Hauptmenü öffnen
3 Savile Row, ehemaliger Sitz von Apple Corps in London
Ehemalige „Apple Boutique“ in der Londoner Baker Street

Apple Corps Ltd. ist ein Unternehmen, das im Januar 1968 von der britischen Rockband The Beatles gegründet wurde, die ihr früheres Unternehmen Beatles Ltd. auflösten und in einen Unternehmens-Mischkonzern überführten.

Zunächst war das Unternehmen sehr vielseitig ausgerichtet. Die Hauptabteilung, das Plattenlabel Apple Records, wurde noch im selben Jahr eröffnet. Andere Abteilungen befassten sich mit Elektronik, Film, Medien, Verlagswesen und Einzelhandel: Apple Electronics, Apple Films, der von Brian Epstein in der Baker Street gegründete und von Terry Doran geleitete kleine Verlag[1] Apple Publishing (einschließlich des Musikverlags Apple Music) und Apple Retail, dessen bekanntestes Projekt die erfolglose Apple Boutique in London war. Die Apple Boutique präsentierte unter anderem Hippie-Mode, wurde aber nach nur acht Monaten wieder geschlossen. Bis auf das Plattenlabel erwiesen sich alle Abteilungen als unrentabel.

Auf einer Pressekonferenz im April 1968 in New York stellten John Lennon und Paul McCartney ihr neues Unternehmen der Weltöffentlichkeit vor. Bei der Pressekonferenz zur Gründung von Apple sagte John Lennon unter anderem:

“We want to setup a system whereby people who just want to make a film about anything don't have to go on their knees in somebody's office [probably yours].”

„Wir wollen ein System aufbauen, in dem Menschen, die einfach einen Film über irgendetwas machen möchten, nicht in irgendeinem Büro auf die Knie fallen müssen [womöglich in Eurem].“

John Lennon, 1968[2]

Sitz des Unternehmens in den späten 1960er Jahren war in der Savile Row Nr. 3 in London, wo sich auch das Apple Studio befand, in dem im Januar 1969 Aufnahmen für das Album Let It Be und den gleichnamigen Film stattfanden. Geschäftsführender Manager war der ehemalige Roadmanager der Beatles und gelernte Buchhalter Neil Aspinall, Leiter der Elektronik-Abteilung der Grieche Magic Alex.

Name und Logo der Firma lassen sich auf ein Gemälde des belgischen Surrealisten René Magritte zurückführen. Paul McCartney wurde Mitte der 1960er Jahre auf die Werke aufmerksam und beauftragte den Kunsthändler Robert Fraser, ihm ein Werk von Magritte zu besorgen. Fraser brachte ihm das Bild Le Jeu de Mourre aus dem Jahr 1966, auf dem ein Apfel mit der Aufschrift „Au revoir“ abgebildet ist. Dieser Apfel inspirierte später Namensgebung und Logogestaltung durch Gene Mahon, dem die Beatles Magrittes Apfel zeigten.[3][4]

Als sich die Beatles als Gruppe auflösten, wurde auch über eine Auflösung von Apple Corps nachgedacht. Es wurde allerdings entschieden, das Unternehmen bestehen zu lassen, jedoch alle Abteilungen zu schließen. Heute dient die Marke Apple Corps hauptsächlich als Agent für Lizenzen in Verbindung mit der Marke The Beatles, zur Überwachung der Wiederveröffentlichung von Aufnahmen der Apple Records und der damit verbundenen Medien.

Wegen der Namensgleichheit mit Apple Inc wurden mehrere Prozesse mit der Computerfirma geführt, die zum Teil zu Zahlungen in Millionenhöhe an Apple Corps führten.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Brian Roylance, Nicky Page, Derek Taylor (Hrsg.): The Beatles Anthology. Chronicle Books, San Francisco 2000; als Übersetzung aus dem Englischen: Ullstein, München 2000. ISBN 3-550-07132-9, S. 270.
  2. zitiert aus: The Beatles Anthology, S. 287
  3. Beatles Blog
  4. The Beatles Anthology. S. 270.