Ben Cline

US-amerikanischer Politiker

Benjamin Lee „Ben“ Cline[1] (* 29. Februar 1972[2] in Stillwater, Payne County, Oklahoma[2]) ist ein US-amerikanischer Politiker der Republikanischen Partei. Seit Januar 2019 vertritt er den sechsten Distrikt des Bundesstaats Virginia im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten.[3] Zuvor war er von 2002 bis 2018 Mitglied des Abgeordnetenhauses von Virginia gewesen.

Ben Cline (2019)

LebenBearbeiten

Cline war am 29. Februar 1972 in Stillwater im Bundesstaat Oklahoma geboren worden und wuchs im Rockbridge County im Bundesstaat Virginia auf. Er schloss 1990 die Rockbridge County High School ab. An der Privatuniversität Bates College studierte er bis 1994 und schloss mit dem Bachelor of Arts ab. 2007 erhielt er durch das Studium an der University of Richmond School of Law den Juris Doctor (J.D.). Er war im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten als Stabschef für den Abgeordneten aus Virginia, Bob Goodlatte, tätig. Von 2002 bis 2007 arbeitete er im Marketing. Von 2007 bis 2013 war er als Assistent des Staatsanwalts des Rockingham County und der Stadt Harrisonburg tätig.[2]

Cline lebt mit seiner Frau Elizabeth im Botetourt County. Das Paar hat zwei gemeinsame Kinder.[4]

Politische KarriereBearbeiten

Bundesstaat VirginiaBearbeiten

Im Jahr 2002 trat der damalige Abgeordnete für den 24. Distrikt im Abgeordnetenhaus von Virginia, Vance Wilkins, nach Vorwürfen der sexuellen Belästigung zurück.[5] In der folgrnden Nachwahl konnte sich Cline mit 57,4 Prozent der Stimmen gegen Mimi Elrod von den Demokraten durchsetzen. Er konnte die reguläre Wahl 2003, sowie alle weiteren bis einschließlich 2017 ebenfalls gewinnen und saß dadurch bis 2018 im Unterhaus von Virginia.[6]

 
Ben Cline mit Bob Goodlatte (Oktober 2005)

US-RepräsentantenhausBearbeiten

Im November 2017 kündigte Cline an, dass er 2018 für den sechsten Sitzes des Bundesstaates Virginia im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten kandidieren werde, um diesen vom bisherigen Amtsinhaber Bob Goodlatte, der 2018 nicht mehr zur Wahl antrat, zu übernehmen.[7] Er konnte die Wahl 2018 mit rund 60 % gegen die Demokratin Jennifer Lewis gewinnen. 2020 konnte er seinen demokratischen Herausforderer, Nicholas Betts, mit fast 65 % noch deutlicher besiegen,[8] und kann damit sein Mandat bis heute ausüben. Seine aktuelle Legislaturperiode im Repräsentantenhauses des 117. Kongresses läuft noch bis zum 3. Januar 2023.[3]

Die Primary (Vorwahl) seiner Partei für die Wahlen 2022 am 21. Juni konnte er mit über 82 % klar gewinnen. Er wird am 8. November 2022 erneut gegen Jennifer Lewis von der Demokratischen Partei antreten, die er im Jahr 2018 besiegen konnte.[8]

AusschüsseBearbeiten

Er ist aktuell Mitglied in folgenden Ausschüssen des Repräsentantenhauses[9]:

WeblinksBearbeiten

Commons: Ben Cline – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rep. Ben Cline. In: Biography by LegiStorm. Abgerufen am 7. Oktober 2022 (englisch).
  2. a b c CLINE, Benjamin. In: Biographical Directory of the United States Congress. Abgerufen am 7. Oktober 2022 (englisch).
  3. a b Representative Ben Cline. In: Library of Congress. Abgerufen am 11. Juli 2022 (englisch).
  4. About. In: U.S. House of Representatives. Abgerufen am 7. Oktober 2022 (englisch).
  5. Mason J. Adams: S. Vance Wilkins, ex-Va. House speaker, plans a comeback — for himself and the state GOP. 25. April 2014, abgerufen am 7. Oktober 2022 (englisch).
  6. Ben Cline. In: Virginia Public Access Project. Abgerufen am 7. Oktober 2022 (englisch).
  7. Alexandra Cline, Alison Murtagh: Goodlatte to retire, Cline seeks his seat. 9. November 2017, abgerufen am 7. Oktober 2022 (englisch).
  8. a b Ben Cline. In: Ballotpedia. Abgerufen am 7. Oktober 2022 (englisch).
  9. Ben Cline. In: Office of the Clerk, U.S. House of Representatives. Abgerufen am 7. Oktober 2022 (englisch).