Wikipedia:WikiProjekt Kategorien/Diskussionen/2019/Juni/4

29. Mai 2019

30. Mai 2019

31. Mai 2019

1. Juni 2019

2. Juni 2019

3. Juni 2019

4. Juni 2019

5. Juni 2019

Heute
Kategoriendiskussionen

Vorschläge werden hier maximal sieben Tage diskutiert, sofern nicht vorher schon ein Konsens erkennbar ist. Sachfremde oder beleidigende Texte werden kommentarlos gelöscht. In den Diskussionen verwendete Begriffe findest du im Glossar erklärt.
Diese Seite ist auf der allgemeinen Löschkandidatenseite des jeweiligen Tages eingebunden, womit alle Kandidaten auch dort aufgeführt sind.


Bevor du eine Kategorie vorschlägst, lies dir bitte die Grundsätze durch. Beachte insbesondere die Zuständigkeit von Fachbereichen.

Einen neuen Kandidaten eintragen

(Anleitung)

Hilfreiches


Löschkandidaten
(4. Juni 2019)
allgemein


KategorienBearbeiten

Kategorie:Drenthe nach Kategorie:Provinz Drenthe (erl.)Bearbeiten

Übliche Lemmaansetzung. Rückverschiebung nach eigenmächtiger Aktion. --Matthiasb –   (CallMyCenter) 01:19, 4. Jun. 2019 (CEST)

