Information icon.svgHerzlich willkommen auf meiner persönlichen Diskussionsseite.
  1. Wenn du Fragen zu einer Bearbeitung, Sichtung oder Löschung meinerseits hast, bist du hier richtig.
  2. Wenn möglich sollten Diskussionen an dem Ort geführt werden, wo sie begonnen wurden.
  3. Ich schätze ein offenes Wort zur Sache, nicht jedoch personbezogene Angriffe und Pöbeleien. Beiträge solcher Art werde ich selbst löschen.
  4. Mit {{erledigt|1=~~~~}} markierte Themen landen im Archiv: Übersicht
Neuer Abschnitt oder per Mail

LiteraturstipendiumBearbeiten

Hallo Giftzwerg 88

Viel Erfolg mit der Literatur zu neutestamentlichen Apokryphen, die dir im Rahmen des Literaturstipendiums für deine Arbeit in der deutschsprachigen Wikipedia zur Verfügung gestellt wird. Wir freuen uns, damit dein Engagement als Autor der freien Enzyklopädie Wikipedia unterstützen zu können, hoffen, dass du viel Freude mit diesen Titeln hast und ihn zum allseitigen Nutzen einsetzen kannst. Für Rückfragen stehen wir jederzeit zur Verfügung.

Mit besten Grüßen Christoph Jackel (WMDE) (Diskussion) 19. Dezember 2013 (CET)

Zu meiner Unterseite des Literaturstipendiums geht es hier

DisclaimerBearbeiten

Es gibt einen Menschen, der unter meinem Benutzernamen oder Namen, die meinem Benutzernamen ähneln, gefälschte Internetseiten erstellt und mit diesen allerhand Blödsinn anstellt und gesteigerten kranken Schwachsinn verbreitet, darunter obszöne und strafbare Dinge, die ich hier nicht wiederholen will. Ich gebe hiermit vorsorglich bekannt, dass es von meiner Person keine Benutzerseiten in den sogenannten sozialen (oder assozialen) Medien gibt, nicht mit diesem und auch mit keinen anderen Benutzernamen, und dass ich mit diesem Benutzernamen ausschließlich auf Wikimediaprojekten unterwegs bin. Ich bin bis auf weiteres in keiner dieser Platformen aktiv oder war es jemals, noch plane ich überhaupt in näherer Zukunft dort aktiv zu sein. Falls du eine solche Seite findest, kannst du stillschweigend davon ausgehen, dass ich eine Sperrung und Löschung der Seite und ggf eine strafrechtliche und zivilrechtliche Verfolgung des Seitenerstellers unterstütze, ggf zu eigener Zeugenaussage vor Gericht bereit bin. In diesem Fall bitte ich umgehend den Provider zu benachrichtigen, damit jener die entsprechenden Schritte einleiten kann und die Benutzerdaten zeitnah an die Polizei weiterleitet.

Ich gehe davon aus, dass es sich bei diesem wenig subtilen Seitenersteller und Stalker, um jenen beruflich und auch sonst im Leben gescheiterten Beinahe-Künstler aus der Region Amberg handelt, dessen Artikel zur Person hier aus Relevanzgründen mehrfach gelöscht wurde und der darüber einfach nicht hinwegkommen will und sich deswegen einen WMF Global Ban eingehandelt hat. Ich habe aber keine Zeit oder Ambitionen, mich mit der Ameisenjagd zu beschäftigen und dieser verrückten Seele oder den irren Aktionen dieses Glühwürmchens hinterherzulaufen. Ich sage Glühwürmchen, weil es sich um ein sehr kleines Licht handelt, sozusagen um eine Leuchtdiode der ersten Generation bei Minimalstrom, das sich aber selbst für eine verkannte Supernova hält. Ich will meine unwiederbringliche Lebenszeit nicht damit verschwenden, irgendwelche weitere von seinen lobheischenden Werbeseiten, seinen kranken Stalkingseiten oder seinen unterdurchschnittlichen musikalischen Produkten zu sehen oder zu hören. Ich gebe hier offen zu, dass ich keins seiner langweiligen Musikwerke jemals komplett gehört habe, mir aber dennoch ein Urteil auf einer Wikipediaseite erlaubt habe. Ungefähr zwei Minuten konnte ich einen seiner Musiktitel ertragen, dann musste ich weiterklicken. Das beleidigt meine Intelligenz und setzt meine Gehirnaktivität soweit herab, dass ich erst mal ein paar klassische Gedichte und ein paar Seiten Hegel lesen und eine Mozart-Oper üben muss, damit meine volle Geisteskraft wieder da ist.

