1585
Heinrich III.
Heinrich III. von Frankreich hebt im Vertrag von Nemours alle Freiheiten der Hugenotten auf.
Sixtus V.
Felice Peretti di Montalto wird zum Papst gewählt und nimmt den Namen Sixtus V. an.
Teatro Olimpico, Bühnenwand
Andrea Palladio vollendet das Teatro Olimpico in Vicenza.
1585 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 1033/34 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1577/78 (Jahreswechsel 10./11. September)
Bengalischer Solarkalender 990/991 (Jahresbeginn 14. oder 15. April)
Buddhistische Zeitrechnung 2128/29 (südlicher Buddhismus); 2127/28 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 71. (72.) Zyklus

Jahr des Holz-Hahns 乙酉 (am Beginn des Jahres Holz-Affe 甲申)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 947/948 (Jahreswechsel April)
Dangun-Ära (Korea) 3918/19 (2./3. Oktober)
Iranischer Kalender 963/964
Islamischer Kalender 992/993/994 (Jahreswechsel 2./3. Januar // 22./23. Dezember)
Jüdischer Kalender 5345/46 (23./24. September)
Koptischer Kalender 1301/02 (10./11. September)
Malayalam-Kalender 760/761
Seleukidische Ära Babylon: 1895/96 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1896/97 (Jahreswechsel Oktober)

Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1641/42 (Jahreswechsel April)

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

Achtzigjähriger KriegBearbeiten

 
Einzug der spanischen Truppen in Antwerpen
 
Zeitgenössische Darstellung der Schlacht bei Amerongen

Hugenottenkriege in FrankreichBearbeiten

Republik VenedigBearbeiten

 
Wappen Pasquale Cicognas
  • 30. Juli: Nicolò da Ponte stirbt. Pasquale Cicogna wird zu seinem Nachfolger als Doge der Republik Venedig gewählt. Während der Prozession zu seiner Krönung lässt er nur Silbermünzen statt der gewohnten Gold-Dukaten unter das Volk streuen, was ein klarer Bruch der Tradition ist.

Heiliges Römisches ReichBearbeiten

 
Spektakel auf dem Rhein zur Feier der Hochzeit Jakobes

England/Spanien/KaribikBearbeiten

 
Drakes Route der Kaperfahrt durch die Karibik, handkolorierter Kupferstich von Giovanni Battista Boazio, 1589

Sir Francis Drake, der am 9. Februar seine zweite Frau Elisabeth Sydenham geehelicht hat, erhält am 1. Juli von Königin Elisabeth I. von England eine Kommission ausgestellt, die ihn zum Angriff auf spanische Häfen und Schiffe berechtigt. Insgesamt 25 Schiffe und acht Pinnassen unter seinem Kommando laufen am 14. September aus und segeln in die Karibik. Zuerst greift Drake Santo Domingo an, wo er ein Drittel der Stadt zerstört und alle Schiffe im Hafen in Brand steckt. Anschließend wendet er sich gegen Cartagena.

Spanien schließt mit Pedro Gomez Reynel den ersten Asiento de Negros über die Lieferung von 4250 schwarzen Sklaven in die amerikanischen Kolonien. Um die Sterblichkeitsrate auszugleichen, wird dem Vertragsnehmer dafür das Recht übertragen, Lizenzen für den Transport von 5500 bis 6500 afrikanischen Sklaven weiter zu verkaufen. Damit refinanziert er die jährlich an die königliche Kasse zu entrichtende Summe von 100.000 Dukaten.

Nordamerikanische KolonienBearbeiten

 
Von einem Siedler gemachte Zeichnung von Indianern auf Roanoke

Richard Grenville bricht am 9. April mit 600 Personen von Plymouth aus in die neue Welt auf. Gemeinsam mit 107 anderen Personen gründet er die erste englische Siedlung an der Ostküste Nordamerikas. Die im Vorjahr von Sir Walter Raleigh geplante Besiedelung von Roanoke Island entwickelt sich zum Desaster. Die Siedler kommen zu spät für eine günstige Ernte und geraten überdies in Streit mit den einheimischen Indianerstämmen.

WirtschaftBearbeiten

Wissenschaft und TechnikBearbeiten

KulturBearbeiten

 
Das Teatro Olimpico

ReligionBearbeiten

  • 10. April: Papst Gregor XIII. stirbt nach knapp 13-jährigem Pontifikat in Rom.
  • 24. April: Kardinal Felice Peretti di Montalto wird nach dreitägigem Konklave per Akklamation zum Papst gewählt und nimmt den Namen Sixtus V. an. Eine seiner ersten Amtshandlungen ist die Ernennung seines Großneffen Alessandro Damasceni-Peretti di Montalto zum Kardinal. Dieser übernimmt die Funktion als Kardinalnepot. Sixtus macht sich außerdem daran, die finanzielle Situation des Kirchenstaates, die sich unter seinem Vorgänger Gregor XIII. rapide verschlechtert hat, durch radikale Sparmaßnahmen zu sanieren.

Historische Karten und AnsichtenBearbeiten

 
Göttingen 1585
 
Sevilla 1585

GeborenBearbeiten

Erstes HalbjahrBearbeiten

Zweites HalbjahrBearbeiten

 
Armand Jean du Plessis Richelieu (um 1637)

Genaues Geburtsdatum unbekanntBearbeiten

Geboren um 1585Bearbeiten

GestorbenBearbeiten

Januar bis JuliBearbeiten

  • 2. April: Andreas Poach, deutscher lutherischer Theologe und Reformator (* 1516)
 
Grabmal Gregors XIII. im Petersdom
  • 10. April: Ugo Boncompagni, unter dem Namen Gregor XIII. Papst (* 1502)
  • Mitte April: Christoph Stathmion, Coburger Stadtarzt, Astrologe und Kalendermacher (* 1508/1509)
  • 2. Mai: Friedrich Widebrand, deutscher evangelischer Theologe (* 1532)
  • 22. Juni: Simon Sulzer, Schweizer reformierter Theologe und Reformator (* 1508)
  • 27. Juni: Bartholomäus Schönborn, deutscher Mathematiker, Astronom, Physiker, Philologe und Mediziner (* 1530)

August bis DezemberBearbeiten

  • 5. November: Pontus De la Gardie, schwedischer Heerführer und Gouverneur von Livland (* 1520)
  • 13. November: Laurentius Lindemann, deutscher Rechtswissenschaftler und sächsischer Staatsmann (* 1520)
  • 23. November: Thomas Tallis, englischer Komponist geistlicher, vorwiegend vokaler Musik zur Zeit der englischen Reformation (* 1505)
  • 27. November: Ambrosius Lobwasser, deutscher Schriftsteller (* 1515)
  • 28. November: Johannes Lencker, Nürnberger Goldschmied und Graphiker (* 1523)

WeblinksBearbeiten

Commons: 1585 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien