Asiatische Radsportmeisterschaften 2011

Radsportveranstaltung 2011

Die 31. Asiatischen Radsportmeisterschaften (31st Asian Cycling Championships) fanden vom 8. bis 19. Februar 2011 in Nakhon Ratchasima, Thailand, statt. Veranstalter war die Asian Cycling Confederation (ACC).

Asiatische Radsportmeisterschaften 2011
Radrennbahn His Majesty the King’s 80th Birthday Anniversary Velodrome
Stadt Nakhon Ratchasima
Austragungsland ThailandThailand Thailand
Austragungszeitraum 8. bis 19. Februar 2011
2010 2012

Gleichzeitig fanden die 19. Asiatischen Junioren Radsportmeisterschaften statt. Zum ersten Mal fanden auch paralympische Wettbewerbe statt. Die Bahnwettbewerbe wurden auf dem Cheras Velodrome ausgetragen. Am Start waren Sportler und Sportlerinnen aus 21 Nationen. Es fanden Entscheidungen in 23 Disziplinen statt.

Das Einzelzeitfahren und das Straßenrennen der Männer waren in der Kategorie CC Teil der UCI Asia Tour 2011. Das Zeitfahren fand am 17. Februar, das Straßenrennen zwei Tage später statt. Der Kirgise Eugen Wacker und der Japaner Yukiya Arashiro sicherten sich die Titel, der Iraner Hossein Askari errang zweimal Bronze.

ErgebnisseBearbeiten

StraßenradsportBearbeiten

MännerBearbeiten

Disziplin Platz Land Athlet Zeit
Einzelzeitfahren 1 Kirgisistan  KGZ Eugen Wacker 56:51,70
(48,52 km/h)
2 Kasachstan  KAZ Dmitri Grusdew 58:04,02
3 Iran  IRI Hossein Askari 58:08,48
4 Japan  JPN Yukiya Arashiro 58:28,02
5 Usbekistan  UZB Murodjon Xolmurodov 58:48,02

Termin: 17. Februar
Länge: 46 km

Disziplin Platz Land Athlet Zeit
Straßenrennen 1 Japan  JPN Yukiya Arashiro 3:40:01
(43,09 km/h)
2 Usbekistan  UZB Murodjon Xolmurodov + 0:01 min
3 Iran  IRI Hossein Askari + 0:33 min
4 Korea Sud  KOR Gyung Gu Jang + 0:35 min
5 Kasachstan  KAZ Dmitri Grusdew + 0:42 min

Termin: 19. Februar
Länge: 158 km

FrauenBearbeiten

Disziplin Platz Land Athlet
Straßenrennen 1 Chinesisch Taipeh  Chinesisch Taipeh Hsiao Mei Yu
2 Korea Sud  Südkorea Gu Sungeun
3 Thailand  Thailand Jutatip Maneephan
Einzelzeitfahren 1 Thailand  Thailand Chanpeng Nontasin
2 Korea Sud  Südkorea Son Eun-ju
3 Hongkong  Hongkong Jamie Wong

