Winter-Asienspiele 1996

Winter-Asienspiele 1996
Austragungsort Harbin, Volksrepublik China
Länder 18
Athleten 453
Wettbewerbe 43 in 8 Sportarten
Eröffnungsfeier 4. Februar 1996
Eröffnet von Jiang Zemin (Präsident Chinas)
Schlussfeier 11. Februar 1996

Die 3. Winter-Asienspiele waren eine multinationale Sportveranstaltung. Sie fanden vom 4. bis 11. Februar 1996 in der chinesischen Stadt Harbin statt.

Ursprünglich war Nordkorea als Ausrichter vorgesehen gewesen, dieses konnte die Austragung aber nicht realisieren, weshalb China als Ersatz einsprang. Nachdem das IOC beschlossen hatte, seine Sommer- und Winterspiele versetzt im zweijährigen Abstand zueinander auszutragen, wurden die Winter-Asienspiele auf 1996 verschoben. So sollte eine Austragung im selben Jahr wie die Olympischen Winterspiele 1994 in Lillehammer vermieden werden.

TeilnehmerländerBearbeiten

An den Winter-Asienspielen 1996 nahmen Sportler aus 18 Ländern teil. Kasachstan, Usbekistan und Thailand gaben ihr Debüt.

SportartenBearbeiten

Skispringen wurde als Demonstrationssportart ausgetragen.

MedaillenspiegelBearbeiten

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
01 China Volksrepublik  China 15 7 15 37
02 Kasachstan  Kasachstan 14 9 8 31
03 Japan  Japan 8 14 10 32
04 Korea Sud  Südkorea 8 10 8 26
05 Usbekistan  Usbekistan 1 1 2

WeblinksBearbeiten