2. Handball-Bundesliga (Frauen) 1985/86

Spielzeit der zweithöchsten Spielklasse im deutschen Frauenhandball
2. Handball-Bundesliga (Frauen)
1985/86
Meister Nord: SV Süd Braunschweig
Süd: VfL Sindelfingen
Aufsteiger SV Süd Braunschweig
VfL Sindelfingen
Mannschaften 19
Handball-Regionalliga (Frauen) 1984/85
Handball-Bundesliga (Frauen) 1985/86

Die 2. Handball-Bundesliga (Frauen) 1985/86 war die erste Spielzeit in der Geschichte der 2. Bundesliga (Frauen). Sie löste die Handball-Regionalliga (Frauen) als bisher zweithöchste Spielklasse im Handball ab und wurde in den Staffeln Nord und Süd ausgetragen.

Saisonverlauf Bearbeiten

Die Saison begann am 21. September 1985 und endete mit dem letzten Spieltag am 3. Mai 1986. Aus der Staffel Nord stieg der SV Süd Braunschweig, aus der Staffel Süd der VfL Sindelfingen in die 1. Bundesliga auf.

Staffel Nord Bearbeiten

Abschlusstabelle Bearbeiten

Pl. Verein Sp S U N Tore Diff. Punkte
1. SV Süd Braunschweig 18 14 1 3 330:278 +52 29:7
2. Holstein Kiel (A) 18 12 2 4 358:288 +70 26:10
3. Olympia Brühl 18 12 2 4 299:260 +39 26:10
4. TSV Nord Harrislee 18 9 4 5 356:321 +35 22:14
5. TH Eilbeck (A) 18 10 2 6 345:320 +25 22:14
6. TuS Eintracht Minden (A) 18 8 2 8 289:271 +18 18:18
7. MTV Herzhorn (A) 18 6 3 9 300:281 +19 15:21
8. Bayer Uerdingen (A) 18 7 1 10 316:344 −28 15:21
9. Düsseldorfer SV 04 18 3 1 14 251:329 −78 7:29
10. Reinickendorfer Füchse 18 0 0 18 237:389 −152 0:36

Aufsteiger in die 1. Bundesliga: SV Süd Braunschweig.
Absteiger aus der 1. Bundesliga: SC Germania List und TSV Jarplund-Weding.
Absteiger in die Regionalligen: Bayer Uerdingen, Düsseldorfer SV 04 und Reinickendorfer Füchse.
Aufsteiger aus den Regionalligen: SC Greven 09 und TuS Alstertal.

Entscheidungen Bearbeiten

Aufsteiger in die 1. Bundesliga
Absteiger in die Regionalligen
(A) Absteiger aus der 1. Bundesliga der letzten Saison
(N) Neuling/Aufsteiger der letzten Saison

Staffel Süd Bearbeiten

Abschlusstabelle Bearbeiten

Pl. Verein Sp S U N Tore Diff. Punkte
1. VfL Sindelfingen (A) 16 13 2 1 307:198 +109 28:4
2. DJK Würzburg (A) 16 12 1 3 328:228 +100 25:7
3. TSV Dachau 16 10 3 3 290:250 +40 23:9
4. VfB Gießen (A) 16 9 0 7 301:308 −7 18:14
5. TSV Tempelhof-Mariendorf 16 7 2 7 243:260 −17 16:16
6. SG Kleenheim 16 6 1 9 232:262 −30 13:19
7. HSW Humboldt Berlin (A) 16 5 2 9 255:276 −21 12:20
8. TSF Ludwigsfeld 16 2 1 13 200:276 −76 5:27
9. TV Pirmasens 16 2 0 14 222:320 −98 4:28

Aufsteiger in die 1. Bundesliga: VfL Sindelfingen.
Absteiger aus der 1. Bundesliga: -
Absteiger in die Regionalligen: TV Pirmasens.
Aufsteiger aus den Regionalligen: DJK Schwarz-Weiß Wiesbaden und VfL Neckargartach.

Entscheidungen Bearbeiten

Aufsteiger in die 1. Bundesliga
Absteiger in die Regionalligen
(A) Absteiger aus der 1. Bundesliga der letzten Saison
(N) Neuling/Aufsteiger der letzten Saison

Weblinks Bearbeiten