Dieser Abschnitt ist nur präventiv für den Fall dass irgendjemand darüber stolpert, alle anderen Menschen mögen diesen Abschnitt getrost ignorieren bzw. gleich wieder vergessen, ohne dass ihnen eine wichtige Information entgangen ist.

NotizBearbeiten

https://archive.org/stream/zeitschriftfurk00wiesgoog#page/n519/mode/1up https://archive.org/stream/mitteilungenausd23karauoft#page/41/mode/1up

Dein Ausflug in den FlughafenwaldBearbeiten

BeiträgeBearbeiten

Wer entscheidet welche Themen oder Beiträge wichtig oder sind ?

ZwischenspeicherBearbeiten

Stammtisch am 27. Dezember 2019 in StuttgartBearbeiten

Einladung zum Weihnachtsstammtisch

Der nächste Stammtisch findet am 27. Dezember ab 18 Uhr im Italiani ma non troppo statt. Weitere Details findest du auf der Wikipedia:Stuttgart-Seite, wo du deine Teilnahme eintragen kannst. Wir freuen uns über dein Kommen!

Viele Grüße, RudolfSimon

Versendet von Wnme via MediaWiki message delivery (Diskussion) 13:45, 23. Dez. 2019 (CET)

Urheberrechtsverletzung???Bearbeiten

Hi, deine Rückfrage wurde als URV gelöscht (ich kapiere auch nicht, warum). Guten Rutsch wünscht Agathenon  18:29, 30. Dez. 2019 (CET)

