Hauptmenü öffnen
Abkürzung: WD:NK

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen an der Projektseite „Namenskonventionen“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Signatur und Zeitstempel oder --~~~~.

Hinweise

Archivübersicht Archiv

Archivübersicht --- Nach Quartalen:

Wie wird ein Archiv angelegt?
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 42 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 2 Abschnitte.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 7 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind.
Filing cabinet icon.svg Weitere Diskussionen zu spezialisierten Themen
Sprachen Anderes

Inhaltsverzeichnis

Namenskonventionen für EU-Richtlinien und EU-VerordnungenBearbeiten

Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte. Anmerkung: Das Thema ist zu bedeutend und bedarf längeren Nachdenkens. --Opihuck 17:15, 3. Nov. 2016 (CET)

Darf ich euch auf die Diskussion im Portal/Recht aufmerksam machen und um dortige Beteiligung bitten? Danke! --Opihuck 17:56, 10. Okt. 2016 (CEST)

BesatzungsnamenBearbeiten

Wie ist bei Namensänderungen während Besatzungszeiten, völkerrechtswidrigen Annektionen u.ä. mit folgenden, politisch motivierten Umbenennungen von Ortschaften zu verfahren?
Beispiel: Ist eine während des 2. WK in Lodz geborene polnische und/oder jüdische Person tatsächlich in „Litzmannstadt, Deutsches Reich“ geboren worden oder sollte man da nicht doch besser bei Lodz bzw Łódź bleiben? Lodz wurde 1939 besetzt und annektiert und wurde 1940 nach dem Nazi Karl Litzmann "offiziell" in Litzmannstadt umbenannt. Völkerrechtlich war weder die Annexion noch die Umbenennung rechtsgültig. Fragen der "Üblichkeit" im Zeitraum sind schwer zu beantworten: Die polnischsprachige Bevölkerungsmehrheit wird wohl - soweit möglich - bei Łódź geblieben sein, die deutschen Behörden und die gleichgeschaltete Presse wird Litzmannstadt verwendet haben, polnische Exilbehörden verwendeten Łódź. --MacCambridge (Diskussion) 13:25, 19. Apr. 2019 (CEST)

Ich würde da auf die tatsächliche Machtausübung vor Ort abheben und nicht auf irgendeinen juristischen Status. Im genannten Beispiel stand in der Geburtsurkunde Litzmannstadt, das wäre imho der zentrale Punkt.--Karsten11 (Diskussion) 17:43, 19. Apr. 2019 (CEST)
Ein anderer Fall wäre dazu Gotenhafen statt Gdingen. Dass die alten deutschen Namen bei Ereignissen bis 1945 statt der heutigen verwendet werden, ist klar. Im Fall von Litzmannstadt, Gotenhafen etc. sind das aber ausschließlich Nazi-Erfindungen. Da habe ich so meine Bauchschmerzen, wenn das hier auf WP wider die allgemein übliche Praxis salonfähig gemacht wird. --2003:D0:2F06:3801:45D5:88DD:C393:915F 18:16, 21. Mai 2019 (CEST)
Zurück zur Projektseite „Namenskonventionen“.