+1 --W!B: (Diskussion) 13:36, 4. Jun. 2019 (CEST)
bin nicht dagegen :-) --Hannes 24 (Diskussion) 13:38, 4. Jun. 2019 (CEST)
Warum eigentlich "Übliche Lemmaansetzung"? Wir haben ja auch nicht Land Baden-Württemberg oder Freistaat Bayern? Gibts da irgendeine Richtlinie? --Julez A. 18:15, 4. Jun. 2019 (CEST)
  • Amtliche Bezeichnung: Drenthe
  • Einleitung: Drenthe
  • Infobox: Drenthe
  • GND: Drente (alternativ Provinz Drente oder Provincie Drenthe)
  • Google: Zumindest in meiner Filterblase wird der Präfix bzw. Qualifikator "Provinz" meist weggelassen.
Spricht alles gegen die vorgeschlagene Umbenennung.
(Außerdem wäre Provinz Drenthe eine Vermischung von Niederländisch und Deutsch. Deutsch hieße es Provinz Drente, niederländisch Provincie Drenthe – siehe GND). --PM3 18:44, 4. Jun. 2019 (CEST)
der zugehörige Artikel heißt Provinz Drenthe (so wie alle die NL-Provinzen). Daher sollte die kat genauso heißen? Oder man ändert die alle? --Hannes 24 (Diskussion) 19:45, 4. Jun. 2019 (CEST)
Die waren bereits alle geändert, per Konsens des Portal:Niederlande. Matthiasb hat das dann gestern alles wieder zurückgebaut. --PM3 20:18, 4. Jun. 2019 (CEST)
Wenn ich es richtig verstehe, wurde im Falle der niederländischen Provinzen immer die Form "Provinz XYZ" gewählt, um Klammerlemmata zu vermeiden. Allerdings kann man hier m.E. durchaus diskutieren, ob das so sinnvoll ist, da nur ein Bruchteil der Provinzen mit Städten namentlich identisch ist (nämlich Groningen und Utrecht). Im Falle Deutschlands gibt es den Fall auch (Bremen), hier wurde lediglich für Bremen-Land die Langform gewählt und für alle anderen Bundesländer nicht. Bei den USA würde ja auch niemand auf die Idee kommen, einheitliche Lemmata wie Bundesstaat Florida zu wählen, nur um bei New York oder Washington Klammerlemmatas zu vermeiden...--Julez A. 20:19, 4. Jun. 2019 (CEST)
Bremen ist abweichend von Hamburg oder Beerlin als Stadtstaat ein Sonderfall; in Hamburg und Berlin sind Stadt und Bundesland (flächen-)identisch, haben also auch nur einen gemeinsamen Artikel. Das Land Bremen besteht aber aus den beiden selbständigen Städten Bremen und Bremerhaven. Deswegen wurde hier die Langform genommen. Kann man abhaken, weil es nix mit den NLen zu tun hat.
Bei den US-Bundesstaaten liegt ein anderes sprachliches Phänomen zugrunde. Hier müßten wir übrigens gar nicht unterscheiden, weil die beiden Städte unter New York City und Washington, D.C. stehen; das könnte man auch mit Begriffsklärungshinweis regeln; Sinngemäßes gilt für Mississippi (Bundesstaat), wenn die Ansetzung des Flusses unter Mississippi River Konsens gefunden hätte. (Umgekehrt hätten eine Reihe von Bundesstaaten durch aus Klammererweiterungen gebraucht, wenn sich nicht die Ansetzung mit dem Namenszusatz River durchgesetzt hätte, z.B. Arkansas River, Illinois River, Iowa River, Colorado River, Tennessee River, um nur einige Beispiele zu nennen, die mir spontan einfallen.)
Die Bundesstaaten (in den USA, in Australien, Mexiko, Brasilien) und die kanadischen Provinzen gehören wie die Bundesländer Österreichs und Deutschlands zu dem Typ Gebiet, der, sei es aufgrund der Größe oder des Gliedstaatcharakters, jeweils als Land wahrgenommen wird. Ebenfalls trifft das zu für die Regionen in Staaten wie Franreich, Spanien oder Italien, die zumindest vor jüngeren Verwaltungsreformen ihren Ursprung in alten römischen Provinzen haben. Hier wird man ohne groß zu überlegen, bei den Regionen mit weiblichen Artikeln "in der" sagen, bei den Gebieten mit neutralem Genus "im", bei artikellosen Regionen nur "in", jeweils direkt gefolgt vom Namen, z.B. "in der Bretagne", "in Aquitanien", "im Elsaß", "in Südtirol", "in "Kampanien". Hinzu kommt, daß diese die Bezeichnung "Region" erst im Rahmen der statistischen Vereinheitlichung in Europa erhalten haben (der NUTS-Quatsch) und sich im kollektiven Bewußtsein dieser neue Zusatz "Region" für diese oft jahrhundertealten Landschaften nicht oder noch nicht durchgesetzt hat.
