Alfred Vock

Schweizer Radrennfahrer

Alfred Vock (* 14. April 1913 in Thalwil; † 7. September 1998 ebenda) war ein Schweizer Radrennfahrer und nationaler Meister im Radsport.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Vock gewann im Querfeldeinrennen (heutige Bezeichnung Cyclosport) 1941 die nationale Meisterschaft vor Kurt Zaugg. 1940 wurde er Vize-Meister hinter Fritz Hartmann und 1942 hinter Robert Lang. Im Critérium International de Cyclo-cross (dem Vorläufer der UCI-Weltmeisterschaften) 1939 wurde er als 11. klassiert. 1942 wurde er beim Sieg von Hans Knecht Zweiter im Eintagesrennen À travers Lausanne, 1943 wurde er Dritter.

WeblinksBearbeiten