Ich glaube wenn man sich zu lange mit solchen Verrückten rumschlägt, sieht man am Ende selber weiße Mäuse. Schmitty zeigt in der letzten Zeit Nerven. Rudolf hatte übrigens die Polizei im Haus nach der Drohung wie er mir gesagt hat. Wird langsam Zeit, dass unser Freund auf Dauer ein stabiles Dach und eine solide Unterkunft mit dicken Wänden bekommt, auch wenn sich dann die Rottweiler nicht anständig vollfressen können. Dir wünsche ich auch ein einen besinnlichen oder auch fröhlichen Jahresübergang, keine Engelwerker aber ein prächtiges Feuerwerk, aber wie schon gesagt, notfalls ließe sich auch beides verbinden. Vorlage:Smiley/Wartung/teufel --Giftzwerg 88 (Diskussion) 19:21, 30. Dez. 2019 (CET)
Jaja weiße Mäuse, klar... Ein einfacher falscher Fehlklick. Warum sollte ich denn auch meinen Edit als URV kennzeichen?
Aber die Reaktionen sind schon aufschlussreich...-- schmitty 20:48, 30. Dez. 2019 (CET)
Tut mir leid, ich konnte das nicht wissen, weil es ein paar Stunden sichtbar war. Also bleib cool. Wir sollten uns nicht gegenseitig zerfleischen! --Giftzwerg 88 (Diskussion) 21:37, 30. Dez. 2019 (CET)
Aha, dann war das ein inhaltsgleicher Fehlklick auf einer ganz anderen Seite (mit erstaunlichem Tastaturaufwand und ohne Mobil-Markierung). ;-) Merke: es gibt „Styrongegner“ und Styrongegner (du, G88, gehörst wie Benutzer:Stefan Bellini zu letzterer Gruppe, ist mühelos erkennbar). Komm gut rüber! Feuerwerk steht bereit, heute brennt in Oberhaching der Himmel. fg Agathenon  18:45, 31. Dez. 2019 (CET)
Oh Gott! https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Schmitty/monobook.js
Aber ich glaube, du spielst deine Dummheit nicht nur.-- schmitty 21:58, 1. Jan. 2020 (CET)
Ist jetzt langsam mal gut? Es reicht doch, wenn der durchgeknallte Könstler eine Verschwörungstheorie nach der anderen raushaut, um seine eigene Paranoia zu füttern. Vielleicht sollten wir untereinander zumindest nicht jedes Wort und jeden Edit auf die Goldwaage legen und möglicherweise noch in irgend eine Richtung interpretieren. Das ist doch genau das, was Stupidy will, dann braucht er selbst nicht mehr zu hetzen.
Ich bitte euch wirklich, auch wenn wir nicht immer einer Meinung sind: Keine gegenseitigen Unterstellungen, keine PA und vor allem keine Behauptung, dass hier jemand den <hier beliebige Beschimpfung einsetzen> unterstützt. Der Typ kann sich maximal bei einem durchschnittlichen Troll einschleimen. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 22:15, 1. Jan. 2020 (CET)
Wir werden hier mächtig vom Zeugen Z2 verarscht! Schon am 24.10 war klar, dass es keinen Amtsgericht-Termin geben wird UND DAMIT AUCH KEINEN LANDGERICHTSTERMIN. Macht jetzt Sinn, die "komischen" Fragen der Kripo.-- schmitty 21:41, 2. Jan. 2020 (CET)
Non sequitur. fg Agathenon  15:25, 3. Jan. 2020 (CET)

Hallo G88, könntest du Rudolf auf dem kurzen Dienstweg informieren, daß Styron in puncto Mordaufruf einen Komplizen hat? Schlimmstenfalls steht ein Menschenleben auf dem Spiel. Auf Styrons Mordaufruf am 18. November folgte dessen Retweet am 19. November durch einen „Abdellah Haddad“. Leider kann ich Rudolf nicht direkt kontaktieren und habe Styrons Mittäter erst gefunden, nachdem dessen Existenz von wir-wissen-schon-wem explizit geleugnet worden war. Nur wegen der Leugnung habe ich ihn überhaupt gesucht & gefunden. Um der Gefährdung eines Wikipedianers durch gemeinschaftliche Mordaufrufe vorzubeugen, hier eine Blitzwarnung @RudolfSimon, Alnilam, Stefan Bellini, WMFOffice: zur schnellstmöglichen Information über die jüngsten Vorgänge. Ich würde Rudolf am liebsten selbst ansprechen, habe aber weder seine Telefonnummer noch persönlichen Kontakt. Besten Dank und freundliche Grüße, Agathenon  19:35, 4. Jan. 2020 (CET)

