Air Cairo

Ägyptische Fluggesellschaft

Air Cairo ist eine ägyptische Fluggesellschaft mit Sitz in Kairo und Basis auf dem Flughafen Kairo-International. Sie entstand im August 2003 und verwendet den Namen der ersten Air Cairo, die gleichzeitig zur Cairo Aviation umfirmiert wurde.

Air Cairo
Air Cairo Logo.png
Airbus A320-200 der Air Cairo
IATA-Code: SM
ICAO-Code: MSC
Rufzeichen: AIR CAIRO
Gründung: 2003
Sitz: Kairo, AgyptenÄgypten Ägypten
Heimatflughafen: Kairo
IATA-Prefixcode: 381
Leitung: Yasser Elramly (CEO)
Flottenstärke: 7 (+3 Bestellungen)
Ziele: national und international
Website: www.flyaircairo.com

GeschichteBearbeiten

Im Jahr 1997 gründete der ägyptische Unternehmer Ibrahim Kamil die Fluggesellschaft Air Cairo, die ihren Betrieb im November 1998 mit zwei Tupolew Tu-204 aufnahm. Die Gesellschaft führte Frachtflüge sowie Passagierbeförderungen auf Ad-hoc-Charterbasis durch und setzte daneben ihre Maschinen im Wetlease für das Logistikunternehmen TNT Express ein.

Als die Charterfluggesellschaft Shorouk Air, die zu 51 % der Egypt Air gehörte, ihren Flugbetrieb im Jahr 2003 einstellte, entstanden freie Kapazitäten im ägyptischen IT-Charterverkehr. Ibrahim Kamil nutzte diese Gelegenheit zur Gründung einer neuen Fluggesellschaft, die primär im IT-Charterbereich tätig werden sollte. Er konnte Egypt Air und die Banque du Caire als Geschäftspartner gewinnen, die 40 % beziehungsweise 20 % der Gesellschaftsanteile übernahmen. Die neue Gesellschaft wurde im August 2003 mit einem Startkapital von 100 Millionen ägyptischen Pfund gegründet.[1] Ibrahim Kamil übertrug dabei den Namen seiner bisherigen Fluggesellschaft auf das neue Unternehmen. Die ursprüngliche Air Cairo erhielt gleichzeitig den Namen Cairo Aviation.[2]

Am 5. Dezember 2018 wurde Air Cairo die Lizenz zum Einfliegen nach Deutschland durch das Luftfahrt-Bundesamt entzogen, nachdem das Unternehmen gegen Sicherheitsauflagen hinsichtlich der Catering-Beladung verstoßen hatte.[3][4] Als Reaktion auf den Lizenzentzug, der zu diesem Zeitpunkt bis April 2019 andauern sollte, kündigten TUI- und die Thomas-Cook-Gruppe an, in Zukunft nicht länger auf Charterflüge der Air Cairo zurückgreifen zu wollen.[5] Das Einflugverbot wurde am 21. Dezember 2018 wieder aufgehoben.[6]

FlugzieleBearbeiten

Das Geschäftsfeld umfasst neben Charterflügen auch Flüge nach Europa, Afrika und Asien. Im deutschsprachigen Raum wurden bis zum 5. Dezember 2018 Flughafen Berlin-Schönefeld, Düsseldorf, Erfurt, Hamburg, Hannover, Hamburg, Nürnberg, Leipzig, München, Frankfurt, Köln/Bonn und Stuttgart in Deutschland, Graz[7] und Linz in Österreich[8] sowie Zürich in der Schweiz angeflogen.

FlotteBearbeiten

Aktuelle FlotteBearbeiten

Mit Stand Mai 2021 besteht die Flotte der Air Cairo aus sieben Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 10,1 Jahren:[9]

Flugzeugtyp Anzahl bestellt Anmerkungen
Airbus A320-neo 1 2[10]
Airbus A320-200 6
Gesamt 7 3

Ehemalige FlugzeugtypenBearbeiten

In der Vergangenheit setzte Air Cairo bereits folgenden Flugzeugtypen ein:

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Air Cairo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Al Ahram Weekly, EgyptAir to Launch New Charter Flights Airline, August 20, 2003
  2. JP airline-fleets, Edition 2004/05
  3. Zwei Ägypten-Carrier dürfen nicht mehr in Deutschland landen. In: airliners.de. 5. Dezember 2018, abgerufen am 6. Dezember 2018.
  4. Fly Egypt und Air Cairo: Offenbar Fehler beim Catering. In: airliners.de. 6. Dezember 2018, abgerufen am 13. Dezember 2018.
  5. TUI Group, Thomas Cook drop use of FlyEgypt, Air Cairo. In: ch-aviation. ch-aviation GmbH, 11. Dezember 2018, abgerufen am 13. Dezember 2018 (englisch).
  6. Ägypten: Auch Air Cairo darf wieder ab Deutschland fliegen. In: airliners.de. 2. Januar 2019, abgerufen am 28. März 2019.
  7. Flughafen Graz :: Home  :: Fluginformationen, Flugplan, Abflug, Ankunft, Reisen. In: www.flughafen-graz.at. Abgerufen am 22. November 2016.
  8. http://www.vffl.at/index.php/movements/77-movementsblog/614-2016-07-23-20-02-34
  9. a b Air Cairo Fleet Details and History. 2. Mai 2021, abgerufen am 6. Mai 2021 (englisch).
  10. Air Cairo set to add 3 A320neos. In: scramble.nl. Abgerufen am 24. Januar 2021 (britisches Englisch).