Bei den kleineren Verwaltungseinheiten fehlt es häufig an der Wahrnehmung des Gebietes als Land. Woran das liegt, dafür gibt es sicher verschiedene Gründe, aber die Benennung nach dem Hauptort ist einer. Hinzu kommt, daß "in München", "in Bergamo", "in Schaffhausen" oder eben "in Utrecht" ohne weiteren Zusatz eben immer als Angabe der Stadt wahrgenommen wird, wie es auch "in Schwetzingen" oder "in Hintertupfing" tut. Meint man in diesen Fällen das jeweilige Verwaltungsgebiet drumherum, ist die Verwendung des generischen Zusatzes zwingend notwendig, z.B. "im Landkreis München", "in der Provinz Bergamo", "im Kanton Schaffhausen", "in der Provinz Utrecht", weswegen diese Zusätze meist sowieso zum offiziellen Namen gehören. Ebenso läßt sich z.B. bei den französischen Départements, wo man womöglich darüber streiten kann, ob man im deutschsprachigen Kontekt sagen kann: "der Ort liegt in Ain", über das Wortschatzlexikon nachweisen, daß "Departement" der häufigste linke Nachbar ist, als sehr oft bis fast immer Département Ain geschrieben wird. Deswegen, und um analoge Benennungen mit den Arrondissements und Cantons zu erhalten, haben wir auch in Frankreich um 2009 oder 2010 die Lemmata der Departements auf "Departement ABC" umgestellt.
Auf der iberischen Halbinsel und in Mittel- und Südamerika ist die Benennung nach dem Hauptort Standard; allerdings kommt hier verschärfend hinzu, daß in manchen Staaten eine hinreichend große Stadt Hauptort aller Verwaltungsebenen ist – und in manchen Staaten ist vom Departamento über die Provinz bis hin zur Gemeinde das ganze Programm da, bis zu fünf Verwaltungsebenen, alle mit demselben Hauptort. In Südamerika (und in mindestens zwei Fällen zwischen Argentinien und Spanien) kommt zu dieser vertikalen Mehrdeutigkeit noch die horizontale hinzu. Das Departamento Santa Rosa etwa gibt es nicht nur in Guatemala, sondern auch in zwei Provinzen Argentiniens. Würde man hier nicht Departamento Santa Rosa (Guatemala) ansetzen, ergäbe sich Santa Rosa (Departamento, Guatemala) und im Zusammenhang mit den Kategorientpen, die immer geklammert werden ein Klammerzusatz mit mehreren Kommata, im Beispiel etwa Kategorie:Person (Santa Rosa, Departamento, Guatemala) statt dem noch recht gut lesbaren Kategorie:Person (Departamento Santa Rosa, Guatemala).
Deswegen haben wir nach längeren und mehrfachen Diskussionen auf WD:Namenskonventionen/Ortsnamen und anderswo uns entschieden, diese meist nicht auf der obersten Verwaltungsebene liegenden Verwaltungseinheiten grundsätzlich in der Form Namenszusatz ABC anzusetzen; die Namenskonventionen verlangen ja den landesüblichen Namenszusatz. Hierbei bedeutet "landesüblich" nicht zwingend "in der Landessprache", sondern es sollte verhindert werden, daß in Zusammenhang mit amerikanischen Countys von "Landkreisen" oder gar Grafschaften gesprochen wird. In älteren deutschsprachigen Texten über die Vereinigten Staaten geistern beide Begriffe herum, dabei sind die amerikanischen Countys (im Gegensatz zu den britischen) spätestens seit 1776 allesamt ohne Grafen.
Man kann sicherlich debattieren, ob Noord-Holland oder Flevoland nun eher den Charakter eines Landes haben (haben ja schon den Suffix -land im Namen), bei Drenthe sieht das schon anders aus. Im Falle von Groningen und Utrecht sind die Zusätze erforderlich. Von daher habe ich 2012 (siehe VGen) umgestellt, auch vor dem Hintergrund der Einheitlichkeit, da wir Benutzer haben, die weltweit tätig sind, denen wir sonst zumuten würden, sich in jedem Staat an unterschiedliche Lemmaansetzungen zu gewöhnen.
Sorry für die längliche Antwort, aber ich wollte den Sachverhalt umfassend darstellen. --Matthiasb –   (CallMyCenter) 01:31, 5. Jun. 2019 (CEST) PS: Bei Flevoland brauchen wir den Zusatz übrigens auch, wg. BKL I.
kurze Ergänzung: die „Länder“ in Ö sind älter als die Republik Österreich (und hatten auch lange andere Herrscher, wie zB Salzburg). Daher ist das Landesbewusstsein in Ö noch sehr groß (mit der Auswirkung eines starken Föderalismus). Vor kurzem gab es in der Television wieder einen Wettstreit [1], wo die Länder gegeneinander angetreten sind (heuer war es das Essen, zuletzt immer Orte). p.s. noch zum Thema: eine einheitliche Benennung in Deutsch (Provinz XYZ) finde ich am Leser-freundlichsten und praktischten. --Hannes 24 (Diskussion) 08:52, 5. Jun. 2019 (CEST)