Ist deswegen der Amtsgerichtsprozess "geplatzt"? Haltlose Anschuldigungen...
Es gibt ein teilweise von Styron veröffentlichtes psychatrisches Gutachten, nachdem es keine Eigengefährdung und vor allem keine Fremdgefährdung gibt.
Das bestätigt die Kripo vor Ort gerne telefonisch.
-- schmitty 12:51, 5. Jan. 2020 (CET)
Ich tendiere zur Skepsis bei Dingen, die Stusy veröffentlicht hat. Er tut sowas entweder aus Dummheit, oder aus Kalkül und Stusy ist im Konflikt mit der Realität. Das Gutachen (sofern das keine Fälschung ist) ist meines Wissens im Zusammenhang mit Herrn Mäckler entstanden, und repräsentiert den Wissensstand zur Zeit der Entstehung, ist also schon wieder etwas her. Der Gutachter konnte da von diesen Morddrohungen noch nicht wissen. Ich möchte auch darauf hinweisen, dass es eine Gefährderansprache gab und dass sich die Situation seither nicht entspannt hat und sein Verhalten seither weiter eskaliert ist. Zur Diagnose sehe ich auch nicht klar, aber Stusy ist meiner Ansicht derzeit ziemlich außer Kontrolle, allerdings glaube ich, dass seine Mittel und Fähigkeiten nicht ausreichen, als dass er persönlich bei Rudolf auftaucht und ein Problem verusrachen kann. Seine Verbindung zum Engelwerk ist besorgniserregend, aber wenn die auch nur wenig Verstand haben, werden sie den nicht mit irgendwas beauftragen, dafür ist er zu instabild und die Gefahr dass er es vermasselt oder ausplaudert wäre zu groß. Und jetzt mein eigenes "Gutachten": Stusy ist ernsthaft krank und braucht Hilfe. Ich habe eine begründete Vermutung das es sich grob um Cluster B PS handelt, kann und will aber mehr nicht sagen. Ich bin kein Shrink und kann und will auch keine Ferndiagnose stellen, sage nur, dass sein Verhalten dazu ins Bild passt. Derzeit ist sein Verhalten nicht vorhersehbar und nur noch teilweise rational und er ist auf dem absteigenden Ast und er kümmert sich wenig um Recht, Gesetze und Regeln. Das ist nicht gut, gar nicht gut.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 13:34, 5. Jan. 2020 (CET)
+1. Persönlich wird er höchstwahrscheinlich nicht dort aufkreuzen, deshalb ruft andere zum Mord auf und das Engelwerk hat mindestens einen erfahrenen Mörder in seinen Reihen, ganz zu schweigen von Styrons Reichsbürgerconnection und den beiden Dunkelziffern. – Ob die Polizei Hochsauerlandkreis wirklich telefonisch über Gutachten informiert, die dem Ermittlungsgeheimnis und der ärztlichen Schweigepflicht unterliegen, da bin ich wiederum skeptisch... und mit solchen Anfragen kann man sich selbst jede Menge Ärger einhandeln. Wer will, kann es natürlich tun, des Menschen Wille ist sein Himmelreich. fg, Agathenon  14:46, 5. Jan. 2020 (CET)
Ich glaube nicht, dass er jemand über das Engelwerk beauftragen kann. Falls ja sind die noch weit mehr Psycho als ich sie bisher schon einschätze, die können keinen brauchen, der sich derart exponiert. Die Reichsbürger indessen sind nicht so veranlagt, dass da jemand was für einen anderen tut, die denken immer nur wie sie selbst aus den Fallstricken des Gesetzes, der Steuer und der Sozialkassen enteilen können oder wie man diese Denke von anderen für die eigene Kasse ausbeuten kann, z. B. mit Verkauf von Schriften oder Pseudo-Rechtsberatung. Altruistische Motive sind da nicht sehr verbreitet und schon gar nicht solche, die keinen eigenen Nutzen versprechen. Ich meine was sollte ein Reichsbürger davon haben, wenn Stusy zu ihm sagt: Geh mal zu Rudolf und tu ihm was an. Damit kannst du nichts von dieser Ideologie beweisen und nichts damit gewinnern. Rudolf ist ja kein Vertreter des Staats oder sowas ähnliches, bisher auch nicht mit politischen Dingen in Erscheinung getreten, die eine Reaktion von Reichsbürgern in irgendeiner Form rechtfertigen könnte. --Giftzwerg 88 (Diskussion) 15:11, 5. Jan. 2020 (CET)
Über das Engelwerk kann er tatsächlich niemand beauftragen, dafür ist sein Rang nicht hoch genug. Das läuft eher in umgekehrter Richtung ab. Styron dient dieser Szene, ebenso wie Cunha, er beherrscht sie nicht. fg Agathenon  15:34, 5. Jan. 2020 (CET)

