Hauptmenü öffnen

Angelo Mayer (* 10. September 1996 in Schrobenhausen) ist ein deutscher Fußballspieler. Der Linksverteidiger verbrachte einige Jahre in der Jugend und bei der zweiten Mannschaft des damaligen Zweitligisten TSV 1860 München und spielt seit 2017 für die Amateurmannschaft des FC Bayern München. Von 2012 bis 2014 bestritt er einzelne Länderspiele für diverse deutsche Junioren-Nationalmannschaften.

Angelo Mayer
Personalia
Name Angelo Mayer
Geburtstag 10. September 1996
Geburtsort SchrobenhausenDeutschland
Größe 169 cm
Position Linksverteidiger
Junioren
Jahre Station
TSV Weilach
FSV Pfaffenhofen
0000–2015 TSV 1860 München
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2014–2017 TSV 1860 München II 38 (0)
2017– FC Bayern München II 23 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2012 Deutschland U16 1 (0)
2012 Deutschland U17 1 (0)
2013 Deutschland U18 2 (0)
2014 Deutschland U19 2 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 14. September 2019

2 Stand: 26. Juli 2019

KarriereBearbeiten

VereineBearbeiten

Angelo Mayer stammt aus der Gemeinde Gachenbach, im Süden des oberbayerischen Landkreises Neuburg-Schrobenhausen gelegen. Im Ortsteil Weilach begann er beim TSV Weilach mit dem Vereinsfußball. Als ein Jugendtrainer des Vereins zum FSV Pfaffenhofen wechselte, nahm er Mayer mit zum neuen Verein[1] und so fuhren sie fortan gemeinsam die rund 20 Kilometer nach Pfaffenhofen an der Ilm, der Kreisstadt des Nachbarlandkreises. Mayer spielte nun in der D-Jugend des FSV Pfaffenhofen, aber nicht sehr lange, denn als ihm bei einem Spiel drei Tore zum 3:2-Sieg seiner Mannschaft gelangen, war ein Scout des Zweitligisten TSV 1860 München zugegen und es folgte eine Einladung zum Probetraining an der Grünwalder Straße.[2]

Letztlich kam es dann so, dass Angelo Mayer, eigentlich Fan des FC Bayern München, nach einem Jahr in Pfaffenhofen in die Jugend des Turn- und Sportvereins wechselte, aber weiter in seiner Geburtsstadt Schrobenhausen zur Schule ging. Sein nunmehr ehemaliger Jugendtrainer chauffierte den Jungen nun nicht mehr nach Pfaffenhofen, sondern direkt in die über 70 Kilometer entfernte Landeshauptstadt. Nach zwei Jahren, als sein Fahrer aus beruflichen Gründen diese Fahrten nicht mehr tätigen konnte, fuhr ihn die Mutter jeweils zum rund 20 Kilometer entfernten Bahnhof in Petershausen und der mittlerweile 13-Jährige fuhr dann allein mit dem Zug nach München.

Mayer durchlief dann die weiteren Jugendmannschaften des TSV, machte seinen Realschulabschluss und stand dann vor der Entscheidung eine Ausbildung zum Bankkaufmann zu beginnen oder es mit einer Laufbahn als Fußballprofi zu versuchen. Er entschied sich für letzteren Weg, absolvierte beim TSV ein Freiwilliges Soziales Jahr[3] und spielte währenddessen dort in der A-Jugend. In seinem zweiten Jahr bei den A-Junioren kam er zu ersten Einsätzen in der Amateurmannschaft der Blauen in der viertklassigen Regionalliga Bayern. Nach seiner A-Junioren-Zeit, also ab Sommer 2015, gehörte er dann ganz zum Kader der Reservemannschaft. Seine Zeit dort war von zahlreichen Verletzungen geprägt und so bestritt er in zwei Jahren lediglich 33 von 68 möglichen Einsätzen für die zweite Mannschaft. Für die erste Mannschaft in der 2. Bundesliga reichte es nie.[4] Nach dem Totalabsturz der Löwen im Jahr 2017, als die erste Mannschaft aus der 2. Bundesliga abstieg, aufgrund mangelnder finanzieller Leistungsfähigkeit direkt in die Viertklassigkeit der Regionalliga Bayern durchgereicht wurde und die dort bislang befindliche Zweitmannschaft in die fünftklassige Bayernliga herabgestuft wurde,[5] verließ Mayer das schlingernde Schiff und wechselte von Blau nach Rot,[6] nachdem er noch 2014 ein Angebot des FC Bayern abgelehnt hatte, da er sich beim TSV eine bessere sportliche Perspektive ausrechnete.

