forschungsprojekt (siehe hier) - und kann deshalb meine Teilnahme leider nicht versprechen. Aber vielen lieben Dank für die Einladung!
beste Grüße, --Christianvater (Diskussion) 11:36, 5. Mär. 2020 (CET)
Lieber Christian, danke für die Antwort. Ein neues Forschungsprojekt hört sich nach viel Arbeit an, aber bestimmt auch spannend. Du kannst auch spontan entscheiden, ob Du zum Edit-a-thon nach Mannheim kommen magst. Wir würden uns sehr freuen, aber verstehen auch, wenn es zeitlich eng wird. Mit besten Grüßen, --Zuphilip (Diskussion) 21:52, 5. Mär. 2020 (CET)