Ich habe die Diskussion im Archiv von WD:Namenskonventionen/Ortsnamen nicht gefunden. Kannst du mir sagen, wo genau das diskutiert wurde? --PM3 12:52, 5. Jun. 2019 (CEST)
Nicht wirklich.Die älteste iskussion, die ich finden konnte, ist diese von 2005 (also noch vor meiner Ankunft); 2009 gab es dann diese Diskussion, da war das offensichtlich schon gang und gebe, als es um Kenia und Uganda ging, mit dem etwas widersprüchlichen Resultat über die Wortstellung und Sprache des Lemmas in beiden Ländern; die Verwendung des Namenszusatzes an sich war ohne großen Dissens. Ansonsten wirst du suchen müssen, daß der Kollege Harry8 mit seinem Archiv-Vereinheitlichungsfimmel zwischenzeitlich mal die Archive von WD:Namenskonventionen und WD:Namenskonventionen/Ortsnamen vereinigt hat, was (nur) teilweise revertiert wurde und teils nicht. Weitere Teildiskussionen dürften sich auch im Archiv von WD:WPG finden und im Rahmen des Frankreich-Portals/-Projektes, wo insbesondere die Verschiebung der Departement-Lemmata zunächst kontrovers war. Außerem gab es 2008? einmal eine längere Diskussion zum Stichwort "abgeleitete Lemmata", wo die Thematik, wenn ich miich richtig erinnere, zumindest am Rande diskutiert wurde. --Matthiasb –   (CallMyCenter) 23:14, 6. Jun. 2019 (CEST)
wobei ich auch für österreich noch immer dafür bin, die länder auf "Bundesland XXX" zu stellen, insbesondere ist "primärbedeutung" Salzburg = stadt unfug. aber auch bei den anderen ländern ist oft genug fälschlich das heutige bundesland verlinkt, nicht das historische kronland.
jedenfalls ist die kontruktion Kategorie:Person (Salzburg) vs. Kategorie:Person (Land Salzburg), dieses aber nur hier, sonst Kategorie:Person (Steiermark), auch patschert. --W!B: (Diskussion) 14:06, 5. Jun. 2019 (CEST)
[Hierarchisch wäre das Bundesland Salzburg wichtiger, allgemein bekannter ist aber wohl die Stadt (dank der genialen Wolferl M Werbung seit 200 Jahren). Bundesland Niederösterreich klingt aber komisch, denn es gibt nur ein NÖ. Die Amis machen das besser mit Washington D.C., da ist alles klar ;-) --Hannes 24 (Diskussion) 18:14, 5. Jun. 2019 (CEST)]
nein, wie gesagt, es gibt mehrere, vor 1918 ist „NÖ“ = Österreich unter der Enns, vor 1789 das ganze Herzogtum Österreich, einschliesslich dem obderennsischen landesteil (Oberösterreich (Habsburg) war damals tirol mit nebenländern): den namen „niederösterreich“ gibts seit ende des mittelalters, davon ist nur ein kurzer abschnitt das heutige bundesland: es hat schon einen guten grund, warum Matthiasb so insistiert, dass die beifügung der verwaltungsklasse durchwegs ihren sinn hat – auch bei uns zu hause, aber noch mehr im „unbekannten ausland“. --W!B: (Diskussion) 22:34, 5. Jun. 2019 (CEST)
nach der Logik müsste man auch „Wien (Österreich)“ oder „Bundeshauptstadt Wien“, „Gauhauptstadt Wien“, „Reichshauptstadt Wien“, „Stadt Wien“ (als es noch nicht Reichshauptstadt war) etc schreiben. Denn das Gebiet der Stadt war auch ein anderes. Es ist kompliziert ;-) --Hannes 24 (Diskussion) 08:27, 6. Jun. 2019 (CEST)
?? Groß-Wien – sonst gibts aber wenig aufzudröseln, eine stadt (in all ihrer veränderung) ist halt was anderes als eine reine verwaltungseinheit, die nur auf einer grenzabmachung beruht: "Reichshauptstadt", "Landeshauptstadt" (von NÖ), "Bundesland" und "Bundeshauptstadt" sind ja hier nur interministische titel innerhalb der geschlossenen gemeindegeschichte. Ballungsraum Wien für das heutige siedlungsgebiet, das über die gemeindegrenzen hinausgeht, haben wir auch. damit ists aber gut. aber als WL taugen die lemmata sowieso. cf. Bezirk Linz (Stadt) = Linz (amtliche Bezeichnung Statistik Austria für den Bezirksstatus der Statutarstadt, klammer sic, nicht wp-intern) --W!B: (Diskussion) 16:46, 6. Jun. 2019 (CEST)
wir langweilen schon alle, aber mit so einem Titel waren ja auch Rechte (und Pflichten), vor allem wirtschaftliche Entwicklungen verbunden. Du hast recht, dass es immer einen ganzen Raum betroffen hat und die Stadtgrenzen natürlich +/- willkürlich waren. Groß-Wien ist mir später auch noch eingefallen, hab es dann aber nicht mehr ergänzt/geändert. lG --Hannes 24 (Diskussion) 15:55, 9. Jun. 2019 (CEST)

