Hauptmenü öffnen
Andrej Klimovets
Andrej Klimovets

Klimovets am 26. Dezember 2007 in der SAP-Arena

Spielerinformationen
Geburtstag 18. August 1974
Geburtsort Homel, Sowjetunion
Staatsbürgerschaft DeutscherDeutscher deutsch
Körpergröße 1,97 m
Spielposition Kreisläufer
Wurfhand rechts
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
1984–1991 WeissrusslandWeißrussland SK Homel
1991–12/1995 WeissrusslandWeißrussland SKA Minsk
12/1995–1996 DeutschlandDeutschland TuS Spenge
1996–12/1997 DeutschlandDeutschland OSC Rheinhausen
12/1997–2005 DeutschlandDeutschland SG Flensburg-Handewitt
2005–2010 DeutschlandDeutschland Rhein-Neckar Löwen
2010–2011 DeutschlandDeutschland MT Melsungen
2011–02/2012 DeutschlandDeutschland TSG Haßloch
02/2012–09/2012 DeutschlandDeutschland HSG Wetzlar
09/2012–2013 DeutschlandDeutschland TGS Pforzheim
Nationalmannschaft
Debüt am 26. Oktober 2005 für Deutschland
            gegen KroatienKroatien Kroatien in Bremen
  Spiele (Tore)
DeutschlandDeutschland Deutschland
WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
71 (169)[1]
101 (328)
Vereine als Trainer
  von – bis Verein
2013–2019 DeutschlandDeutschland TGS Pforzheim

Stand: 1. Juli 2019

Andrej Klimovets (ursprünglich weißrussisch Андрэй Клімавец / Andrej Klimawez; * 18. August 1974 in Homel, Belarussische SSR) ist ein deutscher Handballtrainer und ein ehemaliger deutscher und weißrussischer Nationalspieler. Seine Spielposition war im Angriff die Kreisposition.

KarriereBearbeiten

Ab Februar 2012 stand er bei der HSG Wetzlar in der ersten Handball-Bundesliga unter Vertrag. Da er bei seinem ersten Einsatz für die HSG Wetzlar noch eine Spielberechtigung für die TSG Haßloch hatte, war er vom DHB-Bundesgericht für die gesamte Spielzeit 2011/2012 gesperrt worden.[2] Ab September 2012 spielte er bei der TGS Pforzheim in der Handballoberliga Baden-Württemberg.[3] Den nur bis Jahresfrist laufenden Vertrag verlängerte er im Dezember 2012 vorzeitig bis Saisonende. Im August 2013 übernahm Klimovets den vakanten Trainerposten bei der TGS Pforzheim und beendete seine Karriere als aktiver Spieler.[4] Nach der Saison 2018/19 beendete er seine Tätigkeit in Pforzheim.[5]

Mit SK Homel und SKA Minsk wurde Klimovets insgesamt sechsmal Weißrussischer Meister. Für Weißrussland bestritt Klimovets 101 Länderspiele, in denen er 328 Tore erzielte.[6] 1996 kam er in die Bundesrepublik Deutschland und erhielt 2005 die deutsche Staatsbürgerschaft. Sein Länderspieldebüt für Deutschland gab er dann am 26. Oktober 2005 in Bremen gegen Kroatien. Bei der Handball-WM 2007 verletzte sich Klimovets beim Aufwärmen vor dem Spiel gegen Argentinien am 21. Januar 2007. Durch den Muskelfaserriss in der rechten Wade konnte er in den folgenden Spielen bis zum Halbfinale nicht mehr eingesetzt werden. Heiner Brand nominierte für ihn Christian Schwarzer nach. Im Halbfinale gegen Frankreich sowie im Finale gegen Polen konnte er jedoch wieder eingesetzt werden und hatte vor allem durch seine Abwehrarbeit einen Anteil am Weltmeistertitel. Für diesen Triumph wurde er mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet.[7]

Klimovets hat eine Körpergröße von 1,97 m und wiegt 103 kg. Der gelernte Sportlehrer ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Bisherige ErfolgeBearbeiten

 
Andrej Klimovets am Kreis mit Ball
  • Sechsmaliger Weißrussischer Meister von 1990 bis 1995
  • Deutscher Meister 2004
  • DHB-Pokalsieger 2003, 2004 und 2005
  • DHB-Pokalfinalist 2006, 2007
  • EHF-Pokal 1992
  • City-Cup 1999
  • Europapokal der Pokalsieger 2001
  • 5. Platz bei der EM 2005
  • Weltmeister 2007 mit Deutschland
  • 4. bei der Europameisterschaft 2008 in Norwegen

BundesligabilanzBearbeiten

Saison Verein Spielklasse Spiele Tore 7-Meter Feldtore
1/96-12/97 OSC Rheinhausen Bundesliga 27 112 0 112
1/1998–2005 SG Flensburg-Handewitt Bundesliga 223 626 0 626
1996–2005 Rheinhausen+Flensburg gesamt 250 738 0 738
2005/2006 Rhein-Neckar Löwen Bundesliga 33 125 0 125
2006/2007 Rhein-Neckar Löwen Bundesliga 33 105 0 105
2007/2008 Rhein-Neckar Löwen Bundesliga 27 48 0 48
2008/2009 Rhein-Neckar Löwen Bundesliga 32 47 0 47
2009/2010 Rhein-Neckar Löwen Bundesliga 25 37 0 37
2005–2010 Rhein-Neckar Löwen gesamt 150 362 0 362
1996–2010 Bundesligabilanz gesamt 400 1100 0 1100

WeblinksBearbeiten

  Commons: Andrej Klimovets – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 17 Andrej Klimovets
  2. DHB-Bundesgericht erkennt Wetzlar Siegpunkte gegen Göppingen ab@1@2Vorlage:Toter Link/www.fnp.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  3. www.tgs-profzheim.de Der bescheidene Weltmeister Andrej Klimovets@1@2Vorlage:Toter Link/www.tgs-pforzheim.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. vom 12. September 2012, abgerufen am 29. Juni 2014
  4. www.handball-world.com: Klimovets künftig auf der Trainerbank, abgerufen am 8. August 2013
  5. handball-world.news: Ex-Weltmeister Klimovets kündigt Abschied von Pforzheim an, abgerufen am 11. April 2019
  6. handball.by Мужская национальная команда abgerufen am 5. April 2014
  7. www.focus.de Handball – WM: Merkel lädt Handball-Weltmeister ins Kanzleramt vom 4. Juni 2007, abgerufen am 5. April 2014