Alter Falter. Kein Wunder, das der Termin aufgehoben wurde und es kein Urteil gab... Ihr musst euch mal reden hören...-- schmitty 15:57, 5. Jan. 2020 (CET)

(BK) @ Giftzwerg 88: achte in diesem Zusammenhang mal auf den Plural im vorletzten Satz von Styrons „Gerichtsreportage“. Da hat er sogar mal die Wahrheit geschrieben. Agathenon  16:02, 5. Jan. 2020 (CET)
Schlaue Geister können solche armen irregeleiteten Seelen zu sowas anstiften, aber Stusy hat keine Mittel um tatsächlich bei Rudolf aufzutauchen und wenn er es täte, könnte er es nicht ungesehen durchziehen, weil es bereits viel zu sehr im Licht ist. Du kannst davon ausgehen, dass mittlerweile fünf Flak-Scheinwerfer aufleuchten, wenn bei Rudolf eine Maus durch den Garten schleicht und dass jeder Nachbar ein Foto von dem Irren am Kühlschrank hängen hat. Wenn Stusi dort auftauchen würde, nur auftauchen, dann wäre dort eine Disko- und Lichtershow die man noch vom Mars erkennen kann. Und nochmal: was sollten die Engelwerker gegen Rudolf haben, der wahrscheinlich nicht mal weiß was das ist, geschweige denn irgendwie mit denen interagiert. Ein Engelwerker arbeitet hinter den Kulissen und kündigt das nicht im Vorfeld mit dem Megafon im Fratzenbuch an und holt schonmal im Vorfeld die Polizei zum potenziellen Opfer. Wenn die jemand einschüchtern wollen, dann flüstern sie die Drohung in dein Ohr und lassen dich wissen, dass sie alles können und du niemals irgendwas beweisen kannst. Wer würde schon für eine Polizeiakte sorgen mit Namen und Adressen, noch bevor die Tat überhaupt geschehen ist? Nur jemand, der eine verzerrte Wahrnehmung von der Realität hat.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 16:17, 5. Jan. 2020 (CET)
Ja, wie Styron... allerdings haben alle Engelwerker eine verzerrte Wahrnehmung der Realität und der Verein ist zudem im Kollaps begriffen, da kommt es schon mal zu Durchknallreaktionen (siehe Jonestown-Massaker, das war eine andere zusammenbrechende Sekte). Ab einem bestimmten Punkt der Derealisierung denkt und handelt man nicht mehr logisch und ich beobachtete schon seit November eine immer schlechter werdende Koordination zwischen Engelwerkern, noch bevor ich vom Kollaps der Mitgliedertzahl erfuhr. Ich bin demnächst ein Weilchen offline und muß noch einige Mails versenden, bis später! fg Agathenon  16:30, 5. Jan. 2020 (CET)
Alter Falter. Davon haben mir die Arnsberger Behörden gar nichts erzählt! Stecken die mit dem Engelwerk zusammen?
Ganz schön üble Verschwörung, wenn die es sogar schaffen Amts- und Landgerichtsprozesse zu stoppen, folgenlos zu beenden und zu verheimlichen. Sogar die örtliche Kriminalpolizei macht da offenbar mit.
Nicht das noch ein weiterer Einweisungsbeschluss ergeht.
Zeuge Z2 sollte jetzt unbedingt die "Ladungs"-Unterlagen veröffentlichen. Dann wäre die Verschwörung aufgedeckt.-- schmitty 18:55, 5. Jan. 2020 (CET)
Dass die Verbindung zum Engelwerk besteht ist ja glaube ich inzwischen offengelegt. Eine rechtliche Wirkung hat das nicht. Das ist so ähnlich wie wenn man weiß das Karl-Heinz Rummenigge Verbindungen zu zu Uli Hoenes hat und das beide Mitglieder in einem bestimmten Verein sind. Weder macht ihn das zu einem Komplizen, noch bedeutet es dass er gegen ein Gesetz verstoßen hat. Auch für den Fall dass der Verein an den DFB eine Strafe abdrücken muss. Die Engelwerker sitzen an manchen Stellen in der Hierarchie der Katholischen Kirche, das bedeutet u. U. dass hinter den Kulissen Informationen fließen, die so nicht fließen sollten, aber ich glaube nicht, dass der Einfluss bis zur Polizei oder Justiz in Arnsberg reicht. Das bedeutet nicht, dass von denen keine Manipulationsversuche stattfinden. Aber das müsste dann offen auf dem Dienstweg geschehen, nicht hinter den Kulissen. Das Engelwerk braucht eine dicke erzkatholische Pampe mit einer Menge Teufels- und Dämonenglauben um zu exisitieren, weil es sich nur von den Extremen ernähren kann. Sie sind sozusagen die Vögel, die sich von den Würmern im Mist ernähren. Sie brauchen erst einmal einen großen Haufen Mist, damit sich genügend Würmer vermehren können. Solches Umfeld hast du im ländlichen erzkatholischen Bayern, aber nicht in einer heterogenen Gesellschaft, wo man dem ganzen Tun einer solchen Sekte nicht treudoof sondern eher skeptisch gegenübersteht. Und sie haben auch gestrenge Gegner innerhalb der katholischen Hierarchie, bei denen sie nicht negativ auffallen dürfen, wenn sie ihre Pöstchen behalten wollen. Aber wie Agathenon andeutet, haben die nur wenige Mitglieder, meistens an wenigen Orten konzentriert und können daher nicht flächendeckend Behörden unterwandern, um dann einem Spinner zu helfen, der sie anschließend dumm aussehen lässt. Also wenn die einen hätten (Konjunktiv), würde der keinen Finger krumm machen, damit er sein Pulver nicht vorzeitig verschossen hat, weil er sich bereits bei einem völlig irrelevanten Fall geoutet hat.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 19:30, 5. Jan. 2020 (CET)