Es gibt noch die Unter-Kategorien, wie Kategorie:Bauwerk in Drenthe, die im Falle einer Umbenennung auch anzugepassen wären, hier Kategorie:Bauwerk in der Provinz Drenthe. --Labant (Diskussion) 23:53, 14. Jun. 2019 (CEST)

Gemäß Antrag und Hauptartikel verschoben. Die Argumente gelten meines Erachtens nicht eins zu eins für die
Unterkategorien, diese habe ich daher nicht geändert. -- Perrak (Disk) 17:16, 13. Aug. 2019 (CEST)

Kategorie:Natur (gelöscht)Bearbeiten

Neuanlage einer Kategorie durch einen unangemeldeten Mitarbeiter, die irgendwann zwischen Juni 2008 und August 2010 gelöscht worden sein muss – in Spezial:Linkliste/Kategorie:Natur finde ich weder eine Diskussion zur Löschung noch eine zur Neuanlage, die ich hiermit nachholen möchte (also kein definitiver Löschantrag!). Ich vermisse in der Kategorie etwa Kategorie:Galaxie, Kategorie:Elementarteilchen, Kategorie:Magnetismus, Kategorie:Sekundärer Pflanzenstoff, Kategorie:Tierisches Gift und Kategorie:Infektionskrankheit – alles natürliche Dinge – wogegen ich Kategorie:Allee in der Kategorie deplaciert finde. -- Olaf Studt (Diskussion) 21:19, 4. Jun. 2019 (CEST)

Ich zitiere mal aus dieser Disk:
Kategorie:Natur gab es schon zweimal, ist aber jeweils an den komplexen und weitläufigen Bedeutungen von Natur gescheitert: Naturwissenschaft, Naturheilkunde, Naturdenkmal, Naturalismus, Naturbaustoff, Naturreligion - und schon ist der Assoziationsblaster komplett. … --PM3 01:44, 20. Feb. 2012 (CET)
Natur ist das Gegenteil von Kultur – ein Fass ohne Boden. --PM3 21:35, 4. Jun. 2019 (CEST)
Nicht schon wieder. Undefiniert und undefinierbar. Löschen.--Meloe (Diskussion) 09:59, 5. Jun. 2019 (CEST)

Der Hauptartikel Natur ist da doch ganz eindeutig: "was nicht vom Menschen geschaffen wurde". --Jbergner (Diskussion) 11:11, 5. Jun. 2019 (CEST)

ein äusserst überkommenes denkmodell, das noch im biedermeierlichen schäferromantizismus respektive in der biblischen "untertanmachung" verhaftet ist: mit der sind wir nämlich schon durch. heute wissen wir, dass ein gutteil der sogenannten "natur" antropogen, oder zumindest deutlich menschgeprägt ist. in zentraleuropa jedenfalls gibt es kaum einen quadratmeter naturraum, der nicht "vom Menschen geschaffen wurde". die paar schnippsel, die es noch gibt, stehen etwa als "urwald" unter strengestem schutz. der großteil des "natur"schutzes schützt aber "sekundär"-natur. und seit beginn der gentechnologie besteht die trennung endgültig nicht mehr, "natur" ist heutzutage zunehmend ein ebenso technologisches designprodukt wie sogenannte "kultur": ob die patentierte hochleistungs-milchkuh oder die standardisierte forstfichte noch "natur" ist, fragte sich schon unsere vorgeneration, was crispr-produkte seien, weiss grad keiner, nichtmal die, die sie herstellen: ich fürchte, og. Kategorien:Galaxie und Elementarteilchen sind ziemlich die einzigen kategorien, die man ungeniert in toto eintragen könnte, zu allen anderen fiele mir sofort ein "vom Menschen geschaffenes" teil ein --W!B: (Diskussion) 13:11, 5. Jun. 2019 (CEST)