Beim großen Nachbarn von der Säbener Straße lief es jedoch auch nicht unbedingt besser für Angelo Mayer. Häufige Verletzungen ließen ihn dort in seiner ersten Saison zu nur 16 Einsätzen für die Amateurmannschaft des FC Bayern in der Regionalliga Bayern kommen, davon zudem die meisten nur als Einwechselspieler. Gar noch seltener wurden die Einsatzzeiten in seiner zweiten Saison bei den Bayern-Amateuren, nur viermal stand er bei Ligaspielen auf dem Platz. Ebenfalls viermal auf dem Platz stand er im Frühjahr 2019 im Rahmen des Premier League International Cup in England, einem Wettbewerb mit englischen und kontinentaleuropäischen U23-Mannschaften. Die Bayern-Amateure, die ja die U23 des FC Bayern sind, gewannen diesen Wettbewerb und Mayer stand beim Endspiel gegen Dinamo Zagreb die gesamte Spielzeit auf dem Feld. Am Ende der Regionalligasaison hatte die Mannschaft samt Trainer Holger Seitz ebenfalls einen Erfolg zu verzeichnen, denn nach der Meisterschaft in der Regionalliga Bayern konnten sich die Bayern-Amateure in den Aufstiegsspielen gegen die Amateurmannschaft des VfL Wolfsburg durchsetzen und waren somit Drittligist. Bei beiden Aufstiegsspielen war Angelo Mayer nur Zuschauer, nicht aber beim ersten Punktspiel der Drittligasaison 2019/20, als er unter dem neuen Trainer Sebastian Hoeneß beim Auswärtsspiel in Würzburg in der Startelf stand, die 1:3-Niederlage jedoch auch nicht verhindern konnte. Auch beim zweiten Punktspiel, einem 2:1 gegen Uerdingen, stand er in der Startelf, kam aber bei den folgenden Partien nur noch sporadisch zum Einsatz.

NationalmannschaftBearbeiten

Zu seinem ersten Länderspiel kam Angelo Mayer im Mai 2012 für die deutsche U16-Nationalmannschaft, sein zweites bestritt er dann wenige Monate später im August für die U17-Auswahl im Rahmen eines Turniers in Tirol. Es folgte eine längere Pause, ehe er im Dezember 2013 zweimal für die U18 spielte. Im September 2014 wurde er letztmals in eine Nationalmannschaft berufen, als er zweimal für die U19 auflief.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Freude der Mitmenschen als Motivation, aichacher-zeitung.de, 13. November 2017 (der Bericht muss aber aufgrund der Formulierung im Zusammenhang mit dem Wechsel zum FC Bayern aus dem Sommer 2017 sein), abgerufen am 26. Juli 2019
  2. Auf den Spuren von Philipp Lahm, donaukurier.de, 20. März 2014, aktualisiert am 1. Februar 2017, abgerufen am 26. Juli 2019
  3. Sogar der FC Bayern wollte ihn bereits, donaukurier.de, 28. März 2014, aktualisiert am 1. Februar 2017, abgerufen am 26. Juli 2019. Anmerkung: Die in der Quelle geäußerte Behauptung, Mayer habe bereits zwölf Junioren-Länderspiele bestritten, ist nicht nachvollziehbar. Der DFB nennt ebenso wie transfermarkt.de und weltfussball.de lediglich die sechs in der Infobox angegebenen Länderspiele. Auch die Erwähnung des Jahres 2007 als Zeitpunkt des Wechsels nach München widerspricht der Angabe auf kicker.de, nach der er erst 2008 von Pfaffenhofen nach München gewechselt sei.
  4. Aus dem Blauen wird ein Roter, donaukurier.de, 27. Juni 2017, aktualisiert am 13. Juli 2017, abgerufen am 26. Juli 2019
  5. Langjähriger Junglöwe wechselt zu den Bayern-Amateuren, merkur.de, 21. Juni 2017, abgerufen am 26. Juli 2019
  6. Angelo Mayer verstärkt Amateure, fcbayern.com, 24. Juni 2017, abgerufen am 26. Juli 2019