BahnradsportBearbeiten

MännerBearbeiten

Disziplin Platz Land Athlet
Sprint 1 Japan  Japan Tsubasa Kitatsuru
2 China Volksrepublik  Volksrepublik China Zhang Miao
3 Malaysia  Malaysia Azizulhasni Awang
Teamsprint 1 China Volksrepublik  Volksrepublik China Zhang Lei
Zhang Miao
Cheng Changsong
2 Japan  Japan Kazuki Amagai
Tsubasa Kitatsuru
Kota Asai
3 Malaysia  Malaysia Josiah Ng
Mohd Edrus Yunus
Mohd Rizal Tisin
Keirin 1 Japan  Japan Kota Asai
2 Malaysia  Malaysia Josiah Ng
3 Malaysia  Malaysia Azizulhasni Awang
Zeitfahren (1 km) 1 Malaysia  Malaysia Mohd Rizal Tisin
2 China Volksrepublik  Volksrepublik China Zhang Miao
3 Korea Sud  Südkorea Han Jae-ho
Einerverfolgung 1 Korea Sud  Südkorea Jang Sun-jae
2 Iran  Iran Alireza Haghi
3 Japan  Japan Kazushige Kuboki
Mannschaftsverfolgung 1 Korea Sud  Südkorea Park Sung-baek
Park Keon-woo
Jang Sun-jae
Park Seon-ho
2 Hongkong  Hongkong Cheung King-lok
King Wai Cheung
Kwok Ho Ting
Choi Ki Ho
3 Japan  Japan Kazushige Kuboki
Yu Motosuna
Taiji Nishitani
Ryu Sasaki
Scratch 1 Korea Sud  Südkorea Jang Sun-jae
2 Iran  Iran Arvin Moazzemi
3 Thailand  Thailand Turakit Boonratanathanakorn
Punktefahren 1 Iran  Iran Mohammad Rajablou
2 Korea Sud  Südkorea Park Sung-baek
3 Malaysia  Malaysia Adiq Husainie Othman
Omnium 1 Korea Sud  Südkorea Cho Ho-sung
2 Hongkong  Hongkong Kwok Ho Ting
3 Japan  Japan Kazuhiro Mori
Madison 1 Hongkong  Hongkong Kwok Ho Ting
Choi Ki Ho
2 Iran  Iran Alireza Haghi
Mohammad Rajabloo
3 Japan  Japan Kazushige Kuboki
Taiji Nishitani

FrauenBearbeiten

Disziplin Platz Land Athlet
Sprint 1 China Volksrepublik  Volksrepublik China Guo Shuang
2 China Volksrepublik  Volksrepublik China Lin Junhong
3 Hongkong  Hongkong Lee Wai-sze
Teamsprint 1 China Volksrepublik  Volksrepublik China Lin Junhong
Gong Jinjie
2 Korea Sud  Südkorea Lee Eunji
Kim Won-Gyeong
3 Hongkong  Hongkong Lee Wai-sze
Meng Zhao Juan
Keirin 1 China Volksrepublik  Volksrepublik China Guo Shuang
2 Korea Sud  Südkorea Park Eun-mi
3 China Volksrepublik  Volksrepublik China Gong Jinjie
Zeitfahren (500 m) 1 Hongkong  Hongkong Lee Wai-sze
2 China Volksrepublik  Volksrepublik China Guo Shuang
3 Malaysia  Malaysia Fatehah Mustapa
Einerverfolgung 1 Korea Sud  Südkorea Lee Ju-mi
2 Thailand  Thailand Chanpeng Nontasin
3 China Volksrepublik  Volksrepublik China Wu Chaomei
Mannschaftsverfolgung 1 China Volksrepublik  Volksrepublik China Jiang Fan
Liang Jing
Jiang Wenwen
2 Korea Sud  Südkorea Lee Min-hye
Na Ah-reum
Kim Yu-ri
3 Hongkong  Hongkong Meng Zhao Juan
Jamie Wong
Diao Xiao Juan
Scratch 1 Chinesisch Taipeh  Chinesisch Taipeh Tseng Hsiao-chia
2 Hongkong  Hongkong Jamie Wong
3 Thailand  Thailand Jutatip Maneephan
Punktefahren 1 Korea Sud  Südkorea Na Ah-reum
2 China Volksrepublik  Volksrepublik China Wu Chaomei
3 Hongkong  Hongkong Jamie Wong
Omnium 1 Korea Sud  Südkorea Lee Min-hye
2 Thailand  Thailand Jutatip Maneephan
3 Japan  Japan Minami Uwano

MedaillenspiegelBearbeiten

Nation       Gesamt
1 Korea Sud  Südkorea 7 6 1 14
2 China Volksrepublik  Volksrepublik China 5 5 2 12
3 Japan  Japan 3 1 5 9
4 Hongkong  Hongkong 2 3 5 10
5 Chinesisch Taipeh  Chinesisch Taipeh 2 2
6 Iran  Iran 1 3 2 6
7 Thailand  Thailand 1 2 3 6
8 Malaysia  Malaysia 1 1 5 7
9 Kirgisistan  Kirgisistan 1 1
10 Kasachstan  Kasachstan 1 1
Usbekistan  Usbekistan 1 1
Total 23 23 23 69

WeblinksBearbeiten