Wenn ein Vogel ein nest baut, meinen wir, dass es zur Natur gehört. Baut ein Mensch ein akw, halten wir es für nicht natürlich. Weil wir uns einbilden, nicht zur Natur zu gehören. Eigentlich lächerlich. Grüße--Okmijnuhb (Diskussion)_

Keine geeignete Kategorie.--Karsten11 (Diskussion) 09:22, 11. Jun. 2019 (CEST)

Erläuterungen: Gemäß Konsens in der Disk. Auch in der Kategorie:Umwelt und Natur seltsam aufgehängt.--Karsten11 (Diskussion) 09:22, 11. Jun. 2019 (CEST)

Kategorie:Menschen als Thema (erl.)Bearbeiten

Wie soll man das eingrenzen? Biografien, Kultur, Gesellschaft, Politik, Wirtschaft, Technik, Religion ... handelt alles von Menschen und derem Handeln. --PM3 23:05, 4. Jun. 2019 (CEST)

Löschen, konzeptionsloser Schrott. DestinyFound (Diskussion) 01:14, 5. Jun. 2019 (CEST)
Gegenfrage:: Tier, wei soll man das eingrenzen, Pflanze, wie soll man das eingrenzen, Gesellschaft, wie soll man das eingrenzen? Die notorische Ablehnung der Kategorien Mensch und Menschen durch wiki hat viel von Scientologyidologie... Die verhalten sich nämlich genaus so... 2A02:908:D85:8620:448D:FE2B:6390:DE2A 09:57, 5. Jun. 2019 (CEST)
Halte ich für ein Scheinargument. Der Mensch ist in den biologischen Wissenschaften ein Lebewesen unter anderen. In jedem anderen Kontext ist er das nicht. Eine Unterkategorie in Kategorie:Lebewesen als Thema ist durch nichts zu rechtfertigende Regelhuberei. Da die Wikipedia eine allgemeine Enzyklopädie ist, nicht etwa ein biowissenschaftliches Fachlexikon, ist die Zugehörigkeit der Art Homo sapiens kein Kriterium, nach dem sinnvoll kategorisiert werden kann.--Meloe (Diskussion) 10:02, 5. Jun. 2019 (CEST)

Du irrst... Das ist nur in der Scientologyideologie so... Die Frage nach dem Menschen und nicht zuletzt seiner Seele ist "die" Frage des Menschen schlechthin... Und da muss uns nicht wundern, dass gerade auch Scientology das mit allen nur irgendwie denkbren Mitteln zu verhindern sucht... Und dass ich hier für solche Aussagen noch nicht lebenslang gesperrt wurde, wird einige Administratoren sehr viel abeverlangt haben... 2A02:908:D85:8620:448D:FE2B:6390:DE2A 10:18, 5. Jun. 2019 (CEST)

