Hauptmenü öffnen

Autobahn T14

Autobahn T14 in der Schweiz

Die Schweizer Autobahn T14 ist ein Autobahnzubringer, der die Hauptstrasse 14 bei Eschikofen mit der A7 bei Müllheim verbindet.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/CH-T
Autobahn T14 in der Schweiz
Autobahn T14
Karte
Verlauf der T14
Basisdaten
Betreiber: Kanton Thurgau
Gesamtlänge: 2,5 km

Kanton:

Es existierten seit vielen Jahren Pläne, die T14 zu verlängern, so dass sie am Anschluss Arbon West, an die auf eine Autobahn auszubauende Autostrasse A1.1 anschliessen soll, um eine Alternativroute zwischen Winterthur und der Verzweigung Meggenhus östlich von St. Gallen anzubieten. Dadurch sollten auch Orte wie Weinfelden. Amriswil und Romanshorn erstmals ans Schweizer Nationalstrassennetz angeschlossen werden.

Am 25. September 2005 fand eine kantonale Abstimmung zur T14-Erweiterung statt, die mit 52 %-Nein-Stimmen abgelehnt wurde.[1] Am 23. September 2012 fand eine erneute Abstimmung zu einem leicht modifizierten Projekt statt, das gutgeheissen wurde. Unter der Federführung der ASTRA soll die Bodensee-Thurtalstrasse (BTS), das an der T14 beginnt, gebaut werden. Es ist als Autostrasse mit einer Höchstgeschwindigkeit von 80 bis 100 km/h projektiert, das über Weinfelden und Amriswil führt und an die bestehende Autostrasse A1.1 bei Arbon anschliesst.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://www.rock-it.ch/silvan/uploads///downloads/T14.pdf@1@2Vorlage:Toter Link/www.rock-it.ch (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.