Hauptmenü öffnen

Albert Zweifel

Schweizer Radrennfahrer


Albert Zweifel Straßenradsport
Albert Zweifel (1984)
Albert Zweifel (1984)
Zur Person
Geburtsdatum 7. Juni 1949
Nation SchweizSchweiz Schweiz
Disziplin Querfeldein / Straße
Karriereende 1989
Letzte Aktualisierung: 12. Dezember 2018

Albert Zweifel (* 7. Juni 1949 in Rüti) ist ein ehemaliger Schweizer Radsportler, der vor allem im Querfeldeinradsport aktiv war. Er war der erfolgreichste Querfeldeinfahrer der Schweiz in den 1970er und 1980er Jahren.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Albert Zweifel, von Beruf ursprünglich Autoschlosser,[1] war von 1973 Profi bis 1989. 1976 wurde er als erster Schweizer Weltmeister im Querfeldeinrennen, ein Erfolg, den er in den folgenden Jahren vier Mal wiederholen konnte.

16 Mal startete Zweifel zudem bei der Tour de Suisse und ist damit Teilnahme-Rekordhalter. Dabei konnte er sich 14 Mal klassieren.[2] 1975 fuhr er den Giro d'’Italia und belegte Rang 88 der Gesamtwertung, 1981 die Tour de France, die er auf Platz 109 beendete.

Insgesamt gewann Zweifel in seiner Karriere zehn WM-Medaillen und fuhr über 300 Siege ein. Seine stärksten Konkurrenten im Querfeldeinsport waren die belgischen Brüder Roger und Erik de Vlaeminck.[1]

Bei der Tour de Suisse 1976 erlitt Zweifels einen schweren Unfall: Er stürzte nach der Furka-Abfahrt in Gletsch und legte die letzten 40 Kilometer bis ins Ziel blutüberströmt zurück und wurde erst dann ins Krankenhaus nach Brig gebracht. Die Diagnose lautete: komplizierter Schädelbruch. Zweifel selbst kann sich bis heute weder an den Sturz noch an seine folgende Fahrt erinnern.[3]

Im August 2016 wurde Zweifel bei einer Radtour in der Nähe von Hamburg von einem Auto angefahren und schwer verletzt.[4]

BeruflichesBearbeiten

Bis 2014 betrieb Albert Zweifel rund 30 Jahre lang zunächst gemeinsam mit Max Hürzeler eine Fahrradvermietung auf Mallorca. Anschließend kehrte er zurück in die Schweiz.[5]

EhrungenBearbeiten

Zweifel wurde in die Hall of Fame der UCI in der Kategorie Cyclocross berufen.

Erfolge im QuerfeldeinrennenBearbeiten

1975
1976
1977
1978
1979
1980
  •   Schweizer Meister
1981
1982
1983
1984
1985
  •   Schweizer Meister
1986

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Albert Zweifel - der König des Drecks. In: srf.ch. 25. Juni 2015, abgerufen am 12. Dezember 2018.
  2. Albert Zweifel - 16 Teilnahmen, 14 mal klassiert. In: tourdesuisse.ch. 10. Dezember 2018, abgerufen am 12. Dezember 2018.
  3. Sepp Renggli: Schweizer Radsport. Gestern - heute - morgen, Zürich, 1998, S. 41
  4. Drama in Norddeutschland: 5-facher Querweltmeister Albert Zweifel schwer verletzt. In: radsportseiten.net. 9. August 2016, abgerufen am 3. September 2016 (englisch).
  5. Rad-Legende Albert Zweifel kehrt heim: Schluss mit Veloferien auf Mallorca. In: blick.ch. 4. November 2014, abgerufen am 12. Dezember 2018.