Das ist ein "Fass ohne Boden" - wie PM3 schon richtig bemerkte. Der Ersteller dieser Kategorie hätte sich zunächst mit dem hier üblichen Kategoriensystem, das in über 10 Jahren gewachsen ist, vertraut machen sollen. Eine Grundregel lautet übrigens, dass eine Kategorie erst ab 10 Einträgen angelegt werden soll. Weiterhin würde diese Kategorie konsequenterweise zu grundlegenden Änderungen des Wikipedia-Systems führen. Dazu müsste eine umfassende Grundatzdiskussion geführt werden. Nach dem jetzigen Stand bin ich für Löschen der Kategorie. --Hannover86 (Diskussion) 11:02, 5. Jun. 2019 (CEST)
Eine solche Grundregel gibt es nicht. Wo hast du denn das her? --Matthiasb –   (CallMyCenter) 23:36, 6. Jun. 2019 (CEST)
Diese Grundregel gab es - wie gesagt - schon vor 10 Jahren, um das Kategorien-System hier nicht ins Uferlose zerfasern zu lassen. Das war zwar nicht verbindlich, wurde aber - soweit ich als Leser damals verfolgen konnte - allgemein eingehalten und galt als Richtwert. In einigen Fachbereichen wird das auch heute noch so gehandhabt. Meinungsbild ergab dann 2011, dass eine verbindliche Mindestzahl von Einträgen abgelehnt wurde. Es mag in Einzelfällen sinnvoll sein, auch nur 1-2 Einträge in einer Kategorie zuzulassen; aber das sollte schon fachlich begründet sein. Man stelle sich nur vor, es würden Personen nach den Straßen kategorisiert, in denen sie einmal gewohnt haben. Solche Kategorien würden in den wenigstens Fällen Sinn machen. Ebenso könnte - um bei dem jetzigen Problem zu bleiben - aus den Wortspielen Thema, Themen, Mensch, Menschen usw. eine Vielzahl von Kategorien künstlich erzeugt werden, ohne dass sich daraus ein Mehrwert ergibt. Ich halte z.B. die Kategorie:Person als Thema mit den Unterkategorien für völlig ausreichend. Die jetzigen Einträge in der Kategorie:Menschen als Thema - z.B. Kategorie:Sexualität des Menschen - sind aus systematischen Gründen völlig falsch. Die Kategorie:Menschen als Thema sammelt genau genommen Menschen als Mehrzahl von Mensch, also z.B. Gruppen von Menschen. Und nochmal: Ich denke, der Ersteller der Kategorie hat das System der Wikipedia noch nicht verstanden! --Hannover86 (Diskussion) 01:45, 7. Jun. 2019 (CEST)

Ja, ich seh schon, ich finde keine Lösung f+ür den ganzen komplex... Tut was Ihr nicht lassen köönt... Aber glaubt bitte nicht, dass ich hier jemals aufgeben werde... 2A02:908:D85:8620:448D:FE2B:6390:DE2A 12:08, 5. Jun. 2019 (CEST)

völlig absurde disk hier, wp ist von Scientology unterwandert??? Selten so etwas hier gelesen. Ich schreib jetzt lieber nicht, was ich mir denke (das würde einen PA ergeben) --Hannes 24 (Diskussion) 12:37, 5. Jun. 2019 (CEST)
"keine lösung haben" und "trotzdem nicht aufgeben" hört sich eher nach fanatisiertem einzeltäter an: scientology hat einen plan. --W!B: (Diskussion) 13:18, 5. Jun. 2019 (CEST)
Bist Du Mitglied bei der Sekte, äh „Religionsgemeinschaft“? Ich nicht, ich halte das für eine schöne Verschwörungstheorie (bestenfalls). --Hannes 24 (Diskussion) 13:22, 5. Jun. 2019 (CEST)
was? den menschen als lebenwesen deklarieren? die alternative der konkurrenz (siehe oben "natur") ist auch nicht weniger verschwörungstheoretisch unterwandernd, oder? --W!B: (Diskussion) 13:32, 5. Jun. 2019 (CEST)
[kleines Bonmot`scherl: ein Bekannter sagt immer, er stammt lieber von Adam und Eva ab als von Affen. loool --Hannes 24 (Diskussion) 18:18, 5. Jun. 2019 (CEST)]
bei der ihrer familiengeschichte sind mir die affen lieber. muss kein pavian sein, aber ein bonobo unter den ahnen ist sicher keine schande (make love not war). jedenfalls gehörte Kat:Menschen als Thema sicherlich unter Kategorie:Primaten als Thema. --W!B: (Diskussion) 22:26, 5. Jun. 2019 (CEST)
großes +1 Primaten for president (fällt mir da noch ein). Jetzt sind wir bei Planet der Affen gelandet. loool --Hannes 24 (Diskussion) 08:31, 6. Jun. 2019 (CEST)

Unfug gelöscht. -- Perrak (Disk) 17:35, 11. Jun. 2019 (CEST)