Hallo Giftzwerg 88, ich habe dir heute zwei Mails gesendet. Damit dürften die noch offenen Fragen (auch zum Motiv der beiden Mordaufrufe) beantwortet sein, anderenfalls kannst du mir jederzeit mailen. Antwort kommt schnellstmöglich. Schönen Abend wünscht dir Agathenon  19:09, 5. Jan. 2020 (CET)

Diskussionsseite Bur am OrdeBearbeiten

Du hast natürlich Recht, dass die Diskussion über Inhalte nicht unter den Unterabschnitt Löschen der Diskussion passt, allerdings ist es natürlich richtig, was ich sage. Du fragst: Was macht die Künstlerin ? Und ich antworte: Die Einleitung "sie malt ornamental und figurativ" ist recht dürftig, lässt sich aber aus Texten belegen. Die Antwort, die ich die formuliere kannst du 1 : 1 nicht in den Texten (Katalog) finden, wenn du aber tatsächlich in Wiki Commons die Werke anschaust, dann siehst du - ist das genug Beleg ? - dass sie Elemente der Pop Art nutzt (sie rahmt alles in Kringel ein, "comichaft") und wenn du nach dem Prinzip, einfache Einleitung dies erklärst wäre das schon mal klasse, aber das darf ich nicht, weil das wohl nicht im Katalog explizit steht. Man könnte das verlinken mit Pop Art, aber Links akzeptiert RAL1028 nicht ! Und wenn man das Gesamtwerk anschaut, dann merkt man, dass sie sich thematisch - anders als die PopArt - nicht Triviales und Kunstgegenstände, sondern einzelne Vertretern (Menschen aus Surinam) "Ethnien" (!) und Tieren aus deren Lebensraum (Regenwald) wählt. Wenn du die Gemälde weiter betrachtest, fällt dir unstreitig mehr auf.--Nina Eger (Diskussion) 07:56, 16. Jan. 2020 (CET)